Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / / Neue Alitalia wettet gegen den Trend

Beitrag 1 - 15 von 28
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 17.02.2021 - 11:11 Uhr
UserJumpfly
User (312 Beiträge)
Das gegen den Trend wetten hat bei Alitalia ja in der Vergangenheit schon so hervorragend funktioniert, dass es dieses Mal sicherlich nicht anders sein wird.
Beitrag vom 17.02.2021 - 11:39 Uhr
User4UPilot
User (377 Beiträge)
Wenn man sowas liest, weiß man schon, wohin die Reise geht, bevor sie überhaupt begonnen hat.
Beitrag vom 17.02.2021 - 12:16 Uhr
Usermichik897
User (105 Beiträge)
Da wird das nächste Milliardengrab geschaufelt...
Beitrag vom 17.02.2021 - 20:52 Uhr
UserLunte
User (355 Beiträge)
@ 4UPilot
Naja und wer weiss wohin bei vielen anderen die Reise gehen wird :-))
Lieber den Ball flach halten , die großen Pleiten sind flott im Anmarsch,nur ein wenig Geduld dann kannste lesen.
Beitrag vom 18.02.2021 - 04:36 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (761 Beiträge)
also langstrecke ohne eigenes shutteln, das ist ja was die Langstrecke im Prinzip so teuer macht.
Oder wie?

Das wäre ein immerhin ein eingeständnis das man dieses SA point2point Geschäft nicht kann und das den LCC überlässt.

Die genannten Zahlen und Zeiträume sind aber utopisch, wie will man denn bis 25 wachsen und profitabel sein?

Das Modell klappt ja schon bei den LCC wie Norwegiean oder Air Asia X nicht.
Fumicciono ist als Hub ja auch ein Drama.

Das ist ein Himmelfahrtskommando, und man kann sich jetzt schon ausmalen das die Subvention nach aufbrauchen der Startsubvention weiter geht.

Ich verstehe einfach nicht, warum Italien selbst da nicht mal den Stecker zieht, die verpulvern da Staatsgeld das es schon fast an Korruption grenzt.
Beitrag vom 18.02.2021 - 09:35 Uhr
Useramikino
Ex-Vielflieger
User (413 Beiträge)
@Große Krügerkl..
Ich verstehe einfach nicht, warum Italien selbst da nicht mal den Stecker zieht, die verpulvern da Staatsgeld das es schon fast an Korruption grenzt.

Nationalstolz, Eitelkeit. Patriotismus, der Stolz auf längst vergangenen Zeiten der AZ........ Man kann noch einige andere nennen, so sind sie eben die Italiener!
Macht die Sache aber auch nicht besser, nur das Selbstwertgefühl wird gestärkt.

Dieser Beitrag wurde am 18.02.2021 09:40 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 18.02.2021 - 11:37 Uhr
UserHegron
User (36 Beiträge)
Ich verstehe einfach nicht, warum Italien selbst da nicht mal den Stecker zieht, die verpulvern da Staatsgeld das es schon fast an Korruption grenzt.

Könnte man über die Elbphilharmonie, Berliner Flughafen oder Stuttgarter Bahnhof genauso sagen. Wird auch alles zu Ende gebaut und drüber hinaus weiter subventioniert bis die Schwarte kracht.
Beitrag vom 18.02.2021 - 12:28 Uhr
User
User ( Beiträge)
Fumicciono ist tatsächlich einer der schlechtesten Flughäfen an denen ich je war, wobei mir der außereuropäische Vergleich aber fehlt.

Dort einen Hub aufzubauen zeugt von absoluter Realitätsverweigerung.
Beitrag vom 18.02.2021 - 12:30 Uhr
User
User ( Beiträge)
Ich verstehe einfach nicht, warum Italien selbst da nicht mal den Stecker zieht, die verpulvern da Staatsgeld das es schon fast an Korruption grenzt.

Könnte man über die Elbphilharmonie, Berliner Flughafen oder Stuttgarter Bahnhof genauso sagen. Wird auch alles zu Ende gebaut und drüber hinaus weiter subventioniert bis die Schwarte kracht.

Nein das kann man über Stuttgart nicht sagen denn diese Region ist im Gegensatz zu Berlin oder Hamburg in der Lage ihre Großprojekte selber zu bezahlen.
Beitrag vom 18.02.2021 - 14:00 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1145 Beiträge)

Nein das kann man über Stuttgart nicht sagen denn diese Region ist im Gegensatz zu Berlin oder Hamburg in der Lage ihre Großprojekte selber zu bezahlen.

Und wo nehmen Sie das her, dass sich Hamburg das nicht leisten kann? Außerdem zahlt, im Gegensatz zu der Elphi, den Stuttgarter Bahnhof nicht alleine die Stadt, sondern zum Großteil die Bahn.

Also, netter Versuch hier mal wieder unsachlich rumzupöbeln...
Beitrag vom 18.02.2021 - 15:12 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (761 Beiträge)
Ich verstehe einfach nicht, warum Italien selbst da nicht mal den Stecker zieht, die verpulvern da Staatsgeld das es schon fast an Korruption grenzt.

Könnte man über die Elbphilharmonie, Berliner Flughafen oder Stuttgarter Bahnhof genauso sagen. Wird auch alles zu Ende gebaut und drüber hinaus weiter subventioniert bis die Schwarte kracht.

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.

Die Elbphilharmonie steht und wenn da kein Corona wäre würde da Musik gemacht.
Der Berliner Flughafen - ja das war eine Posse an sich, aber das Ding ist fertig, und wenn da nicht Corona wäre, dann würde da geflogen.
Und S21 wird gebaut.

Sie wollen doch nicht allen ernstes Infrastrukturprojekte mit dem Betreiben einer Airline verlgeichen?

Ich meine, genauso können sie jetzt sagen, das der Staat ihnen gegen über ein Cafe und einen Gemüseladen betreiben soll, schließlich wollen sie ja gesund essen und Cafe trinken.

Warum man gescheiterte Unternehmen nicht einfach gescheitert sein lassen kann verstehe ich nicht. Der Flughafen in Rom ist eine Tragödie, und der in Mailand ist gut aber leider am Ende der Welt ohne vernünfitge Anbindung.
Aber das hat man in MUC auch nicht hin bekommen.
Beitrag vom 18.02.2021 - 17:46 Uhr
Usercontrail55
User (3371 Beiträge)
also langstrecke ohne eigenes shutteln, das ist ja was die Langstrecke im Prinzip so teuer macht.
Oder wie?
Wie kommen Sie darauf? FCO ist der Hub, also gibt es auch Zubringer.
Das wäre ein immerhin ein eingeständnis das man dieses SA point2point Geschäft nicht kann und das den LCC überlässt.
Warum? Man beschränkt sich zunächst auf die Flüge nach/von LIN und FCO. LIN wäre wohl nur P2P, da kein klassischer HUB. Alles andere schaut man sich nach Machbarkeit und Profit an und wird das entweder selber machen oder mit einem Partner. Der Unterschied ist jetzt eine andere Kostenbasis und das man Strecken betreiben kann die profitabel sind und nicht die sich jemand wünscht.
Die genannten Zahlen und Zeiträume sind aber utopisch, wie will man denn bis 25 wachsen und profitabel sein?
Da würde ich zustimmen.
Das Modell klappt ja schon bei den LCC wie Norwegiean oder Air Asia X nicht.
Welches Modell? HUB oder LCC oder die Kombination? ITA ist kein LCC sondern basiert als FSC über ein HUB. Das unterscheidet sie von den genannten.
Fumicciono ist als Hub ja auch ein Drama.
Kenne ich nicht, da musste ich erst mal schauen. Nach dem Umbau wird FCO nicht schlecht bewertet, im Gegenteil. Das Problem in Mailand war, dass man sich in LIN und MXP gegenseitig Verkehr geraubt hat. MXP waren überwiegend die Umsteiger und Feed für LS, LIN war P2P. Wer konnte flog nach Mailand über LIN. Das Problem ist jetzt weg. Wir werden sehen wie es klappt.
Beitrag vom 18.02.2021 - 18:09 Uhr
User
User ( Beiträge)

Nein das kann man über Stuttgart nicht sagen denn diese Region ist im Gegensatz zu Berlin oder Hamburg in der Lage ihre Großprojekte selber zu bezahlen.

Und wo nehmen Sie das her, dass sich Hamburg das nicht leisten kann? Außerdem zahlt, im Gegensatz zu der Elphi, den Stuttgarter Bahnhof nicht alleine die Stadt, sondern zum Großteil die Bahn.

Das Steueraufkommen spricht eine eindeutige Sprache, tut mir leid.
Also, netter Versuch hier mal wieder unsachlich rumzupöbeln...
Beitrag vom 18.02.2021 - 18:21 Uhr
Usertip
User (492 Beiträge)
Wenn Draghi lange genug Regierungschef bleibt ist das wohl die einzige und letzte Chance, dass die Situation vernünftig bewertet wird. Er ist nach meiner Einschätzung jemand der ggf. den Stecker zieht. Wenn er nicht lange genug MP bleibt, dann kann nur noch die "böse" EU eingreifen.
Andererseits scheint das Konzept ja in die Richtung zu gehen, die LH wollte. Das dürfte für AF sicher auch interessant sein. Insofern hängt es wohl auch am Krisenverlauf ob die beiden sich am Ende um die kleine ITA balgen.
Beitrag vom 18.02.2021 - 23:30 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1145 Beiträge)

Nein das kann man über Stuttgart nicht sagen denn diese Region ist im Gegensatz zu Berlin oder Hamburg in der Lage ihre Großprojekte selber zu bezahlen.

Und wo nehmen Sie das her, dass sich Hamburg das nicht leisten kann? Außerdem zahlt, im Gegensatz zu der Elphi, den Stuttgarter Bahnhof nicht alleine die Stadt, sondern zum Großteil die Bahn.

Das Steueraufkommen spricht eine eindeutige Sprache, tut mir leid.
Also, netter Versuch hier mal wieder unsachlich rumzupöbeln...

Na dann mal her mit den Fakten. Woran machen Sie das fest?
Hamburg hat seit Jahren die höchsten Steuereinnahmen pro Kopf. Selbst Berlin hat übrigens höhere Steuereinnahmen pro Kopf, als BW ;-) Wenn Sie es nur an dem Steueraufkommen fest machen, dann würde mich wirklich mal interessieren, wie Sie darauf kommen, dass es sich Berlin und Hamburg nicht leisten können.

Edit: Hier eine Übersicht:  https://www.deutschlandinzahlen.de/no_cache/tab/bundeslaender/oeffentliche-haushalte/einnahmen-und-ausgaben-des-staates/steuereinnahmen-je-einwohner?tx_diztables_pi1%5BsortBy%5D=col_14&tx_diztables_pi1%5BsortDirection%5D=asc&tx_diztables_pi1%5Bstart%5D=0

Dieser Beitrag wurde am 18.02.2021 23:30 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »