Community / / EASA will bei der 737 MAX selbst ins...

Beitrag 1 - 15 von 17
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 11.09.2019 - 11:02 Uhr
UserVJ 101
User (622 Beiträge)
Damit dauert es jetzt wirklich, bis die 737 MAX wieder in der Luft ist.

Die FAA kann sich einen neuerlichen Absturz nicht erlauben und wird daher seine Prüf- und Nachweismethodik grundlegend überdenken.
Boeing muß sich auf die auf die Arbeitsweise der EASA einstellen, da werden sicherlich einige der damit betrauten Mitarbeiter etwas dazulernen.
Beitrag vom 11.09.2019 - 11:17 Uhr
Userbarti
Bürokaufmann/Sachbearbeiter
User (45 Beiträge)
Ist doch auch nur richtig so, die EASA hat zu lange auch nur abgenickt, weil irgendetwas durch die FAA bereits zertifiziert war.
Beitrag vom 11.09.2019 - 12:47 Uhr
Userjazufra
User (1 Beiträge)
Die Zulassung wird aber sicher nicht mehr so lange dauern. American hat unter anderem in ihrem Flugplan für Dezember die Max wieder drin
Beitrag vom 11.09.2019 - 13:17 Uhr
UserPropeller45
User (167 Beiträge)
Das ist wishful thinking. Die Kameraden schieben von Monat zu Monat...
Beitrag vom 11.09.2019 - 13:52 Uhr
UserFly-away
Moderator
Modhinweis
----------------
Wieder einmal mußte ein doppelt eröffneter Thread gelöscht werden und der Beitrag aus dem gelöschten Thread hierher übertragen werden. Das bedeutet unnötigen Zeitaufwand und ist ärgerlich, auch für den User des gelöschten Threads, der diesen als erster knapp 3 Stunden vor Eröffnung des 2. eingestellt hatte. Um dies zu vermeiden, bitte ich vor Eröffnung eines neuen Themas erst zu prüfen, ob nicht bereits ein Thread zu diesem Thema plaziert wurde.
Fly-away Moderator

Hier also der verschobene Beitrag:
Beitrag vom 11.09.2019 - 10:55 Uhr UserJumpfly
User (64 Beiträge)
Für mich liest es sich so, als würde Boeing die 737 MAX von einem "unsicheren Flieger" zu einem "durchschnittlich sicheren Flugzeug mit Mindestausstattung" umbauen. Von der Selbstreflexion bei Boein (ein sicheres Flugzeug noch sicherer machen) sind wir allerdings noch ein gutes Stück entfernt. Aber wen interessiert schon die Sicherheit wenn die Kasse stimmt? Der Kapitalismus nimmt manchmal schon perverse Züge an.
Beitrag vom 11.09.2019 - 14:04 Uhr
UserMHalblaub
User (533 Beiträge)
Haben die 777 und 787 nicht mehr als 2 AoA-Sensoren?
Beitrag vom 11.09.2019 - 15:33 Uhr
UserJumpfly
User (72 Beiträge)
Zum Modhinweis:

Wie kann ich denn prüfen ob dazu schon ein Tread zu diesem Thema eröffnet wurde? Ich lese diese Nachrichten, im Kommentarbereich war bis dahin nichts dazu verfasst, ich habe dann den ersten Kommentar geschrieben.

Modhinweis
@jumpfly
Ihre geschilderte Vorgehensweise ist ja korrekt, im Normalfall.
Wie es zu dieser Doppeleröffnung kommen konnte hat ja @Vj 101 im nachfolgen Beitrag geschildert. Es dürfte aber auch sehr selten zu dieser Konstellation kommen. Dafür eine Softwarelösung zu generieren lohnt den Aufwand nicht.
Falsch war meine Aussage, dass die Zeitspanne zwischen Thread Erst- und Zweiteröffnung 3 Stunden betrug. War eine Falschinterpretation meinerseits. Sorry !
Fly-away Moderator

Dieser Beitrag wurde am 11.09.2019 21:55 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.09.2019 - 16:42 Uhr
UserVJ 101
User (622 Beiträge)
Zum Modhinweis:

Wie kann ich denn prüfen ob dazu schon ein Tread zu diesem Thema eröffnet wurde? Ich lese diese Nachrichten, im Kommentarbereich war bis dahin nichts dazu verfasst, ich habe dann den ersten Kommentar geschrieben.

