Community / / US Air Force will neuen Kampfjet als...

Beitrag 1 - 15 von 19
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 26.02.2021 - 07:31 Uhr
Userdaniel1138
User (472 Beiträge)
"Die F-35 sei der "High-end-Fighter", es brauche aber auch ein Flugzeug für "Low-end"-Aufgaben, für die man die F-35 nicht verheizen wolle."

Das hören Viper-Piloten sicherlich gerne.
Beitrag vom 26.02.2021 - 08:37 Uhr
UserAfterburner
User (369 Beiträge)
"Die F-35 sei der "High-end-Fighter", es brauche aber auch ein Flugzeug für "Low-end"-Aufgaben, für die man die F-35 nicht verheizen wolle."

Das hören Viper-Piloten sicherlich gerne.

Dachte ich mir auch, aber vermutlich düfte das Projekt "Billigflieger", dann auf ne Kampfdrohne raus laufen. Bei der kann man wirklich an allem sparen.
Beitrag vom 26.02.2021 - 10:10 Uhr
UserKarl__Rapp
User (197 Beiträge)
Vielleicht bauen die Amerikaner dann ja doch noch mal einen richtigen Deltaflügler ...

*Die F102 war ja eher eine Randerscheinung bzw. wurde im Heimatschutz eingesetzt.
Beitrag vom 26.02.2021 - 10:18 Uhr
UserKarl__Rapp
User (197 Beiträge)
@Afterburner Glaub ich nicht denn 1. wäre ein Dronne in billig-Auslegung vermutlich dermaßen günstig dass er nicht auf das übernächste Haushaltsjahr warten müsste um mit der Entwicklung zu beginnen und 2. sind Drohnen als vollständiger Ersatz von bemannten Kampfjets doch eher etwas mittel- bis langfristiges und mit signifikanten Entwicklungskosten verbunden und auf keinen Fall "Generation 4.5" ...
Beitrag vom 26.02.2021 - 11:28 Uhr
UserAfterburner
User (369 Beiträge)
@Afterburner Glaub ich nicht denn
>1. wäre ein Dronne in billig-Auslegung vermutlich dermaßen günstig dass er nicht auf das übernächste Haushaltsjahr warten müsste um mit der Entwicklung zu beginnen und

>2. sind Drohnen als vollständiger Ersatz von bemannten Kampfjets doch eher etwas mittel- bis langfristiges und mit signifikanten Entwicklungskosten verbunden und auf keinen Fall "Generation 4.5" ...

Hmm was denn nun? Unter 1 sagen sie die Entwicklung einer Drohne ginge zu schnell und unter 2 meinen sie die Entwicklung einer Drohne würde zu lange dauern ...
Beitrag vom 26.02.2021 - 12:20 Uhr
Usersf260
User (730 Beiträge)
Wir könnten den Amerikanern ja ne Sparversion vom Eurofighter anbieten :P
Beitrag vom 26.02.2021 - 12:25 Uhr
Userfbwlaie
User (4422 Beiträge)
Wie weit sind die Amis mit der Evaluierung bzw. Entwicklung von Kampfdrohnen?
Eine Kampfdrohnen sollte doch mehr g in der Luft aushalten können als z. B. eine F35 usw.
Dann ist man aber doch bei ganz neuen Flugzeugen, die sich nur vom Boden aus steuern lassen...
Welche Infrastruktur muss man ggf. vorhalten? Im Flugzeugträger ggf. 30 Drohnenarbeitsplätze oder kann man jedes Szenario von den USA aus steuern?

Ist air policing mit einer Kampfdrohne möglich?


Beitrag vom 26.02.2021 - 12:31 Uhr
UserKarl__Rapp
User (197 Beiträge)
Was steht denn da?

1. eine Billig-Drohne

2. eine Drohne als vollständiger Ersatz

Beitrag vom 26.02.2021 - 12:32 Uhr
UserKarl__Rapp
User (197 Beiträge)
Soll heißen: beides in einem geht nicht.
Beitrag vom 26.02.2021 - 14:10 Uhr
Usersf260
User (730 Beiträge)
ALso ich lese da jetzt gar nichts von Drohne...
Da steht lediglich günstiger Ersatz der F-16.
Das kann genausogut ein bemanntes Fluggerät sein. Und ich gehe sogar davon aus, dass es so kommen wird.
Beitrag vom 26.02.2021 - 18:40 Uhr
Useramigo011
User (91 Beiträge)
Mit sleepy-Joe" im Whitehouse können die korrupten Pentagon-Einkäufer wieder ihre Konten auffüllen !!
Beitrag vom 26.02.2021 - 18:48 Uhr
UserEricM
User (3675 Beiträge)
USAF-Chef Brown derweil favorisiert eine andere Lösung: ihm schwebt ein komplett neuer Fighter vor, ein "Clean Sheet Design", und damit kein Derivat eines bestehenden Musters.
Der Neuentwurf soll, so Browns Wunsch, Fähigkeiten von Kampfjets der fünften Generation und (Kosten-)Vorteile eines Flugzeugs der vierten Generation miteinander verknüpfen.

Gerade die massiven Entwicklungskosten eines neuen Grunddesigns würden es ja sogar schwieriger machen, geringere Kosten zu erreichen, da ein kompletter Entwicklungsprozess zusätzlich finanziert und auf den Stückpreis der garantierten Abnahmemenge umgeschlagen werden muss.

Da drängt sich schon der Gedanke auf, dass der Herr General noch nie einen Entwicklungsprozess von innen gesehen hat...
Beitrag vom 26.02.2021 - 19:19 Uhr
UserA320Fam
User (1447 Beiträge)
Eierlegendewollmilchsau ...
Beitrag vom 26.02.2021 - 21:33 Uhr
UserKarl__Rapp
User (197 Beiträge)
Mei, was du alles weißt! @EricM
Beitrag vom 26.02.2021 - 21:42 Uhr
UserKarl__Rapp
User (197 Beiträge)
Ich bin nicht der Meinung dass alles was neu ist teuer sein muss.

Die Amerikaner wissen wie man Flugzeuge baut und wenn es wirklich nur e i n F l u g z e u g ohne irgendwelche Extrawürste, also ohne neues Radar usw. mit Komponenten aus dem aktuellen Baukasten, im Sinne von neuer Zelle und neueren Verschleißteilen die in Produktion sind sein soll dann gibt es eigentlich keine Gründe dafür dass die Entwicklungskosten weit über denen eines Jet-Trainers liegen.

Vielleicht steckt aber wirklich mehr dahinter und das war eine diplomatische Kritik an der F35 welche man ja u.a. per Touchscreen bedienen muss ... man wird sehen.

Sehr spannend.
1 | 2 | « zurück | weiter »