Community / / IAG stattet Vueling und Level mit Bo...

Beitrag 1 - 15 von 39
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 18.06.2019 - 17:10 Uhr
Usersf260
User (477 Beiträge)
Da hat wohl jemand die Gunst der Stunde und des guten Preises genutzt ;)
Beitrag vom 18.06.2019 - 17:20 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (294 Beiträge)
"Wir haben jegliches Vertrauen in Boeing...“

Außerdem vermeidet IAG, die Maschinen als "MAX" zu bezeichnen.

Hahahahaha:D
Beitrag vom 18.06.2019 - 17:42 Uhr
UserWMJH
User (31 Beiträge)
Vielleicht hat Boeing wirklich ein wirtschaftlich gutes Paket geschnürt, bestehend aus einem günstigem Preis / baldigen Lieferslots für die 737MAX, sowie der Übernahme der Ersatzteilversorgung der A320-Flotte bei British Airways. Zu letzterem der Link:  https://www.aerotelegraph.com/boeing-kuemmert-sich-um-a320-von-british-airways
Beitrag vom 18.06.2019 - 18:48 Uhr
UserSebastian Walter
User (99 Beiträge)
Der Preis hat bestimmt eine große Rolle gespielt, aber vielleicht auch der bevorstehende Brexit!
Beitrag vom 18.06.2019 - 19:36 Uhr
UserEricM
User (1469 Beiträge)
Außerdem vermeidet IAG, die Maschinen als "MAX" zu bezeichnen

Äh... und wie nennen sie den Flieger, dessen Name nicht genannt werden darf, dann?


Dieser Beitrag wurde am 18.06.2019 19:36 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.06.2019 - 19:58 Uhr
UserNutznix
User (11 Beiträge)
Was nützt das Vertrauen einer Airline in die 737 Max, wenn der Passagier dieses Vertrauen nicht aufbringen kann? Stimmt, gar nichts. Einer leerer Flieger am Himmel. Gefährlich aktuell in die 737 Max zu investieren wenn es ungewiss ist, ob der Passagier dieses Fluggerät ablehnt.
Beitrag vom 18.06.2019 - 19:59 Uhr
UserObserver
User (43 Beiträge)
737 NIX-8 und 737-NIX10
Beitrag vom 18.06.2019 - 20:14 Uhr
Userfbwlaie
User (4211 Beiträge)
IAG hat nur eine Absichtserklärung unterschrieben. Die MAX-10 ist noch nicht zugelassen.
Boeing muss also auch IAG überzeugen, dass die Lösung gut und vermarktbar ist.

Beitrag vom 18.06.2019 - 20:20 Uhr
Userjuergen2301
User (1 Beiträge)
Man sieht, dass es dieser Airline nur um Profit geht und nicht um die Interessen der Kunden. Es ist nicht einmal geklärt, ob das Flugzeug ohne Eingriffe der Software überhaupt vernünftig fliegen kann und ich frage mich, wie man unter diesen Umständen eine so große Bestellung aufgeben kann. Ich habe zwar "nur" eine Privatpilotenlizenz, würde in dieses Flugzeug aber niemals einsteigen.
Beitrag vom 18.06.2019 - 20:24 Uhr
UserMottenkaiser
User (5 Beiträge)
Mr. Walsh hat seine Gründe für den Katastrophenflieger zu optieren. Airbus hat offensichtlich seine Hausaufgaben gemacht
Beitrag vom 18.06.2019 - 20:25 Uhr
UserMottenkaiser
User (5 Beiträge)
Sorry... Hausaufgaben nicht gemacht!!!
Beitrag vom 18.06.2019 - 20:40 Uhr
UserNexus
User (463 Beiträge)
So macht man es. Willie Walsh dürfte einen extrem guten Preis erzielt haben.
Im halben Jahr ist das Drama vergessen und den Preis hat er immer noch. Welcher normale Passagier kann schon zwischen Airbus und Boeing unterscheiden?
Beitrag vom 18.06.2019 - 22:49 Uhr
UserNeilArmstrong
User (288 Beiträge)
Außerdem vermeidet IAG, die Maschinen als "MAX" zu bezeichnen

Äh... und wie nennen sie den Flieger, dessen Name nicht genannt werden darf, dann?

Wie wäre es mit "Flying Maxe"? (LOL)
Beitrag vom 19.06.2019 - 04:59 Uhr
Userjasonbourne
User (1699 Beiträge)
Das ist natürlich erstmal Wow, denn Airlines die vom A320 auf die B737 Max umgestiegen sind, gibt es nicht viele.
200 Stück sind die Ersatzinvestitionen für die kompletten Flotten bei BA, Iberia, Vueling, Level und Aer Lingus, wenn man die bestellten A320neo einschließt.

Das ist natürlich schon ein Pfund so eine Order, gerade mit dem grounding.
Beitrag vom 19.06.2019 - 08:24 Uhr
UserTrimotor
User (14 Beiträge)
Bravo IHG. Wenn die 737 Max wieder fliegen darf,ist sie wahrscheinlich das beste und sicherste Flugzeug der Welt.
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »