Community / / Lufthansa nimmt Technik-Teilverkauf ...

Beitrag 1 - 15 von 17
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 15.09.2022 - 16:39 Uhr
Userrambazamba123
User (169 Beiträge)
Ich halte das für einen folgenschweren Fehler. Aber CS hat ja die Grundsteine schon gelegt, als er die Maintenance der LH Airline aus der Technik ausgelöst und in die Airline rüber gezogen hat.
Beitrag vom 15.09.2022 - 16:52 Uhr
UserDaedalos1504
User (210 Beiträge)
Aus dem einstigen Aviation Konzern, der alle Leistungen aus einer Hand in einer guten Qualität produzierte, wird nach und nach eine einfache Fluggesellschaft, die unter hohen Kosten einen schlechten Service produziert.

Man darf gespannt sein, wo die Reise noch hingeht.
Beitrag vom 15.09.2022 - 16:55 Uhr
UserDaedalos1504
User (210 Beiträge)
Ich halte das für einen folgenschweren Fehler. Aber CS hat ja die Grundsteine schon gelegt, als er die Maintenance der LH Airline aus der Technik ausgelöst und in die Airline rüber gezogen hat.

Das sehe ich auch so. Ich würde es aber etwas anders forumlieren. Der Lufthansa Airline wurde eine eigene Technik zugestanden und dafür durfte sie sich bei der LHT bedienen.
Beitrag vom 15.09.2022 - 18:38 Uhr
Userrambazamba123
User (169 Beiträge)
Aus dem einstigen Aviation Konzern, der alle Leistungen aus einer Hand in einer guten Qualität produzierte, wird nach und nach eine einfache Fluggesellschaft, die unter hohen Kosten einen schlechten Service produziert.

Der schlechte Service ist sogar "schmeckbar" seit dem Verkauf von LSG an Gate Gourmet (der Begriff Gourmet ist hierbei für mich hart an der Grenze zur Beleidigung des Wortes an sich). Die Qualität des Essens schwankt mit zunehmender Zeit seit der Übergabe zwischen "Da würde auch mein Hund am Napf die Nase rümpfen" bis "ungenießbar" und hat sich bislang leider tendenziell nicht verbessert.

Dieser Beitrag wurde am 15.09.2022 18:43 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 15.09.2022 - 20:43 Uhr
UserDavid_B
User (576 Beiträge)
Am Ende ist da nur noch der Markenname Lufthansa. Die Marke Lufthansa hat sich dann aber in Luft aufgelöst.
Beitrag vom 15.09.2022 - 22:35 Uhr
UserEricM
User (4260 Beiträge)
Am Ende ist da nur noch der Markenname Lufthansa. Die Marke Lufthansa hat sich dann aber in Luft aufgelöst.

"Aber der Kunde wollte es so ..."
Beitrag vom 16.09.2022 - 03:09 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (896 Beiträge)
Auf der anderen Seite wollte es der Kunde nicht bezahlen.

Keine Ahnung ob es richtig war LSG auszugliedern, aber Essen kann man zukaufen.
Es muss halt dann gut sein.
Aber mich störrt das sowieso, warum gibt es beim fliegen diese all inclusive mentalität?

Wenn ich Business fliege, dann will ich mich nicht im Flieger besaufen und anderen den Rausch mitfinanzieren. Denn den Schampus den sie da ausschenken zahlen alle, auch diejenigen, die ihn nicht trinken.
Sehe es daher als vollkommen legitim an das man sich sein essen mitbringt oder es vorher beim Check in bestellt oder an board dazu kauft.

Ob es zum Kerngeschäft einer Airline gehört die Flugzeuge zu warten, ich weiss es nicht.
Die LH sieht das scheinbar nicht so. Aber make or buy entscheidungen sind typsiche Manager entscheidungen und führen oft zu genau diesen vorgängen.
Beitrag vom 16.09.2022 - 07:41 Uhr
UserBürgerStreich
User (63 Beiträge)
Ich komme langsam zu der Überzeugung, dass es in der Geschichte der LH bisher niemanden dem Unternehmen so nachhaltig geschadet hat, wie die Konzernführung der letzten Jahre.

Unzählige katastrophale Fehlentscheidungen: 1001 AOC, Steckerleiste, Verkauf Tafelsilber, Personalpolitik 400 Kapitäne mit golden Handshake gehen lassen obwohl ein starker Aufschwung absehbar ist, als einziger Operator den A380 nicht reaktivieren, Schließung der Flugschule, die in Zukunft katastrophale Auswirkungen haben wird usw.

Die Gewinne vor Corona waren nicht wegen CS, sondern trotz CS.

Wenn jetzt nicht langsam jemand mit einem frischen Mindset das Ruder herumreißt, wird die Lufthansa untergehen.
Beitrag vom 16.09.2022 - 08:59 Uhr
UserNiedersachsenHans
User (114 Beiträge)
Ich komme langsam zu der Überzeugung, dass es in der Geschichte der LH bisher niemanden dem Unternehmen so nachhaltig geschadet hat, wie die Konzernführung der letzten Jahre.