Der Kollege Jumpfly kann wohl nichts dafür, ich hatte das Thema geöffnet und begonnen meinen Beitrag zu schreiben, wurde aber durch einen Telefonanruf unterbrochen, so dass ich insgesamt ca. 15 Minuten brauchte.
Nachdem ich "Antwort speichern" drückte, musste ich feststellen, dass noch eine Antwort vorhanden ist.

Modhinweis
-----------
Danke @Vj 101 für die Aufklärung.
@jumpfly in allen Punkten "rehabilitiert" !!!
Fly-away Moderator

Dieser Beitrag wurde am 11.09.2019 22:16 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.09.2019 - 16:50 Uhr
UserPropeller45
User (167 Beiträge)
Es gibt noch keinen Zeitplan für die Testflüge der EASA.

 https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-09-10/boeing-737-max-jet-to-face-separate-flight-test-by-eu-regulators-k0e0frs7

Nach meinen Informationen arbeitet Airbus mit 3 AoA-Sensoren, Boeing mit 2.
Beitrag vom 11.09.2019 - 18:25 Uhr
UserJumpfly
User (72 Beiträge)
Ja, bei Airbus versorgen 3 AoA Sensoren 3 ADRs.

Diese Aussage war nicht als Argument für eine andere Regierungsform gedacht, sondern als Kritik an Auswüchsen die Einnahmen über Menschenleben stellen. Dies ist im Fall der MAX eindeutig der Fall, und ich denke nicht dass wir inzwischen alle Auswüchse bei der Entwicklung und Zulassung des Flugzeugs kennen.
Beitrag vom 11.09.2019 - 20:09 Uhr
Userfbwlaie
User (4211 Beiträge)
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx.
Die EASA will natürlich die Flüge in Abspreche mit der FAA durchführen.
Da bin ich mal gespannt, wie das Problem mit der mauellen Trimmung gelöst werden soll.
Modhinweis
--------------
Beitrag bearbeitet wegen Löschung eines anderen.
Fly-away Moderator

Dieser Beitrag wurde am 11.09.2019 22:23 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.09.2019 - 22:25 Uhr
UserFly-away
Moderator
Modhinweis
-------------
2 Beiträge gelöscht wegen Ot, ein weiterer bearbeitet
Fly-away Modearator
Beitrag vom 11.09.2019 - 22:50 Uhr
Usertriangolum
User (97 Beiträge)
Ich halte es für Grundweg falsch nicht auf drei Sensoren zu bestehen. Nein und nochmals nein zu dieser ominösen unklaren und undurchführbaren Regelung ala ..."ebenso durch die Optimierung von Verfahrensregeln und dem Training von Piloten erreicht werden wie durch Designverbesserungen - oder durch eine Kombination aus beidem".

Was ist das bitte?

Es gab zwei Abstürze mit 347 Opfern. Wenn hier nicht auf DREI Sensoren und dem Auslesen aller DREI Sensoren bestanden wird kann sich die EASA auch das ganze Theater sparen. Das ist nichts weiter als Bla Bla.
Ändert nur nichts an der Sicherheit. Gar NIX!

Beitrag vom 11.09.2019 - 22:57 Uhr
UserJumpfly
User (72 Beiträge)
Da bisher nur ein einziger Sensor ausgelesen und verarbeitet wurde hat man mit nun zwei Sensoren zumindest eine einfach Redundanz hergestellt. Warum man allerdings in der Planung der MAX da nicht gleich doppelt redundant geplant hat fällt mir auch schwer nachzuvollziehen. Vermutlich kommt dann der CPU wieder ans Limit, kann den Input nicht verwerten, muss das auch neu zertifiziert werden usw. Wie dem auch sei, einfach redundant ist ind er Luftfahrt lange kein Standard mehr, und nur einfach auswerten ohne Kontrolle wie bisher ist schon als kriminell zu bezeichnen, vor allem bei einem solch elementaren Wert.
Beitrag vom 12.09.2019 - 10:44 Uhr
Userdidigolf
User (156 Beiträge)
Genau das wird auch der Grund sein, dass jetzt die grossen US Anwaltskanzleien schon Klagen für Milliardenstrafzahlungen gegen Boeing vorbereiten. Das ist für die doch ein gefundenes Fressen, wenn man nachweisen kann, dass dieser Fall bei Airbus so nie hätte passieren können und Boeing dieses 3 Sensor design aufgrund der "Grandfather rights"bei der Zulassung der B737 nie vorgesehen hat!

Dieser Beitrag wurde am 12.09.2019 10:47 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »