Community / / Ryanair rechnet mit rascher Erholung

Beitrag 1 - 15 von 44
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 16.04.2020 - 11:24 Uhr
Userflydc9
User (502 Beiträge)
Ryanair rechnet mit rascherErholung schon im Sommer 2020, Lufthansa hingegen erst im Jahr 2023.
Wer wird da wohl überleben? Die Großen Flag Carrier werden da kaum eine Chance haben
Beitrag vom 16.04.2020 - 11:44 Uhr
UserCargofan
User (24 Beiträge)
Natürlich wird es in Europa schneller gehen mit der Flugaufnahme. Das gilt aber nicht nur für LC, sondern auch für Flag Carrier. Amerika und Afrika dauern sicherlich viel länger. Schließlich hängt das ja alles mit dem Zeitpunkt des Ausbruchs und der hoffentlich zügigen Bekämpfung zusammen. Dementsprechend ist das nicht 1:1 vergleichbar.
Beitrag vom 16.04.2020 - 11:46 Uhr
UserFordsens
User (77 Beiträge)
MOL wird seinen Mitarbeitern den Lohn um 30% kürzen, Flughäfen erpressen und Boeing noch dazu. Dann wird es schon passen. Und die dummen Kunden werden mitspielen, da schnell vergessen sein wird, wer gestrandete Touris zurückgeholt hat
Beitrag vom 16.04.2020 - 12:03 Uhr
Usergordon
User (2485 Beiträge)
Natürlich wird es in Europa schneller gehen mit der Flugaufnahme. Das gilt aber nicht nur für LC, sondern auch für Flag Carrier. Amerika und Afrika dauern sicherlich viel länger.

Das ist aber genau der Punkt. Eine Lufthansa verdient iht Geld auf dem Nordatlantik und wenn es dort hakt, bleibt nur Europa. Und hier hat man bei freiwerdenden Slots (bedingt durch geringere Nachfrage) bei der augenblicklichen Kostenposition keine Chance.

Da macht es Sinn, sich jetzt noch schnell die Taschen vollstopfen und dann nach Mutti rufen.

Schließlich hängt das ja alles mit dem Zeitpunkt des Ausbruchs und der hoffentlich zügigen Bekämpfung zusammen. Dementsprechend ist das nicht 1:1 vergleichbar.

Vielleicht nicht vergleichbar, aber die Abhängigkeiten sollte man auch nicht übersehen.

Dieser Beitrag wurde am 16.04.2020 12:04 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.04.2020 - 12:17 Uhr
UserA300-600
User (125 Beiträge)
Ryanair rechnet mit rascherErholung schon im Sommer 2020, Lufthansa hingegen erst im Jahr 2023.
Wer wird da wohl überleben? Die Großen Flag Carrier werden da kaum eine Chance haben


Das war ja mal wieder ein Qualitätsbeitrag sondergleichen!
Bei Ihnen frage ich mich manchmal woher dieser LH-Hass kommt. Wissen Sie, natürlich kann ein MOL einfach mal auf blauen Dunst den Flugbetrieb hochfahren, der schmeißt aber auch einfach alle bei kleinstem Widerstand oder Problemen (wie jetzt Corona) raus??
Beitrag vom 16.04.2020 - 12:48 Uhr
UserEricM
User (2431 Beiträge)
"Rechnet mit" könnte man in der Meldung vermutlich mit "wünscht sich" übersetzen.

Da heute noch keiner weiß, welches Land welchen weiteren Infektionsverlauf nehmen wird, werlche Maßnahmen wann aufgehoben, wieder eingesetzt oder sogar verschärft werden, ist das denke ich einfach mal ne Pressemeldung um nicht nur mit Entlassungen in Irland in der Presse zu stehen ...
Beitrag vom 16.04.2020 - 13:59 Uhr
UserViri
User (724 Beiträge)
Dieses Geschwafel von dem Ir(ren) wird hier veröffentlicht (was ohnehin nur Wunschdenken ist), aber dass Norwegian gerade mit einer geradezu spektakulären Verzweiflungstat versucht, sich vor dem Konkurs zu retten, sucht man auf aero.de vergebens.

 https://www.aerotelegraph.com/aktionaere-glauben-nicht-an-norwegians-ueberleben

Eine Umwandlung von 4,3 Mrd. Dollar Schulden in Aktien. Ob das bei der HV durchgeht? Ich glaube nicht daran.

