Community / / Börsenaufsicht verhängt Millionens...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 23.09.2022 - 10:39 Uhr
UserEricM
User (4290 Beiträge)
201 Mio für hunderte Tote und für die Täuschung von Anlegern, die dachten, Boeing wüsste, wie man sichere Flugzeuge baut ...
Ach ja: Und kein Schuldeingeständnis.

Q: Was musste nochmal VW für eine Unklarheit bei den Abgaswerten seiner Autos zahlen?
A: 2,8 Mrd und es gab 8 Verhaftungen mit Verurteilungen bis zu 7 Jahren Haft.

Ein Witz.
Beitrag vom 23.09.2022 - 13:14 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (442 Beiträge)
201 Mio für hunderte Tote und für die Täuschung von Anlegern, die dachten, Boeing wüsste, wie man sichere Flugzeuge baut ...
Ach ja: Und kein Schuldeingeständnis.

Q: Was musste nochmal VW für eine Unklarheit bei den Abgaswerten seiner Autos zahlen?
A: 2,8 Mrd und es gab 8 Verhaftungen mit Verurteilungen bis zu 7 Jahren Haft.

Ein Witz.

200 Mio für die Täuschung der Anleger. 2021 musste Boeing (auch nach einem Vergleich) schon 2,5 Mrd an das Justizministerium überweisen und die Zivilklagen kommen erst noch.

Aber dennoch, dass da noch niemand im Gefängnis sitzt ist schon ein Witz.
Beitrag vom 23.09.2022 - 13:44 Uhr
Userfliegerschmunz
User (427 Beiträge)
Da kann ich "ein Leser dieser" nur Recht geben. Auf Alcatraz sind noch Zimmer frei. Eine solche Mistgurke zu bauen, sich quasi selbst zu zertifizieren und dann mit schlecht geschulten Crews auf die Menschheit loszulassen, ist hochgradig kriminell. Es zeigt aber auch, dass Investoren auch alles Gequatsche aus dem Prospekt glauben.
Ebenso kriminell ist die "moderne Pilotenausbildung", denn in beiden in Rede stehenden Fällen hätte es glimpflich ausgehen können, wenn die Crews das kleine 1x1 von pitch und power und Systemlogik beherrscht hätten. Mit procedure-runterbeten kann man eben nicht jedes Problem lösen. Ein wenig Wissen gehört schon dazu - aber das kostet je Zeit - und Geld.
Bin ja mal gespannt, wie das mit der MAX10 ausgeht. Heute noch ein Flugzeug ohne EICAS oder ECAM oder wie auch immer auf den Markt bringen zu wollen, ist schon dreist.
Das war mal so eine renommierte Firma - bis die Kaufleute den Ingenieuren das Heft aus der Hand genommen haben. Und? Wie ist die Rendite jetzt?

Dieser Beitrag wurde am 23.09.2022 13:46 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 23.09.2022 - 21:11 Uhr
Userdlehmann66
User (482 Beiträge)
Bin ja mal gespannt, wie das mit der MAX10 ausgeht. Heute noch ein Flugzeug ohne EICAS oder ECAM oder wie auch immer auf den Markt bringen zu wollen, ist schon dreist.
Das war mal so eine renommierte Firma - bis die Kaufleute den Ingenieuren das Heft aus der Hand genommen haben. Und? Wie ist die Rendite jetzt?

Eigentlich müsste Airbus auch dagegen klagen können, denn das ist so als ob Mercedes Airbag, Sicherheitsgurte einbauen muss und sich an aktuelle EU Abgas Normen halten muss und BMW muss das nicht und kann seine Autos deswegen 10.000 Euro billiger anbieten.
Beitrag vom 24.09.2022 - 00:46 Uhr
Useren-zym
User (364 Beiträge)
Wobei BMW allerdings nicht diejenige Firma war welche am Abgas gespart hat.

Das waren andere Firmen ...



Nur dass das klar ist.
Beitrag vom 24.09.2022 - 15:06 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (1141 Beiträge)
Wobei BMW allerdings nicht diejenige Firma war welche am Abgas gespart hat.

Nö "am Abgas gespart" (was für ein Quatsch!) haben sie nicht, nur rumgetrickst wie andere auch.

Das waren andere Firmen ...



Nur dass das klar ist.