Community / / Spahn ordnet Pflichttests für Reise...

Beitrag 1 - 4 von 4
Beitrag vom 27.07.2020 - 23:13 Uhr
Userein_thueringer
User (44 Beiträge)
Warum kann man eine solche Maßnahme nicht sofort in Kraft setzen?

"...voraussichtlich nächste Woche.."
Wie viele "Ballermann-"Touristen"" kommen innerhalb einer Woche nach Deutschland zurück? Und verteilen dann möglicherweise das Virus gleichmäßig über das ganze Land?
Und warum orientiert man sich bei der Einordnung der Risikogebiete nur an den offiziellen Fallzahlen der Gastländer. Touristen sind in denen doch wohl eher nicht berücksichtigt. Aber gerade diese sammeln und verteilen das Virus grenzüberschreitend.

Wenn ich richtig informiert bin, befindet sich der Herr Gesundheitsminister zur Zeit im Urlaub.
- Im Urlaub? Der Gesundheitsminister? In Zeiten einer noch lange nicht ausgestandenen Pandemie???

Spahn for Kanzler??? NEVER!!!!
Beitrag vom 28.07.2020 - 01:02 Uhr
UserEricM
User (2289 Beiträge)
Wenn ich richtig informiert bin, befindet sich der Herr Gesundheitsminister zur Zeit im Urlaub.

Er trifft Entscheidungen, gibt Interviews, etc.
Also "Urlaub" würde ich das jetzt nicht gerade nennen, mal unabhängig davon, wo er sich gerade aufhält.

Und im Gegensatz zu seinem Kollegen im zB Verkehrsministerium trifft er sogar sinnvolle Entscheidungen, selbst wenn sie kontrovers sind.

Warum kann man eine solche Maßnahme nicht sofort in Kraft setzen?

Irgendwer muss es ja durchführen, organisieren, etc. Da sind 4 Tage Vorlauf nicht viel.

Und warum orientiert man sich bei der Einordnung der Risikogebiete nur an den offiziellen Fallzahlen der Gastländer.

Vermutlich weil das die einzigen Zahlen sind, die vorliegen?

Spahn for Kanzler??? NEVER!!!!

Da hat alleine schon das aktuelle Kabinett viele deutlich gruseligere Kandidaten zu bieten :-)

Dieser Beitrag wurde am 28.07.2020 01:02 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 28.07.2020 - 13:14 Uhr
Userjack47441
User (21 Beiträge)
Absoluter Populismus. Bisher sind nur wenige Fälle aus dem Ausland eingeschleppt worden.

Anstatt auf „Ballermann“ Touristen zu schimpfen sollte es lieber eine vernünftige Teststrategie für alle Reisenden geben. Wir können es uns auch wirtschaftlich nicht leisten die Grenzen zu anderen Industrienationen wie den USA dauerhaft geschlossen zu halten.

Die aktuelle Panik richtet mehr Schaden an als das Virus selber!
Beitrag vom 28.07.2020 - 22:36 Uhr
Userein_thueringer
User (44 Beiträge)
Warum kann man eine solche Maßnahme nicht sofort in Kraft setzen?

Irgendwer muss es ja durchführen, organisieren, etc. Da sind 4 Tage Vorlauf nicht viel.

Ja, richtig! Die Urlaubszeit ist auch völlig unerwartet über uns hereingebrochen ...

Und warum orientiert man sich bei der Einordnung der Risikogebiete nur an den offiziellen Fallzahlen der Gastländer.

Vermutlich weil das die einzigen Zahlen sind, die vorliegen?

Aber in den meisten, oder besser gesagt "angesagtesten" Ferienregionen haben die wenigsten Touristen intensiven Kontakt zur einheimischen (und damit virologisch beobachteten) Bevölkerung. Man macht es sich doch eher in geschlossenen Ferienanlagen "gemütlich". Und diese werden dann, unter Umständen, zum "Corona-Hub".

Deshalb halte ich die Einordnung "Risikogebiete" allein an Hand der bei der örtlichen Bevölkerung ermittelten Werte für fragwürdig und nicht zielführend.

Spahn for Kanzler??? NEVER!!!!

Da hat alleine schon das aktuelle Kabinett viele deutlich gruseligere Kandidaten zu bieten :-)

Richtig! Zumindest an dieser Stelle haben wir wohl den gleichen Blickwinkel - besonders wenn ich nach Bayern schaue ...