Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / / Laudamotion setzt zum Neustart an

Beitrag 1 - 11 von 11
Beitrag vom 08.06.2020 - 17:53 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (800 Beiträge)
Es würden dadurch zwar Mitarbeiter ihre Jobs verlieren, aber nicht alle 500, wie es bei Schließung der Basis der Fall gewesen wäre.

Sarkasmus an
:D
Sarkasmus aus
Beitrag vom 08.06.2020 - 18:21 Uhr
User
User ( Beiträge)
Der König ist tot, es lebe der König.
Beitrag vom 08.06.2020 - 20:23 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (800 Beiträge)
Das HB Männchen MOL kann dann heute gleich wieder anfangen auf dem Boden rumzustampfen :-)

Mindestpreise für Tickets + höhere Ökosteuer

 https://www.aerotelegraph.com/40-euro-oesterreich-fuehrt-mindestpreis-fuer-flugtickets-ein
Beitrag vom 08.06.2020 - 20:44 Uhr
User
User ( Beiträge)
Dann fliegt MOL eben für 40 Euro statt für 39,95. Und nu? Kann AUA billiger?
Beitrag vom 08.06.2020 - 21:41 Uhr
UserViri
User (1410 Beiträge)
Dann fliegt MOL eben für 40 Euro statt für 39,95. Und nu? Kann AUA billiger?

Nö, aber sie können den Preis eher matchen als wenn ein Ticket nur 9,99€ kostet. Insofern verliert der Ire hier etwas Spielraum, die AUA unter Druck zu setzen.
Beitrag vom 09.06.2020 - 00:20 Uhr
User
User ( Beiträge)
Gab es denn jemals ein FR Flugzeug wo der ganze Flieger für 9,99 Euro pro Ticket verkauft wurde? Wenn die ersten zwanzig Tickets nicht mehr für zehn Euro verkauft werden, sondern für 40 Euro, kann ich die letzten zwanzig Tickets für 179 Euro anbieten anstelle von 209.
Die Extragebühren für alles Drumrum sind nicht betroffen und sind bei anderen Anbietern mittlerweile ebenso bekannt. Der Unterschied sind die Stückkosten zwischen beiden Anbietern. Die haben sich kaum geändert und die zukünftigen Kunden werden mehr als bisher auf den Preis achten (müssen). Das spielt den LCC mehr in die Hände als den anderen.
Beitrag vom 09.06.2020 - 07:08 Uhr
UserJoachimE
User (463 Beiträge)
Es fehlt aber der optische Anreiz. Weil "jeder" sieht erstmal nach, ob er nicht die 9,95 € bekommen kann. Und einige bleiben dann doch hängen und buchen für mehr Geld.
Es ist bestimmt ein Unterschied, ob EIN Anbieter mit 9,95 € wirbt oder FÜNF mit 40 €.
Beitrag vom 09.06.2020 - 08:12 Uhr
Usercontrail55
User (4765 Beiträge)
Gab es denn jemals ein FR Flugzeug wo der ganze Flieger für 9,99 Euro pro Ticket verkauft wurde? Wenn die ersten zwanzig Tickets nicht mehr für zehn Euro verkauft werden, sondern für 40 Euro, kann ich die letzten zwanzig Tickets für 179 Euro anbieten anstelle von 209.
Die Extragebühren für alles Drumrum sind nicht betroffen und sind bei anderen Anbietern mittlerweile ebenso bekannt. Der Unterschied sind die Stückkosten zwischen beiden Anbietern. Die haben sich kaum geändert und die zukünftigen Kunden werden mehr als bisher auf den Preis achten (müssen). Das spielt den LCC mehr in die Hände als den anderen.
Die Frage wäre dann, locke ich jemanden an, wenn ich ein 200€ Ticket für nur 170€ verkaufe? Wer 200 bezahlt, der will/muss fliegenund nimmt den 200€ Preis in Kauf. Insofern wäre es unklug runter zu gehen.

Aber insgesamt trifft diese Maßnahme die die LCs härter, denn sie greift in ihr Geschäftsmodell ein, den Kunden mit Billigstangeboten erst mal in ihr Netz der Verführung zu locken und MOLs Drohung, Wien aus Rache mit superbillig Preisen zu überschwemmen, würde so in Leere laufen. Mal schauen, ob sich andere Länder dem anschließen. Das erscheint mir aktuell die effektivste Maßnahme für die Umwelt zu sein, Reduzierung des Angebots.
Beitrag vom 09.06.2020 - 09:53 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (800 Beiträge)
Gab es denn jemals ein FR Flugzeug wo der ganze Flieger für 9,99 Euro pro Ticket verkauft wurde?

Gab es, zu Anfang in Frankfurt, da wurden ganze Maschinen für 9,99 verramscht
Beitrag vom 09.06.2020 - 09:56 Uhr
UserEin_Fliegereiint..
User (800 Beiträge)
Mal schauen, ob sich andere Länder dem anschließen. Das erscheint mir aktuell die effektivste Maßnahme für die Umwelt zu sein, Reduzierung des Angebots.

In der Schweiz wird laut News von Heute ebenfalls eine Abgabe in Höhe von 30-120 Franken diskutiert  https://www.aero.de/news-35743/Schweizer-Parlament-will-Klima-Abgabe-fuer-Flugtickets.html
Beitrag vom 09.06.2020 - 09:59 Uhr
Usercontrail55
User (4765 Beiträge)
Mal schauen, ob sich andere Länder dem anschließen. Das erscheint mir aktuell die effektivste Maßnahme für die Umwelt zu sein, Reduzierung des Angebots.

In der Schweiz wird laut News von Heute ebenfalls eine Abgabe in Höhe von 30-120 Franken diskutiert  https://www.aero.de/news-35743/Schweizer-Parlament-will-Klima-Abgabe-fuer-Flugtickets.html
Abgaben gibt es ja bereits einige. Entscheidend wäre, dass sie den Mindestpreis definieren.