Community / / BER droht Bau-Debakel am T2

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 08.09.2019 - 12:12 Uhr
UserVJ 101
User (621 Beiträge)
Meldungen aus der Springerpresse kann man noch weniger ernst nehmen als Terminverkündungen von BER- Verantwortlichen.
Man wird sehen was kommt.
Beitrag vom 08.09.2019 - 13:12 Uhr
Userlwz_wassermann
User (8 Beiträge)
Ist das jetzt die kleinlaute Verkündung des Neuen Eröffnungstermins des BER im Oktober 2021???
Beitrag vom 08.09.2019 - 13:40 Uhr
UserRobR
User (676 Beiträge)
Vielleicht sollte der BER mal vom Airport München und Lufthansa weiter gebaut werden? Die wissen wie es geht und wie man pünktlich eröffnet...
Beitrag vom 08.09.2019 - 14:03 Uhr
Userjasonbourne
User (1699 Beiträge)
Vielleicht sollte der BER mal vom Airport München und Lufthansa weiter gebaut werden? Die wissen wie es geht und wie man pünktlich eröffnet...

Nein, weil die auf das Chaos sicher keine Lust haben.

@VJ101: ich habe mir das auch gedacht, die Presse springt jetzt auf jeden noch so kleinen Fehler beim BER, generiert halt Aufmerksamkeit. Manchmal ist man im Hause Springer aber auch sehr gut informiert.

@lwz_wassermann:
Ja, das könnte auch sein. Wobei ich mich Frage: Wenn T2 nicht fertig wird, dann kann man auch einfach T1 aufsperren, und SXF wird ja eh weiter betrieben.
So würde ich es machen, BER eröffnen, TXL und SXF offen halten, und dann wenn alles läuft und T2 fertig ist, den kompletten Betrieb übernehmen.
Beitrag vom 08.09.2019 - 14:16 Uhr
UserA320Fam
User (771 Beiträge)

@lwz_wassermann:
Ja, das könnte auch sein. Wobei ich mich Frage: Wenn T2 nicht fertig wird, dann kann man auch einfach T1 aufsperren, und SXF wird ja eh weiter betrieben.
So würde ich es machen, BER eröffnen, TXL und SXF offen halten, und dann wenn alles läuft und T2 fertig ist, den kompletten Betrieb übernehmen.


BER öffnet mit oder ohne T2, plus T5. Ohne T2 bedeutet ohne große Reserven. Tests T1 scheinen bisher gut zu verlaufen.
Egal wie, BER offen / TXL zu. Geplant Okt 2020.
Beitrag vom 08.09.2019 - 15:34 Uhr
Userfollowme
User (7 Beiträge)
Ich denke, dass zu diesem Thema gezielt von verschiedenen Medien Stimmung gemacht wird und Meldungen vorsätzlich mindestens übterieben werden, um bestimmte Interessen bzw. Interessengruppen zu unterstützen. Es gibt gerade im Bereich der umliegenden Gemeinden massive Gegenwehr gegegen den BER, die würden alles Mögliche versuchen, um die Eröffnung zu torpedieren.

Diese Debatte ist so dermaßen überhitzt, dass man mit solchen Meldungen sehr vorsichtig sein sollte.

Beispiel Dübel, die ja angeblich nie hätten verbaut werden dürfen. In Warheit waren sie ursprünglich genehmigt, jedoch hat sich das Baurecht über die vielen Jahre geändert und es müssen für die ursprünglich genehmigten Dübel heute Gutachten nachgereicht werden.
Das hat man aber in den reißerischen Berichten nirgendwo so gelesen!

Thema TXL: eine scheinheilige Debatte angefeurt von der FDP, TXL müsse offen bleiben, großmäulig unterstützt durch die BZ (Berliner Boulevard- Zeitung).
Vor kurzem große Headline in besagter BZ: die nicht Fertigstellung von BER verhindert Wohnungsneubau auf TXL- Gelände. Was soll man dazu noch sagen?

