Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/forum_posts.php on line 236

Community / / USA unterbinden weitere Flugzeugexpo...

Beitrag 1 - 15 von 16
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 09.05.2018 - 10:46 Uhr
Useratc
User (521 Beiträge)
Toll. Das macht nicht nur den Nahen Osten unsicherer, stärkt die Hardliner im Iran, es kostet Unternehmen in Europa, China und die Vereinigeten Staaten auch Milliardenaufträge.
Ausserdem rücken Russland und der Iran näher zusammen, woraufhin die Russen ihren "Schutzmacht" Bereich im Nahen Osten erweitern um ein riesiges Land, dass eine Brücke nach Afghanistan und Pakistan bildet.
Glückwunsch Trump. Das ist wirklich ganz prima.
Beitrag vom 09.05.2018 - 11:54 Uhr
Userbob.gedat
User (676 Beiträge)
Statement von Barack Obama:  https://www.businessinsider.de/obama-statement-on-trump-iran-deal-decision-2018-5?r=US&IR=T
Beitrag vom 09.05.2018 - 12:43 Uhr
Userairlinestrategy
User (318 Beiträge)
Trumplthinskin ist zu dämlich auch nur eine zeile des Abkommens zu verstehen, die meisten seienr 'Berater' ebenfalls... es ging nur darum ein Obama-Vermächtnis zu zerstören... bleibt zu hoffen, dass der Rest der Welt an dem Abkommen festhält udn weiterhin mit dem Iran redet und zusammenarbeitet.
Beitrag vom 09.05.2018 - 15:27 Uhr
UserJojabu
User (62 Beiträge)
Wo der Deal gemacht wurde hab ich schon gesagt, jetzt alles kaufen was auf dem gebrauchtmarkt flugfahig und nicht so alt ist, die ganzen A340 z. B.

Wäre win win für alle gewesen.
Jetzt müssen die doch wieder den alten Krempel fliegen.
Schade..
Beitrag vom 09.05.2018 - 18:45 Uhr
Usersystemchef
User (211 Beiträge)
stehen ja noch ein paar A380 rum die man in 90 Tagen kaufen kann. Und sicher gibt's auf dem Gebrauchtmarkt auch noch anderes brauchbares Gerät.
Beitrag vom 09.05.2018 - 20:26 Uhr
User
User ( Beiträge)
Ich liebe es wenn Ausländer wie wir welche noch einem völlig anderen Kulturkreis angehören die Politik der USA sofort, präzise und informiert beurteilen können.

Lest mal was in US- Medien teilweise für ein Bullshit über Deutsche/ Europäische Ereignisse geschrieben wird, teilweise hat man das Gefühl die sein für ihrer "Recherche" in die nächstgelegene Touristeninformation gegangen wobei selbst ernsthafte Versuche einen guten, informativen Artikel zu liefern oft fehlschlagen weil ein US Journalist einfach nicht weiß wo bei uns oben und unten ist und andersherum ist es genauso.

Ich will nur darauf aufmerksam machen Berichte welche den Carakter einer Einordnung haben (News an sich sind ja nicht falsch) über das nicht EU- Ausland grundsätzlich nicht so ernst zu nehmen.

Nur so weil hier welche von einem "Obama-Vermächtnis" sprechen und heute wieder totale Lügen über meinen Arbeitgeber in der Zeitung standen.
Beitrag vom 09.05.2018 - 21:08 Uhr
UserAlfred
User (259 Beiträge)
@Jojabu
innerhalb der nächsten 90 Tage können ja noch viele der LH 346 in den Iran verkauft werden. Die sind nicht so alt und bei LH nur geparkt. Allerdings hat Iran dann die hohen Wartungskosten für die Triebwerke am Hals. Aber als Überbrückung für die Zeit bis "nach Trump" sicherlich keine schlechte Lösung.
Beitrag vom 09.05.2018 - 21:19 Uhr
User
User ( Beiträge)
Ich liebe es wenn Ausländer wie wir welche noch einem völlig anderen Kulturkreis angehören die Politik der USA sofort, präzise und informiert beurteilen können.

Lest mal was in US- Medien teilweise für ein Bullshit über Deutsche/ Europäische Ereignisse geschrieben wird, teilweise hat man das Gefühl die sein für ihrer "Recherche" in die nächstgelegene Touristeninformation gegangen wobei selbst ernsthafte Versuche einen guten, informativen Artikel zu liefern oft fehlschlagen weil ein US Journalist einfach nicht weiß wo bei uns oben und unten ist und andersherum ist es genauso.

Ich will nur darauf aufmerksam machen Berichte welche den Carakter einer Einordnung haben (News an sich sind ja nicht falsch) über das nicht EU- Ausland grundsätzlich nicht so ernst zu nehmen.

Nur so weil hier welche von einem "Obama-Vermächtnis" sprechen und heute wieder totale Lügen über meinen Arbeitgeber in der Zeitung standen.


Sie sollten bei all Ihrer 'Kompetenz' doch bitte nicht so vorschnell über andewre urteilen, auch wenn Leute wie Sie das wahrscheinlich am besten können.

Was mich angeht, können Sie sich getrost daruf verlassen, dass ich - der in diesem Land selbest 'Ausländer ist' - die politische Lage in den U.S.A. aus eigener Erfahrung sehr gut einschätzen kann.

Nur so, weil hier irgendwelche die Groteske Trump auch noch verteidigen und meinen diese völlige Verblödung hier auch noch kundtun zu müssen.
Beitrag vom 10.05.2018 - 15:31 Uhr
Useratc
User (521 Beiträge)
Ich liebe es wenn Ausländer wie wir welche noch einem völlig anderen Kulturkreis angehören die Politik der USA sofort, präzise und informiert beurteilen können.

Das mag präzise das Problem sein: für Trump geht es nur um die innenpolitischen Folgen seiner Handlungen. Er will groß dastehen vor denjenigen Konservativen, die damals schon den Iran Deal bekämpft haben. (Und ja, da war es nicht nur Hawkism sondern auch eine Aversion gegen jegliche Erfolge Obamas, die eine Rolle spielten.)
Dass man die Lage im Nahen Osten aus den USA besser beurteilen kann als von Europa aus, dürfte wohl doch weniger zutreffen als umgekehrt.
Die Aufkündigugn des Atomabkommens ist objektiv schlecht für alle. Zu den wenigen Profiteuren dürften die Hardliner in Teheran und in Jerusalem gehören, die von einer angespannten außenpolitischen Situation profitieren. Heute nacht haben die IDF Iranische Stellungen in Syrien angegriffen. Das dürfte genau die Verschärfung der Sicherheitslage sein, die die Israelische Rechte benötigt, um wiedergewählt zu werden.
Beitrag vom 11.05.2018 - 06:48 Uhr
UserAltmetallflieger
User (277 Beiträge)
Meiner Meinung suchtxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx die je Präsident war ,immer irgend einen Gegner im Ausland,um von den Problemen im eigenen Land abzulenken,da genügen wie in diesem Fall schon uralt beweise der Israelis,der legt sich zuerst mit der ganzen Welt an mit Strafzöllen,und jetzt ist eben der Iran sein Ziel,von einem Fettnapf in den anderen.
Wer schon mal im Iran war ,wird mir recht geben dass dieses Land durchaus keine Hinterweltler Republik ist,im Gegensatz zu den Saudis,da dürfen Frauen anziehen was sie wollen Auto fahren und haben auch in der Politik ihren Platz ,viele Leute sprechen englisch und sind sehr offen für alles .
Nur weil sie den Israelis und den Saudis nicht passen ist es ein Schurkenstaat.
Man sieht,ja was passiert wenn sich die Amis überall einmischen (Irak) ein ganzes Land destabilisiert ein unendlicher bürgerkrieg da war es mit Sadam Husain noch besser dran .So wurde von korea ,über Vietnam bis heute ein Trümmerfeld nach dem anderen sich selbst überlassen.
Kann da die Vietnam Veteranen die auf den Philippinen leben gut verstehen ,die wollen mit den USA nichts mehr zu tun haben,einzig und alleine die Rente und Verwandte verbinden Sie noch mit der Heimat.
Modhinweis

Beitrag bearbeitet
Fly-away

Dieser Beitrag wurde am 11.05.2018 08:25 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 11.05.2018 - 07:07 Uhr
UserAltmetallflieger
User (277 Beiträge)
@Jojabu
innerhalb der nächsten 90 Tage können ja noch viele der LH 346 in den Iran verkauft werden. Die sind nicht so alt und bei LH nur geparkt. Allerdings hat Iran dann die hohen Wartungskosten für die Triebwerke am Hals. Aber als Überbrückung für die Zeit bis "nach Trump" sicherlich keine schlechte Lösung.
Das kann man auch anders lösen ,so wie in der Vergangenheit ,die Flugzeuge werden Neu von Airbus und ATR an eine Airline oder Firma nach China oder Russland verkauft ,diese gibt das Gerät nach kurzer Zeit weiter an den Iran,somit sind beide Firmen aus dem Schneider,so ist man früher an gebrauchte Maschinen gekommen.
Beitrag vom 11.05.2018 - 10:02 Uhr
UserRunway
User (2776 Beiträge)
@Jojabu
innerhalb der nächsten 90 Tage können ja noch viele der LH 346 in den Iran verkauft werden. Die sind nicht so alt und bei LH nur geparkt. Allerdings hat Iran dann die hohen Wartungskosten für die Triebwerke am Hals. Aber als Überbrückung für die Zeit bis "nach Trump" sicherlich keine schlechte Lösung.
Das kann man auch anders lösen ,so wie in der Vergangenheit ,die Flugzeuge werden Neu von Airbus und ATR an eine Airline oder Firma nach China oder Russland verkauft ,diese gibt das Gerät nach kurzer Zeit weiter an den Iran,somit sind beide Firmen aus dem Schneider,so ist man früher an gebrauchte Maschinen gekommen.

Ja und nein. In der Vergangenheit lief das teilweise so. Auch LH-Maschinen gingen auf solchen Umwegen in den Iran. Die Umwegskäufer waren da manchmal recht dubios. Das die solche Flieger behalten und selbst einsetzen war schon zweifelhaft. Offiziell durfte LH daran ja keinen Zweifel haben. Damals war aber so nicht nicht wirklich strengen Gegenmaßnahmen seitens der USA zu rechnen. Seit Trump ist das anders zu bewerten. Wenn jetzt LH noch A340-600 an Briefkastenfirmen verhökert und die landen im Iran ist das für LH ein viel zu hohes Risiko. Den Zeitpunkt zum Kauf haben die Iraner und LH verpasst.

Das der Iran gegenüber Saudi-A. offener ist kann nicht bezweifelt werden. Trotzdem ist das Regime mit seinen expandistischen Aktivitäten und religiöser Bevormundung dort alles andere als angenehm für westliches Verständnis. Das Trump dies Regime nicht mag sollte also auch für uns mehr als verständlich sein.

Die Kernfrage ist aber ob die Embargomaßnahmen nicht genau das Gegenteil von dem erreichen was er will. Die Hardliner im Iran werden auf die sich wahrscheinlich verschlechternden wirtschaftlichen Verhältnisse für Otto Iranbürger keine Rücksicht nehmen um ihre Vorstellungen inkl. Kernwaffen nicht doch noch zu realisieren.
Beitrag vom 11.05.2018 - 10:19 Uhr
Userairlinestrategy
User (318 Beiträge)


Das der Iran gegenüber Saudi-A. offener ist kann nicht bezweifelt werden. Trotzdem ist das Regime mit seinen expandistischen Aktivitäten und religiöser Bevormundung dort alles andere als angenehm für westliches Verständnis. Das Trump dies Regime nicht mag sollte also auch für uns mehr als verständlich sein.


Trump hat keine Ahnung von dem 'Regime' oder vom Rest des Irans. Die Kriegsaktivitäten und völkerechtlichen Vergehen der Saudis sind um ein Vielfaches schlimmer, aber da die ja für 40 MRD USD in den USA Waffen kaufen ist das vollkommen in Ordnung. Jede neutrale Einschätzung hat bestätigt, dass der Iran sich an das Abkommen hält. Trump hat nicht den Hauch der Intelligenz eines Mitarbeiters der Atombehörde... er will nur das Vermächtnis Obamas zerstören um bei den Rpublikanern gut dazustehn, nichts weiter... wer etwas anders denkt und sagt, hat wahrscheinlich bzw. wirklich keine Ahnung.
Beitrag vom 11.05.2018 - 12:41 Uhr
UserGraha
User (93 Beiträge)
Mittelfristig werden die chinesischen und russischen Flugzeugbauer profitieren. Bei den Großraum Flugzeugen ist das zwar noch nicht möglich aber mit der Zeit findet sich hier wahrscheinlich auch eine Lösung ohne Boeing und Airbus. Das Embargo über Flugzeuge ist kurzsichtig und dümmlich.
Beitrag vom 12.05.2018 - 14:42 Uhr
UserULFT Cargo
User (67 Beiträge)
Solange sie "ihren" Präsidenten nicht nach Hause schicken, haben die Amis halt nen Knall!!
1 | 2 | « zurück | weiter »