Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / / Austrian: Erste Boeing 767 mit neuer...

Beitrag 1 - 15 von 21
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 19.01.2013 - 20:31 Uhr
UserGodzilla7
User (1275 Beiträge)
Im Vergleich zur Kitchigen Emirates Kabine ist das Design wirklich gelungen.
Beitrag vom 20.01.2013 - 00:13 Uhr
Userzimbo
arbeite selbst und ständig
User (83 Beiträge)
Tja, dem kann ich nur beipflichten, beim Öffnen des berichtes kam es bei mir wooow, das eiht mal geil aus.
Beitrag vom 20.01.2013 - 00:57 Uhr
User
User ( Beiträge)
Hier ist auch jeder Platz ein Gangplatz, was ja bei der 777 ineffizient wäre.
Beitrag vom 20.01.2013 - 12:33 Uhr
Userbluedanube
User (552 Beiträge)
AUA business: 26 taghelle Mikrokinos mit 'on seat' Barservice. Und in der Mitte sogar Platz zum Händchenhalten. lol

Dieser Beitrag wurde am 20.01.2013 14:25 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 20.01.2013 - 13:52 Uhr
UserFrequentC
User (867 Beiträge)
Im Vergleich zur Kitchigen Emirates Kabine ist das Design wirklich gelungen.

Ich frag mich zwar gerade was das jetzt wieder mit EK zu tun hat. Das klingt doch immer nach einer gehörigen portion Neid. Sonst würde man das doch nicht immer erwähnen. Aber danke für den Ansporn was zu schreiben.

Die neue Business Class der AUA ist mit der im A380 bei EK mit ihrer Verschachtelung vergleichbar, welche aber bei den Arabern schon vor 5 Jahren eingeführt wurde.

Was auch noch vergleichbar ist, sind die 8 Sitze pro Reihe (2-4-2) bei beiden. Nur packt die AUA dies bei ihrer B767 in einen 4,72m breiten Rumpf und bei EK sind es im Oberdeck des A380 mit 5,92m sagenhafte 1,20m mehr. Da aber einige bei dem Namen Emirates paranoid reagieren wird das leicht und überheblich übersehen. Da muß man sich wirklich Gedanken machen, was einige für Prioritäten setzten.

Was ich mich auch frage. Warum wird aber in der B777 die 10er Bestuhlung in der Holzklasse beibehalten. Das können doch andere viel Besser. Bei EK wird das immer als Minuspunkt angeprangert, aber vor der eigenen Haustür wird leicht darüber weggesehen und billige Parolen über die anderen vorgetragen.

Dieser Beitrag wurde am 20.01.2013 13:54 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 20.01.2013 - 14:26 Uhr
Userfbwlaie
User (4488 Beiträge)
@FrequentC,

ein Vergleich mit EK ist sicherlich zulässig und in der Tat, die EK Bestulhung ist auch m. E. kitschig.
Was soll es, man hat genug Platz, kann flach liegen und bekommt alles, was man braucht.
Nur muss man leider bei der 777 über die Beine des Nachbarn steigen, wenn man nicht gerade am Gang sitzt. Bei der A380 ist das besser geregelt.
Beitrag vom 20.01.2013 - 16:01 Uhr
UserFrequentC
User (867 Beiträge)
@fbwlaie

kein Thema, das bei EK alles Gold ist was glänzt.
Nur der Sinnlose und eher peinliche erste Kommentar hat einem zum Antworten hier gebracht. Warum wird das Produkt nicht mit dem im eigenen Haus oder der Allianz verglichen. Warum immer so mit denen vom Golf.
Wie ich schon geschrieben habe, wird bei dem einen immer nur das schlechte gesucht und gesehen. Bei den anderen dagegen wird das mit den 3 Affen aus Nikko / Japan gemacht.

Übrigens gefällt mir die BIZ der AUA und Swiss viel besser wie das Gefüßel bei der LH.

Warum macht man nicht einen EK vs LH & co Thread auf? Da kann man doch noch besser lästern.
Beitrag vom 20.01.2013 - 16:29 Uhr
Usertraveller
User (47 Beiträge)
@FrequentC

Sorry, Du hast Dich geirrt. OS packt keine 2-4-2 in die 767, schon gar nicht in der C.
767: 1-2-1 (C) und 2-3-2 (Y)
777: 2-3-2 (C) und 3-4-3 (Y)

Beitrag vom 20.01.2013 - 18:48 Uhr
UserFrequentC
User (867 Beiträge)
@traveller

Tja was soll man sagen...
Wer die Sitzanordnung als 1-2-1 bezeichnet glaubt auch das die Erde noch eine Scheibe ist. Oder glaubt ihr alles was die Werbung oder eine Airline euch verspricht oder weismacht und habt keinerlei eigene Meinung mehr.
Nur weil die Sitznummern A-D-G-K (oder was auch immer) sind, ist das immer noch keine 1-2-1 Anordnung. Es ist haargenau die gleiche Verschachtelung wie im A380 der EK. Hier ist man aber ehrlich und gibt jedem Sitz (A, B-D, E, F, G-J, K) eine richtige Bezeichnung. Da haben die richtigen Fensterplätze A & K, die Gangplätze B, D, G, J und die Mittelplätze E & F eine eigene Nummer.

Wie eine echte 1-2-1 Bestuhlung ausschaut kann man leicht bei der First im A380 der LH, SQ oder EK anschauen. Davon ist die Business der AUA Meilenweit entfernt.

Dieser Beitrag wurde am 20.01.2013 19:06 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 20.01.2013 - 20:32 Uhr
Userbluedanube
User (552 Beiträge)
FrequentC: Wer die Sitzanordnung als 1-2-1 bezeichnet glaubt auch das die Erde noch eine Scheibe ist. Oder glaubt ihr alles was die Werbung oder eine Airline euch verspricht oder weismacht und habt keinerlei eigene Meinung mehr.

Wie eine echte 1-2-1 Bestuhlung ausschaut kann man leicht bei der First im A380 der LH, SQ oder EK anschauen. Davon ist die Business der AUA Meilenweit entfernt.
Was anderes als 1-2-1 ist die Sitzanordnung der OS 767-C ? Meinungssache? Vielleicht wie die Bewertung, die OS-Business entspricht nicht der LH-SQ-EK First ? Würd' sie's, wär's eine First und keine Buisness.

Die versetzte Anordnung schafft einerseits den nötigen Raum für den Schlafsessel und anderseits mehr Intimität in den Ruhestunden. Das ist eine intelligente Lösung, die sich bewährt hat. U.A. auch bei den genannten Airlines. Ist das ein Grund, warum die AUA das Rad neu erfinden sollte?

Die neue AUA 767-Kabine ist m.E. ein Top-Produkt, im Weltmaßstab, und um einiges kundenfreundlicher als jene ihrer 777-Schwester.
Beitrag vom 23.01.2013 - 11:32 Uhr
UserApollo
User (391 Beiträge)
FrequentC sieht aber auch in allem einen Angriff auf seine heiß geliebte EK.

Ich persönlich mag die neue C der LH sehr gern. Das "Füßeln" ist ja nicht bei allen AC's der Fall, und ehrlich gesagt finde ich gibt's auch schlimmeres (ist aber natürlich nur meine persönliche Meinung). Betrachtet man das gesamte C-class Produkt der LH´und nicht ausschließlich die Sitze, denke ich spielt es derzeit in der obersten Liga mit.
Mir persönlich gefällt an der neuen AUA C das Farbschema sehr gut. Die Markenidentität kommt glaube ich gut durch. Uns insgesamt macht sie einen stilvollen, zurückhaltenden aber eben auch einladenden Eindruck
Beitrag vom 23.01.2013 - 23:47 Uhr
UserFrequentC
User (867 Beiträge)
Was anderes als 1-2-1 ist die Sitzanordnung der OS 767-C ? Meinungssache? Vielleicht wie die Bewertung, die OS-Business entspricht nicht der LH-SQ-EK First ? Würd' sie's, wär's eine First und keine Buisness.

