Community / / Dobrindt beharrt auf Weiterbetrieb d...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 11.07.2017 - 13:11 Uhr
UserEricM
User (4104 Beiträge)
Ein öffentlicher Debattenbeitrag eines Bundesministers zu einem hochpolitischen Thema an dem viel Geld für einige Beteiligte hängt, der der Auffassung der Regierung widerspricht, und das auch noch ein paar Wochen vor der Wahl, ist also "persönlich" ... aha ...

Natürlich völlig unabhängig von diesem Thema bin ich mal gespannt, wohin es den Herrn Dobrindt nach seinem baldigen Ausscheiden aus der Bundesregierung verschlägt...
Beitrag vom 11.07.2017 - 13:39 Uhr
User21papacharlie
Linkl.
User (194 Beiträge)
Und damit schießt der Dobrindt wiedermal den Bock ab. Wie kann man als Verkehrsminister sich zu diesem (sehr sehr strittigen) Thema VOR der tatsächlichen Entscheidung in der Art äußern? Und wieso ohne richtige Absprache.
Der Dobrindt ist in diesem Amt leider ziemlich falsch.
Beitrag vom 11.07.2017 - 15:07 Uhr
UserMatze1904
User (48 Beiträge)
Zukünftiger Ex-Minister Hohlprint wird vsl. sein Direktmandat zum Bundestag wieder erreichen.
Die Flitzpiepe müssen wir noch über Jahrzehnte durchfüttern.
Wen er älter wäre würde Aufsichtsrat bei BMW passen :-D
Beitrag vom 11.07.2017 - 15:20 Uhr
UserEricM
User (4104 Beiträge)
Stimmt, wenn man der CSU das Landwirtschaftsministerium überlässt, machen sie da zwar auch nur Unsinn (Seehofer, Aigner, Friedrich, Schmidt), aber ich kann zumindest eine theoretische Kompetenzüberschneidung erkennen.

Was aber qualifiziert eine kleine Regionalpartei für bundespolitische Verkehrsfragen?
Oder wenn wir schon dabei sind, den Herrn Dobrindt?

Man bekommt bei dieser Diskussion den subjektiven Eindruck, Herr Dobrindth möchte kurz vor seinem Abgang in Berlin nochmal mutwillig und anhaltend Chaos stiften, damit auch in den nächsten Jahren ja nichts dem Wachstum in MUC in die Quere kommen kann.

Dieser Beitrag wurde am 11.07.2017 20:35 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.07.2017 - 06:26 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
Glaube den Kollegen plagen vorallem Wahlkampfängste.
Man stelle sich mal vor BER überholt MUC mit dem alten Schönefelder Terminal und dem neuen noch in den 201X Jahren- nicht unwahrscheinlich, wenn man 27 Mio. + 8 Mio. zusammenrechnet, ist man bei 35 Mio. alles orginäre PAX, wird das ein HUB ist MUC schnell No. 3 in Dtl.

Für mich liegt TXL dtl. besser als BER, darum würd es mich freuen wenn er offen bleibt, bedarf gibt es bei der Flächenausdehnung von Berlin imo genug.

Aber darauf kann man sich als Minister nicht einfach festlegen, v.a. wenn anderes beschlossen ist und es schon nachnutzungspläne gibt.

Die CSU gibt kein so gutes Bild ab, am besten lässt man sie in den Ministerien wo sie wenig Schaden anrichten (Entwicklungshilfe und Landwirtschaft)