Community / / SIA-A380 könnten bald unter britisc...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 23.11.2017 - 13:06 Uhr
UserUltravoxreunion
User (401 Beiträge)
Hmm, es gab in den letzten zwei Wochen verschiedene Artikel über Dr. Peters und wie sie einen Abnehmer für die ex-SQ A380s suchen.

Ich sehe in dem Artikel im Vergleich zu den vorherigen Artikeln keine neue Information, die darauf hindeutet, dass "SIA-A380 könnten bald unter britischer Flagge fliegen". Genauso könnte man behaupten "SIA-A380 könnten bald unter portugiesischer Flagge fliegen"

Dr. Peters such bereits seit zwei Jahren nach einem Abnehmer...
Beitrag vom 23.11.2017 - 13:32 Uhr
Userjasonbourne
User (1655 Beiträge)
Ja, aber in einer Konstellation die älterste Maschiene als Ersatzteillager zu nutzen und dann bei Iberia 4 A380 mit Wartung bei BA zu betreiben erscheint als ziemlich sinvolle lösung.

Damit könnte IAG mehr ROuten über MAD anbieten, hauptsächlich frequenzstarke nach Mittel- & Südamerika. Mit feedern aus London dürften man dann einen A380 auch voll bekommen, und dann fliegt der sicher ökonomischer als die bisherigen A346.

Man müsste nichtmal zwangsweise die Kabine umrüsten, weil neue Teilflotte bei Iberia, also könnte man einfach die alte SIA config weiter fliegen.

Das könnte eine der wenigen sinnvollen Varrianten sein, Dr. Peters bekommt für die 5 flieger genau soviel das sie keinen Verlust machen, und IGA hat eine billige kleine Teilflotte für Iberia.
Beitrag vom 23.11.2017 - 22:51 Uhr
UserAltmetallflieger
User (215 Beiträge)
Ja, aber in einer Konstellation die älterste Maschiene als Ersatzteillager zu nutzen und dann bei Iberia 4 A380 mit Wartung bei BA zu betreiben erscheint als ziemlich sinvolle lösung.

Damit könnte IAG mehr ROuten über MAD anbieten, hauptsächlich frequenzstarke nach Mittel- & Südamerika. Mit feedern aus London dürften man dann einen A380 auch voll bekommen, und dann fliegt der sicher ökonomischer als die bisherigen A346.

Man müsste nichtmal zwangsweise die Kabine umrüsten, weil neue Teilflotte bei Iberia, also könnte man einfach die alte SIA config weiter fliegen.

Das könnte eine der wenigen sinnvollen Varrianten sein, Dr. Peters bekommt für die 5 flieger genau soviel das sie keinen Verlust machen, und IGA hat eine billige kleine Teilflotte für Iberia.
Wäre eine Möglichkeit,könnte auch sein das man Ältere 747ersetzt ,es wurden nicht genug a350,und 787von der größeren Ausführung bestellt,um die eins zu eins zu ersetzten ,sind auch von der Kapazität ein wenig klein die 787/10