Community / / Russland und China brauchen mehr Zei...

Beitrag 1 - 7 von 7
Beitrag vom 08.02.2022 - 11:04 Uhr
UserDocExodus
User (92 Beiträge)
Bin mal gespannt wann die Möhre endlich kommerziell fliegt. China traue ich das ja noch zu ein Flugzeug zu entwickeln. Aber ob Russland die finanziellen Mittel weiter aufbringen kann. Irgendwann sind die wieder so pleite wie die Sowjetunion. Dann werden die Leute nix mehr zu essen haben und in solch einen Unsinn werden Milliarden gepumpt. Der Krieg in der Ukraine wird ihnen politisch den Rest geben. Ich glaube die Russen sind gar nicht so potent wie sie immer machen.
Beitrag vom 08.02.2022 - 11:12 Uhr
UserFloCo
Vielflieger
User (1277 Beiträge)
Bin mal gespannt wann die Möhre endlich kommerziell fliegt. China traue ich das ja noch zu ein Flugzeug zu entwickeln. Aber ob Russland die finanziellen Mittel weiter aufbringen kann. Irgendwann sind die wieder so pleite wie die Sowjetunion. Dann werden die Leute nix mehr zu essen haben und in solch einen Unsinn werden Milliarden gepumpt. Der Krieg in der Ukraine wird ihnen politisch den Rest geben. Ich glaube die Russen sind gar nicht so potent wie sie immer machen.

Ist das nicht heute schon so? Reich sind in Russland doch nur die wenigstens und die SChere zwischen Arm und Reich klafft dort doch noch weiter auseinander als bei uns. Vielen dort mangelt es doch jetzt schon an vielen Grundlegenden Sachen.
Kriege waren schon immer gut, wenn es innenpolitisch nicht so dolle lief. Der Fokus der Medien verschiebt sich auf das Außenpolitische und wenn es Innenpolitisch schon keine Erfolge gibt, dann wenigstens Außenpolitisch.

Und solche Prestige Projekte gehörten doch auch schon immer dazu... ist in Nordkorea ja nicht anders. Die Bevölkerung hungert, aber Raketen und Co gibt es en masse.
Beitrag vom 08.02.2022 - 11:57 Uhr
UserJordanPensionär
Pensionär
User (1210 Beiträge)
Bin mal gespannt wann die Möhre endlich kommerziell fliegt. China traue ich das ja noch zu ein Flugzeug zu entwickeln. Aber ob Russland die finanziellen Mittel weiter aufbringen kann. Irgendwann sind die wieder so pleite wie die Sowjetunion. Dann werden die Leute nix mehr zu essen haben und in solch einen Unsinn werden Milliarden gepumpt. Der Krieg in der Ukraine wird ihnen politisch den Rest geben. Ich glaube die Russen sind gar nicht so potent wie sie immer machen.

Finanziell gesehen mögen Sie Recht haben, vom technischen Knowhow würde ich es eher den Russen zutrauen. Die können ja auf eine sehr lange Erfahrung im Flugzeugbau zurückgreifen. Und wenn es stimmt, was vermeldet wird, kriegen die ihren MC 21 auch komplett ohne westliche Technik wettbewerbsfähig in die Luft.

Aber ich glaube eh nicht an diese Kooperation, dafür sind die Egos auf beiden Seiten viel zu groß. Obwohl gerade das Theaterstück "Friede, Freude, Eierkuchen" zwischen beiden Staaten aufgeführt wird. Was aber eher mit der weltpolitischen Entwicklung zu tun hat, als mit "wahrer Liebe" 😉.
Beitrag vom 08.02.2022 - 11:58 Uhr
UserFRAHAM
User (379 Beiträge)
Als jemand, der auch schon mal das russische Hinterland kennengelernt hat, kann ich das nur bestätigen. Das "Land" ist schon bettelarm aus unserer Sicht, aber sie sind trotzdem nicht unzufrieden. Klar ist das Tauschgeschäft dort weit verbreitet. Mangels der Kenntniss, was man alles verpasst, fühlen sich viele in der wenig ereignisreichem Alltag zufrieden. Und bei viel Kritik die im Inland auch existiert, sehen auch viele die positiven Veränderungen im Land.

Ich teile aber nicht, dass das nur Prestige-Projekte sind. Was macht mehr Sinn - eigene Fachkräfte mit der Entwicklung eigener Flugzeugtypen zu beschäftigen, diese auch zu produzieren oder Geld ins Ausland für ausländische Produkte zu überweisen und die eigenen Ingenieure dem Geld hinterherwandern zu sehen?

Das schöne an einer eigenen Währung ist ja ... man kennst den "Einschalter" für die Geldpresse. Und je autarker ein Land ist, um so weniger ist es von Interesse, wie der Währungswechselkurs ist. Da aber Russland noch über große unerschlossene Ressourcen verfügt, versiegt auch bei allen Boykotts die Geldquelle nicht so schnell. Eigene Produktion eigener Produkte alleine schon für den heimischen Markt macht absolut Sinn, wenn der heimische Markt die notwendige Nachfrage hat. Gerade in der Kooperation mit China, ist dieser Markt sicherlich gegeben.

Zu Essen werden sie immer was haben, denn das wird schon jetzt zum größten Teil im eigenen Land produziert. Ich glaube schon, dass sie potenter sind, aber in einer anderen Art, als wir es hier zu Lande gewohnt sind.

Beitrag vom 08.02.2022 - 13:59 Uhr
UserAfterburner
User (433 Beiträge)
Bin mal gespannt wann die Möhre endlich kommerziell fliegt. China traue ich das ja noch zu ein Flugzeug zu entwickeln. Aber ob Russland die finanziellen Mittel weiter aufbringen kann. Irgendwann sind die wieder so pleite wie die Sowjetunion.

Nö, solange Öl und Gas so teuer sind, garantiert nicht.
Selbst die USA kauften letzten Jahr Öl und Gas in RUS, eben weil der Markt knapp ist.
Beitrag vom 08.02.2022 - 15:35 Uhr
UserRunway
User (2803 Beiträge)
Bin mal gespannt wann die Möhre endlich kommerziell fliegt. China traue ich das ja noch zu ein Flugzeug zu entwickeln. Aber ob Russland die finanziellen Mittel weiter aufbringen kann. Irgendwann sind die wieder so pleite wie die Sowjetunion.

Nö, solange Öl und Gas so teuer sind, garantiert nicht.
Selbst die USA kauften letzten Jahr Öl und Gas in RUS, eben weil der Markt knapp ist.

Derzeit ja. War in Russland als der Ölpreis im tiefen Keller war.Der Rubelkurs gab da nahezu täglich nach.

Statt das derzeit vorhandene viele Geld in Infrastruktur und Industrie für Alltagswaren zu stecken wird das zu oft für Miltär und Prestigeprojekte verpulvert.

Das hier von Fraham vorgebrachte Argument die Entwicklung von CR929 wäre sinnvoll halte ich nicht für wirklich stichhaltig. Bereits 2 Flugzeugmodelle hat Russland entwickelt bzw ist dabei aber ein internationaler Erfolg ist nirgendwo in Sicht.Aufwand und Ertrag passen nicht recht zusammen.

Der Eigenbedarf an großen Fernflieger ist in Russland relativ gering und rechtfertigt rein kaufmännisch gesehen keine solchen hohen Entwicklungskosten. China ist als Absatzmarkt natürlich auf sehr lange Sicht wesentlicher bedeutsamer. Das wissen die Chinesen auch und werden das Russland auch spüren lassen. Ob der Flieger wirklich als Gemeinschaftsprojekt kommt halte noch nicht für sicher.

Dieser Beitrag wurde am 08.02.2022 15:39 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.02.2022 - 19:56 Uhr
UserFRAHAM
User (379 Beiträge)
Der internationale Erfolg ist ja hier nicht unbedingt der springende Punkt. Wie gesagt - es geht hier um eine eher ganzheitliche Betrachtung. Ich weigere mich nur, sowas per se tot zu sagen, nur weil es keine internationalen Verkäufe gibt.