Beispiel CDU Brandenburg: BER Untersuchungsausschuss- Obmann Christian Gräf (Brandenburger CDU- Opposition) erzählt permanent von Informationen die er hätte, dass der Termin im Oktober 20 nicht zu halten sei wegen der Mängel. Das ging so bis zum Wahlsonntag. Nur hat er nie gesagt, was denn das Problem sei.

Ich gebe auf das alles gar nichts mehr.

Warten wir auf Ende Herbst. LDD hat angekündigt, dann den genauen Termin zu nennen. Daran wird dann alles gemessen. "Meldungen" der BamS kann man getrost auch wegklicken...

Dieser Beitrag wurde am 08.09.2019 15:37 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.09.2019 - 18:01 Uhr
Usercontrail55
User (928 Beiträge)
Ich denke, dass zu diesem Thema gezielt von verschiedenen Medien Stimmung gemacht wird und Meldungen vorsätzlich mindestens übterieben werden, um bestimmte Interessen bzw. Interessengruppen zu unterstützen. Es gibt gerade im Bereich der umliegenden Gemeinden massive Gegenwehr gegegen den BER, die würden alles Mögliche versuchen, um die Eröffnung zu torpedieren.

Diese Debatte ist so dermaßen überhitzt, dass man mit solchen Meldungen sehr vorsichtig sein sollte.
Sie haben ja soooo recht!
Beispiel Dübel, die ja angeblich nie hätten verbaut werden dürfen. In Warheit waren sie ursprünglich genehmigt, jedoch hat sich das Baurecht über die vielen Jahre geändert und es müssen für die ursprünglich genehmigten Dübel heute Gutachten nachgereicht werden.
Das hat man aber in den reißerischen Berichten nirgendwo so gelesen!
Doch hat man. Das wollte nur keiner, besonders hier, hören. Alles nur faule Ausreden usw. ....
Beitrag vom 08.09.2019 - 18:36 Uhr
UserVJ 101
User (621 Beiträge)
Es ist wahrlich schiefgelaufen was nur schieflaufen konnte, das ist bekannt.

Jetzt gilt es nach vorne zu schauen und das zu tun, was notwendig ist um diesen Flughafen so wie vorgesehen in Betrieb zu nehmen, gegebenenfalls mit Parallelbetrieb der beiden bisherigen Flughäfen bis alles soweit rund läuft, dass der Gesamtbetrieb von BER bewerkstelligt werden kann.

Fingerzeigen und Profilieren helfen hier nicht weiter, eher besonnenes Handeln gerade weil die Anspannung so hoch ist.

Mit neuen Hiobsartikeln basierend auf Mutmaßungen ist keinem gedient, auch die Zeitungen können das Sinken ihrer Auflagezahlen damit nicht aufhalten.
Beitrag vom 08.09.2019 - 19:38 Uhr
UsercosmoB
User (84 Beiträge)
Sie meinen so schnell wie das Planfeststellungsverfahren 1974 und der Eröffnung des MUC in 1992 ?? Wenn Lufthansa in Berlin auch nur die Hälfte des Engagements und der finanziellen Beteiligung wie in München gezeigt hätte, dann wäre Berlin bestimmt nicht dagegen gewesen. Ich gehe davon aus, dass der BER nächstes Jahr eröffnet und hoffe, dass man dort der LH-Konkurrenz ordentliche Slots zuschanzt, damit die Deutsche Lufthansa mal sieht, dass man von Berlin nicht mit ihr fliegt weil der Service so gut ist (der ist in Zwischenzeit ab Berlin schlechter als bei Easyjet), sondern weil man oft keine Alternative hat.



Vielleicht sollte der BER mal vom Airport München und Lufthansa weiter gebaut werden? Die wissen wie es geht und wie man pünktlich eröffnet...