Community / / Zwei Lufthansa-Superjumbos wandern n...

Beitrag 1 - 15 von 17
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 09.07.2019 - 14:11 Uhr
UserUltravoxreunion
User (401 Beiträge)
"Seit März vergangenen Jahres fliegt die A380 sehr erfolgreich ab
München. Wir wachsen weiterhin dort, wo Qualität und Kosten stimmen,"
sagte Herr Hohmeister, während es noch vor wenigen Wochen hieß, als man sich entschloss "aus wirtschaftlichen Gründen" sechs der 14 A380 wieder abzustoßen:

"Mit dem Ersatz viermotoriger Flugzeuge durch neue zweistrahlige Modelle legen wir langfristig und nachhaltig die Basis für unsere Zukunft. Für unsere Investitionsentscheidung war neben der Wirtschaftlichkeit der A350 und der B787 auch der deutlich geringere CO2-Ausstoß dieser neuen Generation von Langstreckenflugzeugen ausschlaggebend. Unsere Verantwortung für die Umwelt wird als Kriterium für unsere Entscheidungen immer wichtiger“

Kann mit diesen Manager-Worthülsen langsam nichts mehr anfangen...Zusammen passen würden beide Aussagen nur, wenn dann die sieben A380 in MUC bleiben und nur die aus FRA an Airbus zurückgehen. Okay, bleibt dann noch einer übrig...
Beitrag vom 09.07.2019 - 15:15 Uhr
Usercontrail55
User (1219 Beiträge)
So wird es sein. Nur noch eine Basis für die verbleibenden A380 ab 2024. Welche das sein wird, wird man dann entscheiden.
Beitrag vom 09.07.2019 - 15:19 Uhr
UserA320Fam
User (844 Beiträge)
So wird es sein. Nur noch eine Basis für die verbleibenden A380 ab 2024. Welche das sein wird, wird man dann entscheiden.

MUC stell ich mir da schwierig vor, da die Wartungshalle in FRA steht.
Beitrag vom 09.07.2019 - 16:54 Uhr
Usercontrail55
User (1219 Beiträge)
So wird es sein. Nur noch eine Basis für die verbleibenden A380 ab 2024. Welche das sein wird, wird man dann entscheiden.

MUC stell ich mir da schwierig vor, da die Wartungshalle in FRA steht.
Die Münchner Halle wurde für das Tagesgeschäft ja schon umgebaut, die großen Sachen finden ohnehin in Manila statt. Da wäre FRA ja gleich um die Ecke. Aber ja, das wäre dann eines von vielen Entscheidungskriterien. Aber bis dahin...
Beitrag vom 09.07.2019 - 17:10 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)
FRA bekommt ja B779 und hat B748. Darunter sind A330.

in München hat man aktuell nur A359 und A380 - die A340 sollen ja raus, und werden es auch wenn man die 25 A359 in MUC stationiert.

Also die A380 nach MUC, ab 2024 dann dort nurnoch A359 und A380,
und in FRA A333, B779, B748.

Ob die B789 dann nach FRA, MUC oder überhaupt zur LH gehen, wird man sehen.
AUA oder Swiss würden dort auch passen.
Beitrag vom 09.07.2019 - 17:53 Uhr
User2ndSEG
User (63 Beiträge)
@ Ultravoxreunion:
Bitte würfeln Sie hier nicht zwei Sachen durcheinander: "Wir wachsen weiterhin dort, wo Qualität und Kosten stimmen" und "Seit März vergangenen Jahres fliegt die A380 sehr erfolgreich ab München." beziehen sich auf die Kosten- und Ertragsstrukturen der jeweiligen Airports, besser gesagt, deren Märkte. Ob Sie einen A380 hier oder dort betreiben, ändert nicht die Kostenstruktur des Flugzeuges, wohl aber kann es sein, dass Sie an einem anderen Airport mit demselben Flugzeug wirtschaftlicher operieren. Hier werden zwei Flughäfen verglichen, nicht zwei Flugzeuge. Generell zeigt sich andererseits, dass ein A350 mit ungefähr denselben Sitzplatzkosten produzieren kann, wie ein A380, allerdings mit weit weniger unternehmerischem Risiko. Deswegen sind die Aussagen durchaus konsistent. Man kann halt auch nicht einfach von heute auf morgen ziemlich neue A380 einfach "wegwerfen"...

Bitte seien Sie differenzierter in Ihren Kommentaren.


@jasonbourne: Was Sie wieder alles wissen....! Faszinierend...
Beitrag vom 09.07.2019 - 18:48 Uhr
Userfliegerschmunz
User (230 Beiträge)
Alles zu weit um die Ecke gedacht. München will die dritte Piste, LH will das auch. Also verzichtet MUC auf einen Großteil der üblichen Gebühren (man munkelt von 70% Preisnachlass), und LH lotst die Paxe statt über FRA über MUC zu den genannten Destinationen. Das Wachstum, obwohl es künstlich, lässt sich dann gut als Argument verwenden. Oder warum werden LAX und SFO zu jedem Flugplanwechsel zwischen FRA und MUC getauscht. Weil die Nachfrage so ist ???? Nein, damit alle Strecken mit Wachstum versehen werden können.
So einfach ist das!
Beitrag vom 09.07.2019 - 19:49 Uhr
UserBV 144
User (100 Beiträge)
Und jetzt bitte die Gründe warum die A380 eigentlich in Berlin stationiert werden müssen, der dümmste Kommentar gewinnt einen Keks.
Beitrag vom 09.07.2019 - 19:50 Uhr
UserA320Fam
User (844 Beiträge)
Und jetzt bitte die Gründe warum die A380 eigentlich in Berlin stationiert werden müssen, der dümmste Kommentar gewinnt einen Keks.

... damit alle Strecken mit Wachstum versehen werden können ...
Beitrag vom 09.07.2019 - 20:24 Uhr
UserJumpfly
User (138 Beiträge)
Weil nicht die Nachfrage den Standort der A380 bestimmt, sondern die Qualität und die Kosten. Man fliegt also lieber leer ab einem Wunschflughafen mit niedrigen Kosten als voll ab FRA.
Beitrag vom 09.07.2019 - 20:31 Uhr
UserPille
User (142 Beiträge)
Weil nicht die Nachfrage den Standort der A380 bestimmt, sondern die Qualität und die Kosten. Man fliegt also lieber leer ab einem Wunschflughafen mit niedrigen Kosten als voll ab FRA.
Das ist schon mal keksverdächtig ...
Beitrag vom 09.07.2019 - 22:29 Uhr
UserFW 190
User (1331 Beiträge)
2002, also vor 17 Jahren, hat mir ein Flottenchef mal prophezeit, das in 20 Jahren MUC für LH wichtiger sein wird als FRA. Er sah den Grund in der Flughafen Politik die die LH zur Abkehr von FRA bewege.
Dieses Ziel wird in 3 Jahren sicher nicht erreicht sein, aber mir scheint, das der Weg konsequent in diese Richtung gegangen wird.

Man müsste mal die LH Zahlen von 2000 und 2018 für FRA und MUC gegenüberstellen. Heute Abend habe ich aber keine Lust mehr....
Beitrag vom 09.07.2019 - 23:37 Uhr
Userjasonbourne
User (1759 Beiträge)


Bitte seien Sie differenzierter in Ihren Kommentaren.


@jasonbourne: Was Sie wieder alles wissen....! Faszinierend...

Was man predigt und was man so selbst bringt.....

Sind übrigens Aussagen die aus der LH Führung kommen:
Die A340 wird ausgeflottet, die A350 gehen erstmal nach MUC,
die B779 ersetzt die B744 (die aus FRA operiert)
6 A380 sollen gehen, die Flotte auf 8 sinken. Nachdem man die gerade nach MUC verlegt, liegt doch nahe das man die A380 in FRA ausflottet und die 8 aus MUC betreibt.
Die B779 kommt ja nach FRA und ersetzt dort die B744, das passt von der Anzahl auch (14 B744, 6 A380 zu 20 B779)

Sie können ja inhaltlich dazu beitragen wenn sie mehr wissen.

das lässt in MUC A380 und A359 übrig, und in FRA A333, B779, B748
Beitrag vom 14.07.2019 - 21:14 Uhr
Usercaboruivo
User (8 Beiträge)
SFO und LAX werden nicht zwischen den Flughäfen getauscht, nur die eingesetzten Flugzeuge...noch...SFO wird ab MUC per Sommer 2020 ganzjährig mit 388 angeflogen.
Beitrag vom 14.07.2019 - 21:43 Uhr
UserVJ 101
User (668 Beiträge)
Sind übrigens Aussagen die aus der LH Führung kommen:
Die A340 wird ausgeflottet, die A350 gehen erstmal nach MUC,
die B779 ersetzt die B744 (die aus FRA operiert)
6 A380 sollen gehen, die Flotte auf 8 sinken. Nachdem man die gerade nach MUC verlegt, liegt doch nahe das man die A380 in FRA ausflottet und die 8 aus MUC betreibt.
Die B779 kommt ja nach FRA und ersetzt dort die B744, das passt von der Anzahl auch (14 B744, 6 A380 zu 20 B779)

Das wäre eine Kapazitätsverringerung für FRA
1 | 2 | « zurück | weiter »