Dieser Beitrag wurde am 16.04.2020 14:00 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.04.2020 - 14:22 Uhr
User4
User (253 Beiträge)
MOL wird seinen Mitarbeitern den Lohn um 30% kürzen, Flughäfen erpressen und Boeing noch dazu. Dann wird es schon passen. Und die dummen Kunden werden mitspielen, da schnell vergessen sein wird, wer gestrandete Touris zurückgeholt hat
Ich vermute mal dass diejenigen die Touris zurückgeholt haben die dafür beauftragt (und bezahlt) wurden. Wenn mal sich ansieht wohin die Rückholer geflogen sind, ist doch klar wer das machen kann und wer nicht. Aufgrund der Anzahl der Menschen und der Entfernung.
Beitrag vom 16.04.2020 - 14:27 Uhr
User4
User (253 Beiträge)
Wissen Sie, natürlich kann ein MOL einfach mal auf blauen Dunst den Flugbetrieb hochfahren, der schmeißt aber auch einfach alle bei kleinstem Widerstand oder Problemen (wie jetzt Corona) raus??
Vielleicht sollten Sie und Ihre Freunde von der VC sich das mal durch den Kopf gehen lassen wenn Sie an die nächste ("längst überfällige"?) Lohnrunde denken. Da kann einem Ihr zitierter LH-Hass schnell wieder einfallen.
Beitrag vom 16.04.2020 - 14:28 Uhr
Usergordon
User (2485 Beiträge)
MOL wird seinen Mitarbeitern den Lohn um 30% kürzen, Flughäfen erpressen und Boeing noch dazu. Dann wird es schon passen. Und die dummen Kunden werden mitspielen, da schnell vergessen sein wird, wer gestrandete Touris zurückgeholt hat

Warum sollen die Kunden bei Ihrer nächsten Kaufentscheidung an die Bundesregierung denken?
Beitrag vom 16.04.2020 - 14:31 Uhr
User4
User (253 Beiträge)
da schnell vergessen sein wird, wer gestrandete Touris zurückgeholt hat
Na ja, so gaaanz unglücklich werden die Herrschaften nicht gewesen sein über die "zusätzlichen" Flugdienste, oder?
Beitrag vom 16.04.2020 - 14:38 Uhr
Userflydc9
User (502 Beiträge)
Ryanair rechnet mit rascherErholung schon im Sommer 2020, Lufthansa hingegen erst im Jahr 2023.
Wer wird da wohl überleben? Die Großen Flag Carrier werden da kaum eine Chance haben


Das war ja mal wieder ein Qualitätsbeitrag sondergleichen!
Bei Ihnen frage ich mich manchmal woher dieser LH-Hass kommt. Wissen Sie, natürlich kann ein MOL einfach mal auf blauen Dunst den Flugbetrieb hochfahren, der schmeißt aber auch einfach alle bei kleinstem Widerstand oder Problemen (wie jetzt Corona) raus??

Das hat rein gar nichts mit Hass zu tun, sondern das ganze ist nüchtern betrachtet logisch.
Auch wenn es manchem Lufthanseaten nicht gefällt wird eine Ryanair die Krise eher überstehen als eine LH
Beitrag vom 16.04.2020 - 14:46 Uhr
User4
User (253 Beiträge)
Das hat rein gar nichts mit Hass zu tun, sondern das ganze ist nüchtern betrachtet logisch.
Auch wenn es manchem Lufthanseaten nicht gefällt wird eine Ryanair die Krise eher überstehen als eine LH
Können Sie uns Ihre Logik etwas näher bringen?
Beitrag vom 16.04.2020 - 14:54 Uhr
UserPille
User (222 Beiträge)
Das hat rein gar nichts mit Hass zu tun, sondern das ganze ist nüchtern betrachtet logisch.
Mal sehen ob ich es verstanden habe.
Auch wenn es manchem Lufthanseaten nicht gefällt wird eine Ryanair die Krise eher überstehen als eine LH
Sie meinen weil LH zur Zeit Unsummen für die Aufstockung der ohnehin überteuerten Piloten ausgibt? Das könnte man ändern. Dann wären wohl einige zusätzliche Monate überbrückbar. Damit könnten Sie recht haben. Oder meinen Sie etwas anderes?
Beitrag vom 16.04.2020 - 14:59 Uhr
UserViri
User (724 Beiträge)
Ryanair rechnet mit rascherErholung schon im Sommer 2020, Lufthansa hingegen erst im Jahr 2023.
Wer wird da wohl überleben? Die Großen Flag Carrier werden da kaum eine Chance haben


Das war ja mal wieder ein Qualitätsbeitrag sondergleichen!
Bei Ihnen frage ich mich manchmal woher dieser LH-Hass kommt. Wissen Sie, natürlich kann ein MOL einfach mal auf blauen Dunst den Flugbetrieb hochfahren, der schmeißt aber auch einfach alle bei kleinstem Widerstand oder Problemen (wie jetzt Corona) raus??

Das hat rein gar nichts mit Hass zu tun, sondern das ganze ist nüchtern betrachtet logisch.
Auch wenn es manchem Lufthanseaten nicht gefällt wird eine Ryanair die Krise eher überstehen als eine LH

Machen wir uns doch nichts vor: LH genauso wie FR werden aus der Krise hervorgehen, durch Pleiten der Konkurrenten noch stärker als vorher (siehe Norwegian). Dass FR sich an LH die Zähne ausgebissen hat, sieht man schon am Rückzug auf dem innerdeutschen Markt (oder sehen wir etwa schon die 20% Marktanteil, die MOL großspurig angekündigt hatte?). Auch Easyjet zieht sich bei TXL-FRA zurück. Scheint wohl im Wettbewerb mit LH nicht so viel Gewinn abgeworfen zu haben?
1 | 2 | 3 | « zurück | weiter »