Community / / Nationalspielerin Schult sieht DFB-F...

Beitrag 1 - 6 von 6
Beitrag vom 14.09.2021 - 11:08 Uhr
UserAviation man
User (106 Beiträge)
Da muss schon mehr gewesen sein, als nur ein APU Failure...
Ich kann auch wunderbar ohne APU fliegen...

Und ETOPS wird man wohl nicht geflogen sein
Beitrag vom 14.09.2021 - 12:17 Uhr
UserA320Fam
User (1485 Beiträge)
Da muss schon mehr gewesen sein, als nur ein APU Failure...
Ich kann auch wunderbar ohne APU fliegen...

Und ETOPS wird man wohl nicht geflogen sein

Naja, vielleicht flog man ja schon mit Single Engine Generator + APU Generator als (wie im Text beschrieben) Ersatzgenerator.
Wenn dann der 'Ersatzgenerator' ausfällt heißt es runter auf den nächstgelegen Airport.
Beitrag vom 14.09.2021 - 13:14 Uhr
UserVJ 101
User (1263 Beiträge)
Wenn die Dame wirklich daran glaubt, dass der Mensch das Klima wandeln kann, stellt sich die Frage, warum sie überhaupt (Flug-) Reisen wegen des Fußballs unternehmen möchte.
Vermutlich hat sie schon viele Kopfbälle gespielt.
Beitrag vom 14.09.2021 - 13:16 Uhr
Userfliegerschmunz
User (412 Beiträge)
Das wirft ja alles nicht das beste Licht auf Klasjet.
Tatsächlich liegt der Verdacht nahe, dass sich der Flieger schon mit einem Generator inop auf den Weg gemacht hat. Das gibt die MEL zwar her, aber soll m.W. für den Flug nach Island nicht sein. Es gab eine Zeit, da musste die APU vor Einflug in das Überwassersegment laufen, da sie in großer Höhe nicht anspringt. Kann aber inzwischen anders sein.
Single generator ist sicher ein Grund zum next suitable airport zu fliegen, aber eine emergency wird es erst, wenn der dann auch noch ausfällt, und man auf SBY power fliegt, und einem die Zeit im Nacken sitzt.
Alles in allem (bei der bekannten Faktenlage) ein wenig dubios.

Gänzlich unter aller Sau ist das Verhalten des DFB, allerdings nicht nur in dieser Beziehung. Wenn man selber (zumindest die Bundesligavereine, die ja durchaus mit dem DFB verbandelt sind) Staatsknete in Coronazeiten kassiert (wobei bei den Gehältern der Herren Spieler ja durchaus Luft nach unten ist, bevor sie Aufstockung beantragen müssen), dann kann man sein Geld auch bei denen lassen, die vom selben Staat Knete kriegen, damit sie in einer nicht selbst verschuldeten Lage nicht pleite gehen. Aber das fällt wohl unter die Überschrift 12.000 € teurer Armbanduhren und irgendwelcher Sklaven, die man in Qatar nicht entdeckt hat.




Dieser Beitrag wurde am 14.09.2021 13:20 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.09.2021 - 13:57 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1187 Beiträge)
Gänzlich unter aller Sau ist das Verhalten des DFB, allerdings nicht nur in dieser Beziehung. Wenn man selber (zumindest die Bundesligavereine, die ja durchaus mit dem DFB verbandelt sind) Staatsknete in Coronazeiten kassiert (wobei bei den Gehältern der Herren Spieler ja durchaus Luft nach unten ist, bevor sie Aufstockung beantragen müssen), dann kann man sein Geld auch bei denen lassen, die vom selben Staat Knete kriegen, damit sie in einer nicht selbst verschuldeten Lage nicht pleite gehen. Aber das fällt wohl unter die Überschrift 12.000 € teurer Armbanduhren und irgendwelcher Sklaven, die man in Qatar nicht entdeckt hat.


Ist die GEschichte nicht auch eher andersrum: LH zahlt doch massiv Geld als Sponsor an den DFB und bekommt nicht dieses Geld, oder irre ich mich da? Soweit ich weiß will doch LH diese Kosten einsparen und deswegen raus aus diesem Vertrag.
Beitrag vom 14.09.2021 - 14:04 Uhr
UserFrachtflieger
User (25 Beiträge)
Es gab eine Zeit, da musste die APU vor Einflug in das Überwassersegment laufen, da sie in großer Höhe nicht anspringt. Kann aber inzwischen anders sein.




Die APU muss nur dann getestet werden wenn man in der ETOPS Zulassung ist und nach KEF bzw. von KEF nach Europa braucht man kein ETOPS, das ist also Unsinn, oder, naja 40 Jahre her. ;-)
Genau so wie die Kritik von Frau Schult, denn der Flieger kam nicht aus Vilnius ind Litauen, sondern aus Le Bourget Paris.
Man sollte also vorher einfach mal die Fakten klären bevor man eine solche Kritik übt, aber sowas ist heute ja nicht mehr üblich.


Dieser Beitrag wurde am 14.09.2021 14:06 Uhr bearbeitet.