Community / / Transavia löst Basis in München auf

Beitrag 1 - 12 von 12
Beitrag vom 13.02.2017 - 22:20 Uhr
UserCGNWAW
User (530 Beiträge)
geht doch
Beitrag vom 14.02.2017 - 00:10 Uhr
UserAngros
User (468 Beiträge)
letztlich wohl doch alles nur Nebelkerzen.
Beitrag vom 14.02.2017 - 11:50 Uhr
Userairlinestrategy
User (317 Beiträge)
MUC-ORY und MUC-AMS lief jedoch relativ gut... auch einige der Urlaubsstrecken... ich hätte mir mehr Rückgrat erhofft....
Beitrag vom 14.02.2017 - 13:51 Uhr
UserCGNWAW
User (530 Beiträge)
MUC-ORY und MUC-AMS lief jedoch relativ gut... auch einige der Urlaubsstrecken... ich hätte mir mehr Rückgrat erhofft....

lief gut? in Bezug auf Auslastung oder Ertrag? Haben Sie Zahlen?
Beitrag vom 14.02.2017 - 14:01 Uhr
Userairlinestrategy
User (317 Beiträge)
MUC-ORY und MUC-AMS lief jedoch relativ gut... auch einige der Urlaubsstrecken... ich hätte mir mehr Rückgrat erhofft....

lief gut? in Bezug auf Auslastung oder Ertrag? Haben Sie Zahlen?

Für Ertrag müssten Sie sich an Transavia wenden.
Zahlen für ORY waren wohl 80%, AMS etwas höher...
Beitrag vom 14.02.2017 - 14:16 Uhr
UserMeadowlands
User (335 Beiträge)
Da hat jemand immer noch nicht verstanden, dass "hohe Auslastung" nicht "läuft gut" bedeutet.
Es ist völlig wurscht, wie hoch die Auslastung ist. Wenn nichts dabei rum kommt, läuft es nicht gut.
Beitrag vom 14.02.2017 - 14:22 Uhr
Userairlinestrategy
User (317 Beiträge)
Da hat jemand immer noch nicht verstanden, dass "hohe Auslastung" nicht "läuft gut" bedeutet.
Es ist völlig wurscht, wie hoch die Auslastung ist. Wenn nichts dabei rum kommt, läuft es nicht gut.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX Es sei aber zum wiederholten Male gesagt, dass die Preisgestaltung die Airline selber macht. Wenn also nichts dabei 'rum kommt' müsste sich die Fluggesellschaft selber hinterfragen. XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

_____________________________
Modhinweis: Beitag bearbeitet.
Weideblitz, Moderator

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2017 16:58 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.02.2017 - 16:44 Uhr
UserMeadowlands
User (335 Beiträge)
Ich habe nicht behauptet, dass gut läuft weil die Auslastung über 80% liegt. Das warst Du, airlinestrategy.
Du machst es dir echt einfach mit deinen Ansichten (Preisgestaltung usw.).
Bei so einem Nick ziemlich schwache Antwort.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXX
_____________________________
Modhinweis: Beitag bearbeitet.
Weideblitz, Moderator

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2017 16:57 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.02.2017 - 16:58 Uhr
Userairlinestrategy
User (317 Beiträge)
Ich habe nicht behauptet, dass gut läuft weil die Auslastung über 80% liegt. Das warst Du, airlinestrategy.
Du machst es dir echt einfach mit deinen Ansichten (Preisgestaltung usw.).
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

XXXXXXXXXXXXXXX Ah ja... ich sagte lediglich dass es in Bezug auf Auslastung gut läuft, was auch so völlig in Ordnung ist. XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Ich habe zu keiner Zeit von 'finanziell gut laufen' geredet, schon deswegen nicht, weil dies nach nur einem knappen Jahr auch nicht möglich wäre...

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

_____________________________
Modhinweis: Beitag bearbeitet.
Weideblitz, Moderator

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2017 16:59 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.02.2017 - 17:22 Uhr
UserMeadowlands
User (335 Beiträge)
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Also sagst Du doch, dass eine hohe Auslastung nichts anderes heißt, als das es gut läuft.
Du spricht von gut laufen mit 80% und mehr auf den Strecken.
Ich hab dir gesagt, dass es für eine Airline gut läuft, wenn Kohle am Ende des Tages Kohle übrigt bleibt, egal wie hoch die Auslastung ist.
Und dass es scheiße läuft zeigt doch Transavia selbst, weil sie MUC einstampfen. Auch mit deiner beschriebenen 80%+ Auslastung.

Aber gut, mit so einem ausgewiesenen Fachmann wie dir will ich mich als völliger Airlinelaie nicht anlegen.

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2017 16:59 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.02.2017 - 17:36 Uhr
Userairlinestrategy
User (317 Beiträge)
Nein, ich habe nicht behauptet, dass es irgendwie irgendetwas mit 'Kohle' zu tun hat. Das ist nach einem knappen jahr wie gesagt auch so nicht absehbar (ich wiederhole mich) und Transavia hat dies in ihrer Mitteilung im Original auch so nicht gesagt.

Es war allen Beteiligten klar, dass im ersten jahr finanziell nicht viel 'Kohle' gemacht werden würde, weil es eben neue Angebote sind.

Ich sehe den Rückzug bei Transavia selbst, die strategisch etwas rumeiern und sich ehrlich gesagt nnichttrauen EW die Stirn zu bieten. Es gibt sicherlich genug Leute, die Transavia einer EW vorziehen.

Es wäre auch nicht das erste mal, dass Transavia etwas zickzack fährt mit sowas.
Beitrag vom 15.02.2017 - 17:01 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Könnt Ihr Euch bitte an die Umgangsregeln hier im Forum halten und die gegenseitigen Sticheleien unterlassen. Entsprechende Passagen wurden entfernt.
Die Forumsregeln bitte beachten.

Weideblitz
Moderator