Boom auf Regionalstrecken
Älter als 7 Tage

Intersky im Höhenflug

Intersky
Boarding, © Intersky

Verwandte Themen

BREGENZ - Wie sich bereits im Frühjahr ankündigte, verbuchte die österreichische Regionalairline im ersten Halbjahr 2010 bei den Passagieren einen Rekodzuwachs von 29,7 Prozent. Trotz Flugverbote durch Vulkanwolke und starker Konkurrenz durch den Billigflieger Germanwings wurde das um rund 25 Prozent erweiterte Angebot von den Passagieren überproportional angenommen. Im Rahmen des Projekts "60" verbesserte sich damit auch die Auslastung deutlich.

Insgesamt flogen von Januar bis Juni 120.000 Fluggäste mit Intersky. Ausschlaggebend für den Zuwachs  sind vor allem die Frequenzsteigerungen auf den bewährten Strecken. In Summe bietet die Airline dieses Jahr wöchentlich 52 Flüge zu 14 Destinationen.

Eine Aufstockung der Frequenzen erfolgte vor allem auf den Strecken von Friedrichshafen nach Wien, Köln/Bonn (je viermal täglich) sowie Berlin und Hamburg (je dreimal täglich).  "Wir haben auf diesen Routen gute und nachhaltige Zuwachsraten", freut sich Claus Bernatzik, Chef der InterSky. Spitzenreiter ist Hamburg, gefolgt von Berlin und Wien. Auch Köln/Bonn kann trotz Konkurrenz auf der Strecke einen Passagierzuwachs von 15 Prozent verzeichnen. Die im Mai aufgenommene Verbindung Friedrichshafen-Düsseldorf (zweimal täglich) erwies sich ebenfalls als erfolgreich.

Gut angenommen wurde auch das Angebot zu den Ferienzielen am Mittelmeer. Im Vergleich zum Vorjahr buchten heuer 49 Prozent mehr Gäste einen Flug nach Zadar. Auch der Direktflug nach Pula ist sehr gut gebucht. Stark nachgefragt werden auch die neuen Sommerstrecken nach Neapel und Calvi (Korsika).

Dazu gibt es zahlreiche Umsteigeverbindungen aus Hamburg, Berlin und Köln/Bonn - via Friedrichshafen - nach Elba, Nizza, Graz und Zadar.

Trotz guter Zahlen zeigt sich Claus Bernatzik aber zurückhaltend: "2010 wird noch ein schwieriges Jahr, die Wirtschaft erholt sich nur langsam und Europa hinkt hinterher". Mit dem Kauf eines fünften Flugzeuges will Bernatzik den Expansionskurs aber auf jeden Fall beibehalten.
© aero.at / edition airside | Abb.: Intersky | 14.07.2010 13:59


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden