Community / / US Air Force erwirbt zwei Boeing 747-8

Beitrag 1 - 5 von 5
Beitrag vom 05.08.2017 - 16:26 Uhr
Usertip
User (410 Beiträge)
Hoffentlich kommt es nicht zu mehrmonatigen Verzögerungen. Sonst muss die Schlussrechnung noch ein anderer Präsident unterschreiben - ...falls Trump tatsächlich 8 Jahre schafft.
Beitrag vom 05.08.2017 - 17:37 Uhr
UserFlyTweety
User (189 Beiträge)
Mich erschüttern die Zeitlinien.
2024! Wir schreiben das Jahr 2017.

Die wollen in 7(!!!) Jahren 2 Flugzeuge mit geheimen (aber wahscheinlich schon entwickelten) Zeugs umrüsten.
Arbeiten daran nur 2 Leute?

Und dafür 3,5 Milliarden (!!!) Dollar vom Steuerzahler abzwacken.
Also egal wie billig die Rohflieger sind, über ihre Rüstungssparte bekommt Boeing ihre Kohle doppelt und dreifach zusammen.

Elbphilharmonie, ick hör dir trapsen...
Beitrag vom 05.08.2017 - 22:16 Uhr
User-wolf-
User (90 Beiträge)
Hoffentlich kommt es nicht zu mehrmonatigen Verzögerungen. Sonst muss die Schlussrechnung noch ein anderer Präsident unterschreiben - ...falls Trump tatsächlich 8 Jahre schafft.

Trump hat doch schon die Schlussrechnung der USS Gerald R. Ford in Höhe von 13 Milliarden ;)
Beitrag vom 06.08.2017 - 08:54 Uhr
UserRunway
User (2632 Beiträge)
Mich erschüttern die Zeitlinien.
2024! Wir schreiben das Jahr 2017.

Die wollen in 7(!!!) Jahren 2 Flugzeuge mit geheimen (aber wahscheinlich schon entwickelten) Zeugs umrüsten.
Arbeiten daran nur 2 Leute?

Und dafür 3,5 Milliarden (!!!) Dollar vom Steuerzahler abzwacken.
Also egal wie billig die Rohflieger sind, über ihre Rüstungssparte bekommt Boeing ihre Kohle doppelt und dreifach zusammen.

Boeing wird bei der Umrüstung stark sicher beteiligt sein. Es werden aber auch erhebliche Zulieferungen aus den Bereichen Kommunikation, Datenverarbeitung und Abwehrsysteme von Fremdfirmen erfolgen.

Transaero wird vermutlich Teibeträge angezahlt haben. Da die Nichtabnahme eine Vertragsverletzung darstellt wird sich Boeing vermutlich beim jetzt erzielten Minderpreis schadlos halten.
Beitrag vom 06.08.2017 - 11:20 Uhr
UserBurntime
User (133 Beiträge)
Mich erschüttern die Zeitlinien.
2024! Wir schreiben das Jahr 2017.

Die wollen in 7(!!!) Jahren 2 Flugzeuge mit geheimen (aber wahscheinlich schon entwickelten) Zeugs umrüsten.
Arbeiten daran nur 2 Leute?

Und dafür 3,5 Milliarden (!!!) Dollar vom Steuerzahler abzwacken.
Also egal wie billig die Rohflieger sind, über ihre Rüstungssparte bekommt Boeing ihre Kohle doppelt und dreifach zusammen.

Boeing wird bei der Umrüstung stark sicher beteiligt sein. Es werden aber auch erhebliche Zulieferungen aus den Bereichen Kommunikation, Datenverarbeitung und Abwehrsysteme von Fremdfirmen erfolgen.

Transaero wird vermutlich Teibeträge angezahlt haben. Da die Nichtabnahme eine Vertragsverletzung darstellt wird sich Boeing vermutlich beim jetzt erzielten Minderpreis schadlos halten.

Naja, was wird Transaero anbezahlt haben? Ich würde behaupten nicht so viel. Laut Wikipedia hatte Tranaero am Ende eine Flotte von 60 Maschinen, hatte aber 54 Maschinen bestellt und war damals schon sehr verschuldet.
Boeing und Airbus waren halt froh, dass Transaero die 747-8 und A380 wollten. Nach dem Motto "bestellt erstmal, die Finanzierung kriegen wir dann später hin..."

Ich denke, wenn die 747-8i wirklich günstig gewesen wären, hätten sich bestimmt auch ein anderer Käufer gefunden. So schlecht sind die 747-8 nicht.

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2017 11:21 Uhr bearbeitet.