Community / / Bund macht Luftfahrt beim Klima Druck

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 21.06.2022 - 22:16 Uhr
UserVJ 101
User (1183 Beiträge)
Die Luftfahrtkoordinatorin ist eine echte Fachkraft für diese Aufgabe, wenn man ihre eigenen Angaben zugrunde legt:

 https://annachristmann.de/

Die Dame hat sogar schon einmal gearbeitet, als Büroleiterin der Ministerin und Grundsatzreferentin im Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg.
Beitrag vom 22.06.2022 - 08:12 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (729 Beiträge)
Die Luftfahrtkoordinatorin ist eine echte Fachkraft für diese Aufgabe, wenn man ihre eigenen Angaben zugrunde legt:

 https://annachristmann.de/

Die Dame hat sogar schon einmal gearbeitet, als Büroleiterin der Ministerin und Grundsatzreferentin im Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg.

Ja da haben Sie (leider) recht: scheint eine "Frau vom Fach" zu sein, mit viiiiel Erfahrung in diesem Themenbereich 😉.

Ein Trauerspiel 😞!
Beitrag vom 22.06.2022 - 09:01 Uhr
UserEricM
User (3954 Beiträge)
Angesichts langer Entwicklungszeiten in der Branche sei es wichtig, neue Technologien jetzt anzugehen, machte die Luftfahrtkoordinatorin der Regierung, Anna Christmann (Grüne), am Dienstag bei der Vorlage eines Papiers der beteiligten Ressorts deutlich.

Ist an der Aussage irgendwas falsch?
Wenn die einzige Kritik an ihrer Aussage darin gipfelt, dass sie eine Frau und nicht aus der Branche ist: Wow. Echt fundiert, Leute ...

Zur Erinnerung: Ihr Job ist nicht, die Interessen der Luftfahrt betreibenden Unternehmen zu vertreten. Diesen Job machen die Lobbyisten bei ADV und BDL.

Andereseseits konnten bei den Verkehrsministern und Luftfahrtkoordinatoren in den vergangenen Legislaturperioden da schon mal Unklarheiten aufkommen, wie sich der Job von dem eines Lobbyisten unterscheidet.

Eine gewisse Verwirrung der beiden obrigen Kommentatoren ist daher verständlich :)


Dieser Beitrag wurde am 22.06.2022 09:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 22.06.2022 - 09:37 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (729 Beiträge)
Angesichts langer Entwicklungszeiten in der Branche sei es wichtig, neue Technologien jetzt anzugehen, machte die Luftfahrtkoordinatorin der Regierung, Anna Christmann (Grüne), am Dienstag bei der Vorlage eines Papiers der beteiligten Ressorts deutlich.

Ist an der Aussage irgendwas falsch?
Wenn die einzige Kritik an ihrer Aussage darin gipfelt, dass sie eine Frau und nicht aus der Branche ist: Wow. Echt fundiert, Leute ...

Zur Erinnerung: Ihr Job ist nicht, die Interessen der Luftfahrt betreibenden Unternehmen zu vertreten. Diesen Job machen die Lobbyisten bei ADV und BDL.
>
Völlig richtig. Und genau deshalb werden die FACHLEUTE in der Luftfahrt - Lobbygruppe mit ihren jahrzehntelangen Erfahrungen im Umgang mit unerfahren, fachfremden Politiker*Innen die Frau vermutlich ganz elegant 'um den Finger wickeln'.

Aber: ich hoffe sehr das ich völlig daneben liege.

Andereseseits konnten bei den Verkehrsministern und Luftfahrtkoordinatoren in den vergangenen Legislaturperioden da schon mal Unklarheiten aufkommen, wie sich der Job von dem eines Lobbyisten unterscheidet.

Eine gewisse Verwirrung der beiden obrigen Kommentatoren ist daher verständlich :)