Unzählige katastrophale Fehlentscheidungen: 1001 AOC, Steckerleiste, Verkauf Tafelsilber, Personalpolitik 400 Kapitäne mit golden Handshake gehen lassen obwohl ein starker Aufschwung absehbar ist, als einziger Operator den A380 nicht reaktivieren, Schließung der Flugschule, die in Zukunft katastrophale Auswirkungen haben wird usw.

Die Gewinne vor Corona waren nicht wegen CS, sondern trotz CS.

Wenn jetzt nicht langsam jemand mit einem frischen Mindset das Ruder herumreißt, wird die Lufthansa untergehen.

Schade dass Sie mit Ihrem unendlichen Wissen nicht im LH Management sitzen, sonst müsste die Airline doch zig Milliarden Gewinne machen!
Auch Fachblätter wie das Managermagazin verbreiten offensichtlich Blödsinn, haben die doch CS 2017 als Manager des Jahres gewählt!
Beitrag vom 16.09.2022 - 10:39 Uhr
UserDaedalos1504
User (210 Beiträge)

Auch Fachblätter wie das Managermagazin verbreiten offensichtlich Blödsinn, haben die doch CS 2017 als Manager des Jahres gewählt!

Ob das Managermagazin so eine objektive Quelle ist, wage ich zu bezweifeln. Im Prinzip tauchen immer die gleichen Unternehmen dort auf mit unterschiedlichen Managern. Da stellt sich die Frage, ob der Manager das Unternehmen erfolgreich macht, oder das Unternehmen den Manager hochspült.
Und wenn man dann noch bedenkt, dass der ein oder andere Manager des Jahres später wegen Steuerhinterziehnung verurteilt wurde, wackelt die Auszeichnung "Manager des Jahres".
Beitrag vom 16.09.2022 - 10:57 Uhr
UserChristian159
User (237 Beiträge)
Alternative Vorschläge die Verbindlichkeiten von fast 40 Milliarden Euro zu reduzieren, um finanziell wieder einigermaßen solide dazustehen, werden gerne entgegen genommen.
Eine Kapitalerhöhung würde ich angesichts der Zukunftsaussichten jedenfalls ausschließen.
Beitrag vom 16.09.2022 - 20:06 Uhr
UserGB
User (158 Beiträge)
Wenn die LH derzeit an der Börse 7,5 Mrd. wert ist und die Wartungssparte für 6 bis 8 Mrd weggeht, dann ist der Rest entweder tatsächlich wenig bis nix wert oder nur unterbewertet. Ersteres dürfte angesichts der aktuellen Zahlen unzutreffend sein und bei Letzterem macht man logischerweise keine KE.

Die KE wurde ja de facto bereits für die Corona-Hilfen durchgeführt, wobei man damals 300 Mio für 20% ansetze, also 1,5 Mrd. Wert (incl. Technik(?)) vor Corona.
Beitrag vom 16.09.2022 - 23:36 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (1116 Beiträge)
Alternative Vorschläge die Verbindlichkeiten von fast 40 Milliarden Euro zu reduzieren, um finanziell wieder einigermaßen solide dazustehen, werden gerne entgegen genommen.

Fragen Sie im Auftrag der GF? Oder sind Sie gar CS persönlich;) ?

Eine Kapitalerhöhung würde ich angesichts der Zukunftsaussichten jedenfalls ausschließen.

Halten Sie diese (Zukunftsaussichten) etwa für schlecht?
Beitrag vom 17.09.2022 - 06:48 Uhr
UserChristian159
User (237 Beiträge)
Alternative Vorschläge die Verbindlichkeiten von fast 40 Milliarden Euro zu reduzieren, um finanziell wieder einigermaßen solide dazustehen, werden gerne entgegen genommen.

Fragen Sie im Auftrag der GF? Oder sind Sie gar CS persönlich;) ?

Ich (und wahrscheinlich auch CS) würde gerne wissen, wie die Möchtegerne-CEOs das Verschuldungsproblem lösen würden und nicht nur, was man NICHT machen sollte. Die wissen doch normalerweise alles besser.
Aber vielleicht haben Sie ja einen Vorschlag :)

Eine Kapitalerhöhung würde ich angesichts der Zukunftsaussichten jedenfalls ausschließen.

Halten Sie diese (Zukunftsaussichten) etwa für schlecht?

Sehen Sie die Zukunft der Lufthansa nicht schwarz?

Dieser Beitrag wurde am 17.09.2022 06:58 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.09.2022 - 12:08 Uhr
UserGB
User (158 Beiträge)
Eine Kapitalerhöhung würde ich angesichts der Zukunftsaussichten jedenfalls ausschließen.

Halten Sie diese (Zukunftsaussichten) etwa für schlecht?

Eine Kapitalerhöhung macht man nicht bei guter, sondern bei schlechter Aussicht - wer teilt denn freiwillig seine Aktien, wenn die zu steigen drohen?
1 | 2 | « zurück | weiter »