Es sollte ja nur darstellen, was eine 1-2-1 Bestuhlung sein soll. Nicht der Vergleich ver verschiedenen Klassen.


Die neue AUA 767-Kabine ist m.E. ein Top-Produkt, im Weltmaßstab, und um einiges kundenfreundlicher als jene ihrer 777-Schwester.

Das die neue Business Class der AUA mit denen der Mitbewerber gleichgezogen hat ist korrekt. Wie ich oben schon schrieb, gefällt sie mir besser als die bei der LH. Das ist aber Geschmackssache. Zum schluss ist die LH Business Class ja auch so verschachtelt. Nur die Anordnung ist etwas anders. Da ist ja auch der Fußteil auf Höhe des Vordersitzen, wie z.B. bei der Swiss, SQ, EK (A380)...


FrequentC sieht aber auch in allem einen Angriff auf seine heiß geliebte EK.

Mit den Angriffen kann ich leben. Es zeugt doch von der Angst, das das Thema immer wieder hochgeholt wird. Aber eben auf solch primitive weise.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Hätten sie sich nur mal die Webseite der AUA durchgelesen. Da steht folgender Satz:
"Durch das raffinierte Sitzkonzept hat in Boeing 767 Flugzeugen jeder Gast direkten Gangzutritt"
Bei einer 1-2-1 Bestuhlung braucht man doch nicht betonen das jeder Sitz Gangzugang hat.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Beitrag revidiert
Fly-away
Moderator

Dieser Beitrag wurde am 24.01.2013 07:59 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.01.2013 - 00:19 Uhr
Userbluedanube
User (552 Beiträge)
Hätten sie sich nur mal die Webseite der AUA durchgelesen. Da steht folgender Satz:
"Durch das raffinierte Sitzkonzept hat in Boeing 767 Flugzeugen jeder Gast direkten Gangzutritt"
Bei einer 1-2-1 Bestuhlung braucht man doch nicht betonen das jeder Sitz Gangzugang hat.
In der 'alten' Version hatte die 767-C eine 2-2-2 Bestuhlung. Und in der neuen Kabine wäre auch eine 2-1-2 Version möglich gewesen. Eine 1-2-1 Konfig in der C ist sicher ein attraktives Angebot und damit auch ein legitimes Argument gegenüber Mitbewerbern.
Beitrag vom 24.01.2013 - 09:20 Uhr
UserGodzilla7
User (1275 Beiträge)
Im Vergleich zur Kitchigen Emirates Kabine ist das Design wirklich gelungen.

Ich frag mich zwar gerade was das jetzt wieder mit EK zu tun hat. Das klingt doch immer nach einer gehörigen portion Neid. Sonst würde man das doch nicht immer erwähnen. Aber danke für den Ansporn was zu schreiben.


Ich bin eben kein Freund von billigen Gold und Holzimitationen und bling bling. Steel sieht in meinen Augen jedenfalls anders aus. Mit Neid hat das nichts zu tun, sondern nur mit Geschmack.
Beitrag vom 24.01.2013 - 12:43 Uhr
UserFrequentC
User (867 Beiträge)
Ich bin eben kein Freund von billigen Gold und Holzimitationen und bling bling. Steel sieht in meinen Augen jedenfalls anders aus. Mit Neid hat das nichts zu tun, sondern nur mit Geschmack.

Klar ist es Neid und noch mehr Angst...
Warum wird das Thema immer so hervorgehoben. Es gibt doch noch weitere Mitbewerber die sich in der Alpenrepublik tummeln.
Der österreichische "Platzhirsch" hat doch pro Stunde weit mehr Flugbewegungen und Passagiere als die Airline aus DXB, welche nur 13 Flüge pro Woche von / nach Österreich hat.
Daher kann man schon wunderbar von Angst und Neid einiger Foristen hier ausgehen.

Dieser Beitrag wurde am 24.01.2013 12:43 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »