Community / / ILFC bestellt 100 Airbus A320NEO und...

Beitrag 1 - 9 von 9
Beitrag vom 08.03.2011 - 20:53 Uhr
UserMannerl
User (15 Beiträge)
Überschrift und Text passen nicht zusammen!
Entweder 787 oder 737

MFG
Mannerl, der mind. 3 mal am Tag auf aero.de nachsieht
Beitrag vom 09.03.2011 - 02:25 Uhr
UserIlluminatus1982
Trainer
User (80 Beiträge)
 http://www.airliners.de/wirtschaft/bestellungenundauslieferungen/ilfc-bestellt-bei-airbus-und-boeing/23579
Beitrag vom 09.03.2011 - 02:39 Uhr
Userflo2323
User (260 Beiträge)
10 A380!! Das hätte die Produktion für circa 4 Monate voll ausgelastet!! Sehr ärgerlich!
Beitrag vom 09.03.2011 - 07:16 Uhr
UserFlugente
User (395 Beiträge)
100 NEOs sind aber auch fast 4 Monate Produktion und vom finanziellen Volumen ist dieser Auftrag sogar erheblich größer, das dürfte EADS also verschmerzen können ;)
Beitrag vom 09.03.2011 - 08:36 Uhr
UserAirTommy
User (803 Beiträge)
Für die zehn A380 gab es bis 2012 eine Rücktrittsoption. War eh seltsam, dass die von ILFC damals ins Blaue hinein bestellt wurden. Bislang wurden die als Leasing finanzierten A380 von Airlines (z.B. EK) bestellt und dann an Fonds abgetreten. Ohne einen Kunden für die A380 war der ILFC jetzt wohl einfach das finanzielle Risiko zu groß.
Beitrag vom 09.03.2011 - 09:20 Uhr
UserL-1649A
User (88 Beiträge)
Und hier schon der nächste Großauftrag

 http://www.flightglobal.com/articles/2011/03/09/354101/cathay-pacific-orders-27-widebodies.html

A333 und B773-ER sind mittlerweile echte Butter und Brot - Maschinen für Airbus und Boeing.
Beitrag vom 09.03.2011 - 09:55 Uhr
UserRunway
User (2681 Beiträge)
10 A380!! Das hätte die Produktion für circa 4 Monate voll ausgelastet!! Sehr ärgerlich!

Nein, das ist das Beste was Airbus passieren konnte. Der Auftrag war einer der ersten so ca. von 2001. Auch wenn hier im Forum über die Preishöhe bei A380 sehr unterschiedliche Vorstellungen herrschen (über die keine Einigkeit zu erzielen ist) niedrig war der Preis aus dieser Zeit auf alle Fälle. Bei den entsprechenden Kostensteigerungen seitdem hätte Airbus für die 10 wahrscheinlich eine halbe Milliarde Euro drauf legen müssen.

Kleine Airlines brauchen den Flieger ohnehin nicht und große müssen sich halt selbst die Finanzierung besorgen oder einen anderen Leasinggeber suchen. Das Modell ist aber typischerweise kein Typ für Leasing. Dazu muss ein Modell nach Ablauf der Mietzeit möglichst viele potentielle Kunden ansprechen. Das ist bei A380 eindeutig (noch?) nicht der Fall.
Beitrag vom 09.03.2011 - 09:57 Uhr
Userxwb
User (539 Beiträge)
Den 1. Beitrag betreffend hat es im Thema-Artikel offensichtlich eine zu begrüßende Fehler-Korrektur per 08:28 Uhr-UPDATE gegeben.

Immherin hat mit der Bestellung bekanntlich eine erste Leasinggesellschaft, noch dazu eine amerikanische, A320neo und besonders A321neo bestellt, entgegen vormalig teils auch hier vorbehaltlich kursierenden Negativkritiken.

Wollen die potenziellen Kunden vielleicht doch lieber nach gänzlich hauseigenen Vorstellungen ihre A380 durch Airbus innen ausstatten lassen, als sonst etwa von ILFC mit vorgegeben? Jedenfalls scheint die Kundennachfrage bei ILFC für die NEOs wirklich wesentlich größer und geschäftlich lukrativer zu sein. Die Auftragsumwandlung erscheint so auch eher als beidseitiger Wertzugewinn, anstatt etwa wegen den -10 A380 als Verlust.

Tatsächlich schon wieder Neuigkeiten, Cathay Pacific: aktuell + 15 A330-300 und +10 B777-300ER

Dieser Beitrag wurde am 09.03.2011 09:59 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.03.2011 - 11:17 Uhr
UserDennis
Aviation IT & Media GmbH
Administrator
@Mannerl und XWB - die fehlerhafte Zeile "787-800" stammte aus der Eilmeldung der Nachrichtenagentur dpa-AFX. Leider wurde das gestern Abend übersehen. Wir haben den Beitrag heute morgen ergänzt und dabei auch die Zeile berichtigt.

Dennis Dahlenburg
aero.de

Dieser Beitrag wurde am 09.03.2011 11:18 Uhr bearbeitet.