Community / / Lufthansa spricht mit Airbus über A...

Beitrag 1 - 15 von 23
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 07.05.2022 - 17:10 Uhr
Userflydc9
User (618 Beiträge)
Das wäre sicher die beste Wahl und ich denke das wird auch so kommen. Boeing ist - derzeit - kein verläßlicher Partner in diesem Segment. (Die denken derzeit nur an die 737 und wieviele die noch schnellstens vor Jahresende davon bauen und verkaufen können)
Beitrag vom 07.05.2022 - 17:24 Uhr
UserAfterburner
User (386 Beiträge)
Na endlich, ich hab mir schon gedacht, wieso man LH zu ihrem Glück so drängen muss.

Hersteller B liefert nicht und es gibt bewährtes Material von Hersteller A - und das sogar zum Sonderschleuderpreis wg. zufälliger Abbestellungen. Also da war es bisher schon verwunderlich, dass es keine Gerüchte gab.

LH hat jetzt quasi mehr Glück als Verstand :)

Dieser Beitrag wurde am 07.05.2022 17:24 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 07.05.2022 - 18:50 Uhr
User2ndSEG
User (301 Beiträge)
Hurra!

Jetzt fehlt nur noch, dass sich heraussttellt, dass eine A350-900/-1000 Flotte für Zürich optimal und wesentlich effizienter wäre, als der Mix A330/A350/B777 mit getrennten Flottenkörpern.
Und die B777 können sie in FRA im Mix mit dem Joghurtbecher fliegen. Wäre das nicht eine wirtschaftliche Lösung?
Beitrag vom 08.05.2022 - 03:56 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (737 Beiträge)
Hurra!

Jetzt fehlt nur noch, dass sich heraussttellt, dass eine A350-900/-1000 Flotte für Zürich optimal und wesentlich effizienter wäre, als der Mix A330/A350/B777 mit getrennten Flottenkörpern.
Und die B777 können sie in FRA im Mix mit dem Joghurtbecher fliegen. Wäre das nicht eine wirtschaftliche Lösung?

Nein, wäre es nicht.
Denn die B77w funktioniert für Swiss, warum soll man dort jetzt die Flieger abziehen und die nach Fra stellen?

Das die LH A35K wohl ebenso gut betreiben kann, steht ausser frage. Mich wundert das eh, denn der direkte A346 Nachfolger ist ja wohl die der A35k.
Gleich lang, und im angestrebten 4 class Layout kommt man da auch auf die rund um 300 Sitze die man im A346 drin hat.
In meinen Augen macht ein A35k bei der LH massiv Sinn, besonders wenn er jetzt schnell verfübar ist.
Man kann dann A346 und B744 ausser betrieb nehmen, hat eine relativ schlanke Flotte und ist dann nicht abhängig von Boeings Tet-a-tet mit der FAA.

Man muss ja nicht nur die Flotte bei LH selbst sondern auch bei AUA, Swiss und Brussels betrachten.
AUA wird wohl ein paar B789 bekommen, bleibt ja kaum was anders übrig.

Ob die LH alle A350 selbst nimmt? Wäre schon arg viel.
A359 als A343 ersatz zur Swiss würde als Ergänzung zum A333 und zur B77W passen.
Brussels betreibt nur Airbus und könnte auch welche nehmen.

A35k jetzt ordern, nach FRA und MUC stellen, B744 und A346 dafür mittelfristig raus.
Wenn man dann in 3+ Jahren doch die B779 bekommt, stellt man die als Ergänzung / Ersatz zur B748 nach FRA und zentriert die A350 in MUC? Die B748 hat LH jetzt auch schon 10 Jahre, möglich das man da wenn die B779 kommt - dauert ja noch 3 Jahre - über die Ausmusterung nachdenkt.

Bei dem Ölpreis rechnet sich wohl jeder A350, wenn er einen der 4-Strahler ersetzt, relativ schnell.

Und schlanker wird die WB Flotte dann sowieso im Konzern:
A333, B789, A359/k, B77W/9, B748
Beitrag vom 08.05.2022 - 17:29 Uhr
User2ndSEG
User (301 Beiträge)
Nein, wäre es nicht.
Denn die B77w funktioniert für Swiss, warum soll man dort jetzt die Flieger abziehen und die nach Fra stellen?


Weil die B777 mit nur 12 Exemplaren eine ineffiziente Flotte darstellt und die A359/K bei SWISS (Airbus 22X/32X/333) perfekt dazupassen würde, zumal auch Edelweiss A32X und demnächst A359 betreiben wird…

Die B777-300 würde in Kürze perfekt in den Mix B789/77W/779 passen, alles ein Pilotenkorps… oder etwa nicht?
Beitrag vom 08.05.2022 - 17:50 Uhr
UserA320Fam
User (1462 Beiträge)
Die B777-300 würde in Kürze perfekt in den Mix B789/77W/779 passen, alles ein Pilotenkorps… oder etwa nicht?

Kann mir mal bitte ein Wissender erklären wieviele Piloten es bei der DLH gibt die regelmäßig auf verschiedenen Mustern eingesetzt werden. Also heute Langstrecke A330 und übermorgen Kurzstrecke A320 und so weiter und so fort. Also geplanter fortlaufender Musterwechsel im normalen Dienstplan. Oder ist es vielleicht so, dass flottenrein eingesetzt wird und dann erst bei Wechsel zu einer anderen Flotte ein anderes Muster geflogen wird.
Und wie sieht es da bei anderen Airlines aus? CFG z.B. mit B757 und B767...
Beitrag vom 08.05.2022 - 19:02 Uhr
UserViri
User (1089 Beiträge)
Die B777-300 würde in Kürze perfekt in den Mix B789/77W/779 passen, alles ein Pilotenkorps… oder etwa nicht?

Kann mir mal bitte ein Wissender erklären wieviele Piloten es bei der DLH gibt die regelmäßig auf verschiedenen Mustern eingesetzt werden. Also heute Langstrecke A330 und übermorgen Kurzstrecke A320 und so weiter und so fort. Also geplanter fortlaufender Musterwechsel im normalen Dienstplan. Oder ist es vielleicht so, dass flottenrein eingesetzt wird und dann erst bei Wechsel zu einer anderen Flotte ein anderes Muster geflogen wird.
Und wie sieht es da bei anderen Airlines aus? CFG z.B. mit B757 und B767...

LH fliegt A320 und A330 nicht im MFF. Kurzstrecke und Langstrecke sind strikt getrennt. Bei Condor ist das was anderes: B757/767 werden gemeinsam geflogen.
Beitrag vom 08.05.2022 - 20:54 Uhr
UserA320Fam
User (1462 Beiträge)
LH fliegt A320 und A330 nicht im MFF. Kurzstrecke und Langstrecke sind strikt getrennt. Bei Condor ist das was anderes: B757/767 werden gemeinsam geflogen.

Dacht ich mir. Dieses Multi Fleet Flying macht doch nur bei relativ kleinen Flotten Sinn. Bei größeren Teilflotten ist deren Personalkörper auch wesentlich größer und da macht Muster-Hopping doch wenig Sinn, m.M.n.
Beitrag vom 09.05.2022 - 00:26 Uhr
UserNicci72
User (486 Beiträge)
Eine Ergänzung der A350-900-Flotte von LH wäre logisch und eigentlich auch konsequent. Die Maschinen sind zeitnah verfügbar (was derzeit alles andere als selbstverständlich ist) und mit der bisherigen A 350-Flotte kompatibel. Eigentlich wäre das eine vertane Chance, da jetzt nicht zuzugreifen. Die A 350-1000? Eigentlich dasselbe - mit Betonung auf "eigentlich".

Was die konkrete Dislozierung der eventuellen neuen Maschinen betrifft - da kann sich nach den bisherigen Erfahrungen in den nächsten zwei Jahren bei der Lufthansa Group noch zehnmal etwas ändern, deshalb sollte man da besser keine Prognose abgeben.

Dieser Beitrag wurde am 09.05.2022 00:33 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.05.2022 - 04:55 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (737 Beiträge)
Nein, wäre es nicht.
Denn die B77w funktioniert für Swiss, warum soll man dort jetzt die Flieger abziehen und die nach Fra stellen?


Weil die B777 mit nur 12 Exemplaren eine ineffiziente Flotte darstellt und die A359/K bei SWISS (Airbus 22X/32X/333) perfekt dazupassen würde, zumal auch Edelweiss A32X und demnächst A359 betreiben wird…

Die B777-300 würde in Kürze perfekt in den Mix B789/77W/779 passen, alles ein Pilotenkorps… oder etwa nicht?

Warum soll die mit 12 Ineffizient sein?
Dann wären relativ viele WB Flotten ineffizient, gerade im LH Konzern. AUA, Edelweiss, Brussels...so schlecht kann es nicht sein, die B77W verdient bei Swiss Geld.
Die sind 5 Jahre alt im Schnitt, haben ne gute Kabine, was denken sie was es kostet das auszubauen und ein LH Layout einzubauen?

Das ist halt kein Manager Spiel, bei dem man mal eben so ne Flotte verschiebt.
Bei Swiss steht sicher kein Ersatz der B77w auf der Liste, sondern die Frage ist was die A343 ersetzt.
Perspektivisch geht es dann im ganzen LH Konzern um die Nachfolge der A330, und da ist dann wohl die Entscheidung B789 vs. A359 zu treffen. A339 hat die LH bisher nicht bestellt und es wurde auch nie was verlautet.
In dem Sinne kann es wohl auch passieren, das Swiss die Airbus WBs abgibt und perspektivisch mit B789 agiert. Dann hätte man all Boeing WBs.
Warum eine 250 Pax B789 nicht mit der 320 Pax B77W gut zusammen gehen soll, muss mir mal einer erklären.
Ein A359 in 4 class layout hätte wohl ca. 280 Pax.

Es wird spannend zu sehen sein wie sich die LH Group ob der Nachfolge der A340 entscheidet bei Swiss, mal sehen ob es A359 oder B789 werden.

Für den A350 spricht natürlich das LH 45 A350 geordert hat, + 4 von Phillipines und keine Ahnung was jetzt von Hainan und ob das darin schon aufgegführt ist.
Jetzt spricht man über weitere A350 von Qatar (da weiss man das es um min. 3 geht) und Aeroflot (dort sind einige offen).
Das würde die Zahl der A350 deutlich über 50 bringen - die wird LH wohl nicht alle in MUC hinstellen, insofern ist es wahrscheinlich das Swiss auch A359 bekommen wird.
Beitrag vom 09.05.2022 - 12:52 Uhr
Usercontrail55
User (3269 Beiträge)
Eine Ergänzung der A350-900-Flotte von LH wäre logisch und eigentlich auch konsequent. Die Maschinen sind zeitnah verfügbar (was derzeit alles andere als selbstverständlich ist) und mit der bisherigen A 350-Flotte kompatibel. Eigentlich wäre das eine vertane Chance, da jetzt nicht zuzugreifen. Die A 350-1000? Eigentlich dasselbe - mit Betonung auf "eigentlich".
Genau, aber was ist anders? Warum hat man die B779 bestellt, was hat sie was die A351 nicht hat? Dafür müsste es ja eine Überlegung geben? War man damals so in Not, dass die B779 bestellt hat, weil die A351 noch nicht absehbar war. Käme man jetzt überhaupt aus dem Deal raus? Würden 2 Muster in dieser Größe überhaupt Sinn machen?
Was die konkrete Dislozierung der eventuellen neuen Maschinen betrifft - da kann sich nach den bisherigen Erfahrungen in den nächsten zwei Jahren bei der Lufthansa Group noch zehnmal etwas ändern, deshalb sollte man da besser keine Prognose abgeben.
Stimmt, sicher ist nur, dass nichts sicher ist. Mit Sicherheit.
Beitrag vom 09.05.2022 - 14:13 Uhr
UserStPilot
User (4 Beiträge)
Genau, aber was ist anders? Warum hat man die B779 bestellt, was hat sie was die A351 nicht hat? Dafür müsste es ja eine Überlegung geben? War man damals so in Not, dass die B779 bestellt hat, weil die A351 noch nicht absehbar war. Käme man jetzt überhaupt aus dem Deal raus? Würden 2 Muster in dieser Größe überhaupt Sinn machen?

Grundsätzliche ist die 777-9 doch etwas größer als der A350-1000. Etwas länger und es darf einfach nicht vergessen werden, dass man in der 777X 10 Economy-Sitze nebeneinander unterbringen kann, während es im A350 nur 9 sind. Dazu sollten die 777-9 ursprüngliche die 747-400 ersetzen, was auch auch einfacher für die Piloten wäre, als eine Umschulung auf Airbus A350.

Zusätzlich hatte Lufthansa 2013 zum Zeitpunkt der Bestellung keine offenen Orders mehr bei Boeing, bis auf die verbliebenen 747-8i. Man war sicherlich etwas in Zugzwang, da man als große Airline doch gerne beide Hersteller zufriedenstellt.

Ich persönlich könnte mir auch vorstellen, dass man bei der Lufthansa ein bisschen das Gefühl des Phänomens "Fear of missing out" hatte, nachdem man das überaus erfolgreiche Vorgängermodell 777-300ER selber nicht bestellte. Mit der 777-9 hat Boeing Effizienz und Kapazität vereint und das größte zweistrahlige Flugzeug geschaffen. 2013 sicher ein starkes Verkaufsargument ohne vergleichbares Pendant von Airbus, vor allem mit den stetig steigenden Passagierzahlen und dem wesentlich geringeren Treibstoffverbrauch im Vergleich zum A380.

In Anbetracht der Größe der Lufthansa-Langstreckenflotte können 777-9 und A350-1000 sicher auch nebeneinander existieren. Man hat mit der 787-9/747-8i Kommunalitäten zur 777-9 und mit dem A350-1000 zum A350-900. Diese lassen sich sinnvoll auf die verschiedenen Standorte FRA, MUC und auch VIE und ZRH aufteilen. Sollte es tatsächlich zu einem Deal kommen, wird Lufthansa das sicherlich alles durchdacht haben und finanziell Sinn ergeben.
Beitrag vom 09.05.2022 - 16:37 Uhr
Usercontrail55
User (3269 Beiträge)
@StPilot
Danke für die Hintergründe. Das LHG das alles durchdacht und abgewogen hat, davon gehe ich aus. Schaun wir mal was das nächste halbe Jahr so bringt.
Beitrag vom 09.05.2022 - 16:38 Uhr
UserA320Fam
User (1462 Beiträge)
Dazu sollten die 777-9 ursprüngliche die 747-400 ersetzen, was auch auch einfacher für die Piloten wäre, als eine Umschulung auf Airbus A350.

Warum wäre 744 auf 779 einfacher Umzuschulen? So ein 779-Cockpit sollte sich doch wesentlich vom Cockpit der 774 unterscheiden.

Man hat mit der 787-9/747-8i Kommunalitäten zur 777-9

Auch hier verstehe ich den Zusammenhang mit der 748 nicht. Oder sind die 787/779 doch keine so modernen Flugzeuge?
Beitrag vom 09.05.2022 - 16:42 Uhr
UserPropeller45
User (292 Beiträge)
Fakt ist jedoch, dass es die 777-9 gar nicht gibt und die 787 erstmal auch nicht zur Verfügung steht.
Da ist dann wohl neues Denken bei der LH angesagt.
1 | 2 | « zurück | weiter »