Community / / Berliner CDU fordert neuen BER-Betre...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 17.11.2021 - 14:20 Uhr
UsercosmoB
User (172 Beiträge)
Da muss man sich nicht wundern wieso die CDU in Berlin nur 18,1% der Stimmen bei der letzten Senatswahl bekam. Solch hirnrissige Vorschläge sind allerdings nicht mal 1/5 der Stimmen wert. 1950 Menschen werden entlassen oder wie ? Und welcher private Betreiber soll für mehrere Milliarden den Flughafen "kaufen" oder sollen wir die Schulden erlassen? Die Partei, die dafür sorgte, dass der Flughafen in Schönefeld landete und nicht schon vor 10 Jahren in Sperenberg mit 24h Betrieb und in direkter Konkurrenz zu München öffnete macht jetzt auf dicke Hose. Muss man nicht verstehen.
Beitrag vom 17.11.2021 - 16:10 Uhr
UserGB
User (158 Beiträge)
Man kann auf diese Weise Ausgaben ein paar Jahre nach hinten schieben und sich von den Einnahmen aber sofort berauschen lassen. Nennt sich Wirtschaftskompetenz. Wir müssten uns eigentlich freuen über Politiker, die aus Schulden Einnahmen machen.

Das einzig Blöde ist nur, die einen gehören uns, die anderen den anderen.
Beitrag vom 17.11.2021 - 22:59 Uhr
UserExperte
User (216 Beiträge)
18,1% der Stimmen bei der letzten Senatswahl

Was Sie meinen ist die Abgeordnetenhauswahl. Der Senat ist die Berliner Regierung. Das wäre so, als bezeichnete man die Bundestagswahl als "Bundesregierungswahl".

In der Sache haben Sie aber im Wesentlichen Recht.