Community / / Qantas will beschädigte A380 bis Ja...

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 05.05.2011 - 07:36 Uhr
UserB777Meyer
User (3 Beiträge)
Man darf nicht vergessen das Rolls Royce alle ihre Motoren weltweit monitort und Qantas informiert hat , dass hier an diesem Motor diverse Parameter ins Redband gehen. Also wer hat Schuld - nur weil kein Spare Engine zur Verfügung stand - welches ja richtig Geld kostet wenn es nur Eingelagert rumsteht gind die A380 weiter auf Reisen.
Beitrag vom 05.05.2011 - 08:16 Uhr
Userxwb
User (539 Beiträge)
Hinweis, "man darf nicht vergessen", das Thema bezieht sich auf einen Artikel in aktuelle Nachrichten vom 17.03.2011. Link:  http://www.aero.de/news-12320/Qantas-will-beschaedigte-A380-bis-Jahresende-reparieren.html
Beitrag vom 19.07.2011 - 15:21 Uhr
UserDanielCFK
Elektroniker
User (60 Beiträge)
Kann mir jemand sagen, warum es so lange dauert, bis die beschädigte Qantas A380 wieder flugfähig ist?
Da geht doch eine Menge Geld verloren.

Gruß D
Beitrag vom 19.07.2011 - 16:07 Uhr
Usertrip777
User (63 Beiträge)
Ich könnte mir vorstellen, das die Reparatur bei Airbus stattfinden muss. Und bis die eine Lücke in Ihrer Produktionskette haben/finden....
Das ist aber nur eine Schätzung.

t7
Beitrag vom 19.07.2011 - 17:42 Uhr
UserVielflieger
User (4 Beiträge)
Ich könnte mir vorstellen, das die Reparatur bei Airbus stattfinden muss. Und bis die eine Lücke in Ihrer Produktionskette haben/finden....
Das ist aber nur eine Schätzung.

t7

Die Maschine steht in Singapore, wie sollte sie flugunfähig nach Toulouse kommen? Sie wird in SIN repariert, Gesamtkosten wurden glaub ich auf ca. USD 150m geschätzt. Etwas mehr, und man wäre wirtschaftlich bedingt nahe am Totalverlust gewesen, aber einen solchen hätte Airbus wohl ohnehin mit allen Mitteln verhindern wollen...