Community / / Lufthansa streicht Hunderte Flüge

Beitrag 1 - 15 von 20
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 08.06.2022 - 21:07 Uhr
UserRobR
User (767 Beiträge)
Es ist angesichts der Situation wie man sie schon in den letzten Wochen an fast allen großen Airports in Nordeuropa vorfand, die einzige vernünftige Reaktion. Und das sage ich als selbst Betroffener, der statt 85 Flugminuten , ok dazu noch An- und Abfahrt, jetzt 7 Stunden Bahnfahrt hat. Europas Flughafen- und Airline-CEOs hatten alle ein und denselben Gedanken: DIE schaffen das. Also das Personal. Und die können sich immer noch nicht klonen... Selten hatten Managementfehler derart offensichtliche und für jeden Spürbare Auswirkungen und die Manager können es nicht einmal schönreden. (Edited)
Beitrag vom 08.06.2022 - 21:46 Uhr
UserX-Ray
User (300 Beiträge)
Oder man sieht die momentane Entwicklung im Luftverkehr einfach so, wie sie ist:
Als eine sehr unbeständige Branche, kapitalintensiv und mit geringen Reserven, die in einer riesigen existenzbedrohenden Krise (von der keiner wusste wie lange sie dauert) in einigen Bereichen zu viel Personal freigesetzt hat. Und jetzt wird es eine Zeit lang dauern, bis sich das alles wieder so einpendelt, dass ein Betrieb auf Normalniveau uneingeschränkt möglich ist.

Aber diese nüchterne Sichtweise ist natürlich nichts für Besserwisser, die diese Entwicklung in ihrer Glaskugel selbstverständlich vorhergesehen haben. Macht natürlich auch mehr Spaß, sich an den unfähigen Managern abzuarbeiten, gar keine Frage.
Beitrag vom 08.06.2022 - 23:48 Uhr
UserAfterburner
User (432 Beiträge)
Wie viel hülfe es mit größeren Fliegern zu fliegen? Würde zumindest eigenes Personal sparen, aber bei der Abfertigung bliebe das Problem natürlich.
Beitrag vom 09.06.2022 - 04:53 Uhr
Userflydc9
User (700 Beiträge)
Lufthansa kündigt 280 Piloten von German wings, obwohl sie selber jeden von ihnen brauchen könnte. Noch dazu wurde die Pilotenschule der LH in Bremen auch während Corona für immer zugesperrt. Das soll mal wer verstehen.
Dass bald wegen Pilotenmangel Flüge gestrichen werden müssen, braucht daher niemand zu wundrn. alles Hausgemacht.....
Beitrag vom 09.06.2022 - 07:37 Uhr
UserFRAHAM
User (354 Beiträge)
Die Zahl des Tages ... 4 ... Beiträge, bevor einer um die Ecke kommt und in 4,5 Sätzen alles besser wusste.
Und ja, ich verstehe es und nein, ich will keine Lufthansa verteidigen. Sie haben mehr als genug Fehler gemacht.
Beitrag vom 09.06.2022 - 11:06 Uhr
Useratc
User (523 Beiträge)
Seit Jahren haben wir unsere Mitarbeiter ausgelagert, "flexibilisiert" und in schlechter zahlende Subgesellschaften gepresst.Und nur wegen zwei Jahren ohne Einkommen rennen sie jetzt davon?

Das ist ja SO UNDANKBAR!

Dieser Beitrag wurde am 09.06.2022 11:07 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.06.2022 - 12:49 Uhr
UserFRAHAM
User (354 Beiträge)
Wenn es diesen Trend aber nicht gegeben hätte, hätte sich dank Ryanair und Easyjet die Lufthansa in den Reigen der gut zahlenden Traditionscarrier wie Alitalia, Sabena und Swissair einreihen können.

Also sucht nicht die Schuld alleine beim Management, sondern auch bei all denen, die sich auf so Schleuderpreis-Tickets einlassen.
Beitrag vom 09.06.2022 - 13:52 Uhr
UserULFT Cargo
User (67 Beiträge)
Hörspiel aus einer Vorstandssitzung:

"Obwohl wir die Personalkosten auf null zurück gefahren haben, macht der Konzern immer noch kein plus. Ich erwarte Vorschläge meine Damen und Herren."
Beitrag vom 10.06.2022 - 00:50 Uhr
UserBoeing757767
User (801 Beiträge)
Ach Quatsch.Das undankbare Flugpersonal verdient zu viel. Un nun mosern sie auch noch. Den goldenen Löffel lehnen die ab. In dieser sozialen Traditionsfirma.

Solange Piloten mehr als 3.5 verdienen sollen die den Mund halten.

Yo yo. Juli ist Streik. Definitiv. Das wird ein Fest und ein großer Teil der Bevölkerung verbringt den Urlaub zu Hause oder in der Bahn . Ach nee da läuft es ja auch nicht .... Mist .warum wohl . Hoffentlich kommt die GDL nicht a dumme Gedanken
Beitrag vom 10.06.2022 - 09:25 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1246 Beiträge)

Yo yo. Juli ist Streik. Definitiv. Das wird ein Fest und ein großer Teil der Bevölkerung verbringt den Urlaub zu Hause oder in der Bahn . Ach nee da läuft es ja auch nicht .... Mist .warum wohl . Hoffentlich kommt die GDL nicht a dumme Gedanken


Da sieht man wieder, wie Sie den Servicegedanken verinnerlicht haben. Die Passagiere sind scheiß egal. Familien, die lange für einen Urlaub sparen müssen und sich darauf freuen… Sie freuen sich halt drauf, dass diese dann zu Hause Urlaub verbringen müssen… und dann wundern Sie sich, warum Ihr Ruf bzw. der Ihrer Berufsgruppe, der Sie angeblich angehören, so schlecht ist? :-D

Und bevor jetzt der Aufschrei kommt: nein, ich will niemanden das Streikrecht nehmen. Aber wenn man schon streikt, dann sollte man sich nicht so abfällig darüber äußern, dass unbeteiligte Dritte darunter zu leiden haben werden.
Beitrag vom 10.06.2022 - 15:31 Uhr
UserBoeing757767
User (801 Beiträge)

Yo yo. Juli ist Streik. Definitiv. Das wird ein Fest und ein großer Teil der Bevölkerung verbringt den Urlaub zu Hause oder in der Bahn . Ach nee da läuft es ja auch nicht .... Mist .warum wohl . Hoffentlich kommt die GDL nicht a dumme Gedanken


Da sieht man wieder, wie Sie den Servicegedanken verinnerlicht haben. Die Passagiere sind scheiß egal. Familien, die lange für einen Urlaub sparen müssen und sich darauf freuen… Sie freuen sich halt drauf, dass diese dann zu Hause Urlaub verbringen müssen… und dann wundern Sie sich, warum Ihr Ruf bzw. der Ihrer Berufsgruppe, der Sie angeblich angehören, so schlecht ist? :-D

Und bevor jetzt der Aufschrei kommt: nein, ich will niemanden das Streikrecht nehmen. Aber wenn man schon streikt, dann sollte man sich nicht so abfällig darüber äußern, dass unbeteiligte Dritte darunter zu leiden haben werden.


Ja ja ja, dann sagen Sie mir mal wie ein Streik ohne "Schmerzen" gemacht wird. Da der AG ja auch nicht altruistisch agiert ( dann würde er ja nicht mit solch einer Ansage, "man erwarte, dass die TV Coronazugaben weiterlaufen" ins Rennen gehen, wenn rund rum alle Löhne erhöht werden und die Preise immens steigen )
Und nun kommen Sie mir nicht damit, dass der AG ja nicht wissen könne, dass die MA dann streiken würden.

Dem AG ist es auch nicht nur, wie sagten Sie, Scheiss egal, was mit seinen Kunden passiert, nein es ihm auch scheiss egal ob die MA gut wegkommen. Hauptsache die Rendite stimmt. Und wenn ich sehe, was die MA gerade alles leisten OBWOHL der Konflikt im Raum steht, glaube ich müssen wir uns um das Servicedenken der MA keine Gedanken machen, denn sonst STÜNDE DER LADEN jetzt schon. Also alles mal ruhig Blut. Der MA gibt im Moment 150 % . Danke sagen wäre angebracht.

Und mal aus der Perspektive des Kunden zu argumentieren: selbst auch eine Lohnerhöhung im eigenen Job fordern, erwarten und auch bekommen ( ggf auch mit Streik ) aber dann anderen immer diese "mein schöner Urlaub ist weg" Story reindrücken, damit diese MA Gruppe klein beigiebt, erzeugt bei mir kein grosses Mitleid. Sorry ist so.

Wie komme ich zum Flughafen, wenn die GDL mal wieder streikt, was passiert mit meinem Job, wenn ich mein Kind zu Hause betreuen muss weil der KIGA zu hat, was passiert ...... Ach ne, interessiert keinen. Aber wehe Malle geht den Bach runter.

Was ne vorgeschobene polemische Argumentation von Ihrer Seite, erzeugt 0 Mitleid..

Dieser Beitrag wurde am 10.06.2022 15:37 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.06.2022 - 17:41 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (440 Beiträge)
Ja ja ja, dann sagen Sie mir mal wie ein Streik ohne "Schmerzen" gemacht wird. Da der AG ja auch nicht altruistisch agiert ( dann würde er ja nicht mit solch einer Ansage, "man erwarte, dass die TV Coronazugaben weiterlaufen" ins Rennen gehen, wenn rund rum alle Löhne erhöht werden und die Preise immens steigen )
Können oder wollen Sie nicht verstehen? Der Vorwurf an Sie ist nicht, dass bei Streiks unschuldige Pasagiere betroffen sind:
Und bevor jetzt der Aufschrei kommt: nein, ich will niemanden das Streikrecht nehmen. Aber wenn man schon streikt, dann sollte man sich nicht so abfällig darüber äußern, dass unbeteiligte Dritte darunter zu leiden haben werden.
sondern, dass Sie sich so abfällig über diese äußern:
Yo yo. Juli ist Streik. Definitiv. Das wird ein Fest und ein großer Teil der Bevölkerung verbringt den Urlaub zu Hause oder in der Bahn . Ach nee da läuft es ja auch nicht .... Mist .warum wohl . Hoffentlich kommt die GDL nicht a dumme Gedanken

Und mal aus der Perspektive des Kunden zu argumentieren: selbst auch eine Lohnerhöhung im eigenen Job fordern, erwarten und auch bekommen ( ggf auch mit Streik ) aber dann anderen immer diese "mein schöner Urlaub ist weg" Story reindrücken, damit diese MA Gruppe klein beigiebt, erzeugt bei mir kein grosses Mitleid. Sorry ist so.
Sind immerhin die Kunden, die sich noch Lufthansa leisten können und wollen.

Wie komme ich zum Flughafen, wenn die GDL mal wieder streikt, was passiert mit meinem Job, wenn ich mein Kind zu Hause betreuen muss weil der KIGA zu hat, was passiert ...... Ach ne, interessiert keinen. Aber wehe Malle geht den Bach runter.
Wurden Sie schonmal von Kindergärtnerinnen verhöhnt, weil in der KiTa gestreikt wurde?

Was ne vorgeschobene polemische Argumentation von Ihrer Seite, erzeugt 0 Mitleid..
Also Sie erzeugen bei mir auch kein Mitleid.
Beitrag vom 10.06.2022 - 17:45 Uhr
UserEin Leser dieser..
... Seite
User (440 Beiträge)
Der MA gibt im Moment 150 % .

Ich denke, bei Piloten wäre das gesetzeswidrig. Oder aber die Konditionen sind nicht mehr konkurrenzfähig.
Beitrag vom 10.06.2022 - 18:20 Uhr
UserBoeing757767
User (801 Beiträge)
Der MA gibt im Moment 150 % .

Ich denke, bei Piloten wäre das gesetzeswidrig. Oder aber die Konditionen sind nicht mehr konkurrenzfähig.

machen Sie sich nur lustig. Am Ende wollen SIE irgendwo hin. Und dann hoffe ich für SIE,dass es den einen oder anderen Kollegen im Cockpit gibt, der aus OFF und URL fliegt. Ansonsten sind die Pritschen im T1 ja noch vorhanden, die dann wieder aufgebaut werden, wenn der Flug wg Mangels an Personal nicht startet. Denken Sie dann mal an mich, wenns ein wenig hart wird im Liegen

ggf gibts aber auch keine Liegen, denn wer sollte sie denn von der nicht vorhandenen Bodencrew aufstellen ? Die brauchen Sie aber eigentlich auch nicht, denn Sie werden die ganze Nacht am Kofferband warten, bis der Koffer wieder aufs Band kommt.

Dieser Beitrag wurde am 10.06.2022 18:23 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.06.2022 - 18:28 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1246 Beiträge)

Yo yo. Juli ist Streik. Definitiv. Das wird ein Fest und ein großer Teil der Bevölkerung verbringt den Urlaub zu Hause oder in der Bahn . Ach nee da läuft es ja auch nicht .... Mist .warum wohl . Hoffentlich kommt die GDL nicht a dumme Gedanken


Da sieht man wieder, wie Sie den Servicegedanken verinnerlicht haben. Die Passagiere sind scheiß egal. Familien, die lange für einen Urlaub sparen müssen und sich darauf freuen… Sie freuen sich halt drauf, dass diese dann zu Hause Urlaub verbringen müssen… und dann wundern Sie sich, warum Ihr Ruf bzw. der Ihrer Berufsgruppe, der Sie angeblich angehören, so schlecht ist? :-D

Und bevor jetzt der Aufschrei kommt: nein, ich will niemanden das Streikrecht nehmen. Aber wenn man schon streikt, dann sollte man sich nicht so abfällig darüber äußern, dass unbeteiligte Dritte darunter zu leiden haben werden.


Ja ja ja, dann sagen Sie mir mal wie ein Streik ohne "Schmerzen" gemacht wird. Da der AG ja auch nicht altruistisch agiert ( dann würde er ja nicht mit solch einer Ansage, "man erwarte, dass die TV Coronazugaben weiterlaufen" ins Rennen gehen, wenn rund rum alle Löhne erhöht werden und die Preise immens steigen )
Und nun kommen Sie mir nicht damit, dass der AG ja nicht wissen könne, dass die MA dann streiken würden.

Dem AG ist es auch nicht nur, wie sagten Sie, Scheiss egal, was mit seinen Kunden passiert, nein es ihm auch scheiss egal ob die MA gut wegkommen. Hauptsache die Rendite stimmt. Und wenn ich sehe, was die MA gerade alles leisten OBWOHL der Konflikt im Raum steht, glaube ich müssen wir uns um das Servicedenken der MA keine Gedanken machen, denn sonst STÜNDE DER LADEN jetzt schon. Also alles mal ruhig Blut. Der MA gibt im Moment 150 % . Danke sagen wäre angebracht.

Und mal aus der Perspektive des Kunden zu argumentieren: selbst auch eine Lohnerhöhung im eigenen Job fordern, erwarten und auch bekommen ( ggf auch mit Streik ) aber dann anderen immer diese "mein schöner Urlaub ist weg" Story reindrücken, damit diese MA Gruppe klein beigiebt, erzeugt bei mir kein grosses Mitleid. Sorry ist so.

Wie komme ich zum Flughafen, wenn die GDL mal wieder streikt, was passiert mit meinem Job, wenn ich mein Kind zu Hause betreuen muss weil der KIGA zu hat, was passiert ...... Ach ne, interessiert keinen. Aber wehe Malle geht den Bach runter.

Was ne vorgeschobene polemische Argumentation von Ihrer Seite, erzeugt 0 Mitleid..


Ist Ihnen eigentlich schon einmal aufgefallen, dass egal wie Sie versuchen Kritik an Ihren Aussagen, Ihrem Handeln oder Ihrem Auftreten immer nur damit rechtfertige, dass es ja andere auch so machen? Schade für Sie, dass Sie eine so abhängige Person sind.

Ansonsten, danke für Ihre Bestätigung, dass ich mit meinem geschriebenen richtig liege.
1 | 2 | « zurück | weiter »