September-Flugplan
Älter als 7 Tage

Lufthansa nimmt Boeing 747-400 auf Inlandsstrecken

Lufthansa 747
Lufthansa Boeing 747-400, © Deutsche Lufthansa AG
FRANKFURT - Lufthansa wird im September Fluggerät vom Typ Boeing 747-400 auf Strecken innerhalb Deutschlands einsetzen, um Verkehrsspitzen abzufangen. "Es ist richtig, dass wir im September vereinzelte Roundtrips ab Frankfurt mit einer Boeing 747 durchführen werden", erklärte eine Konzernsprecherin gegenüber aero.de. "Es handelt sich dabei um einzelne Flugpaare auf den Verbindungen Frankfurt-Berlin, Frankfurt-München und Frankfurt-Hamburg."

Lufthansa bedient diese Strecken sonst mit Airbus A320 oder Boeing 737 ihrer Flotte. "Der September zählt traditionell zu den nachfragestärksten Monaten bei Lufthansa, daher setzen wir auf ausgewählten innerdeutschen `Rennstrecken´ ab Frankfurt großes Fluggerät ein, um so die erhöhte Nachfrage zu bedienen", erklärte die Sprecherin. "Aufgrund der Umlaufstruktur der Boeing 747 können wir diese auf den Verbindungen einsetzen, anstatt sie bis zum nächsten Einsatz in Frankfurt zu parken."
© aero.de | Abb.: Deutsche Lufthansa AG | 21.07.2010 10:00

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.07.2010 - 18:12 Uhr
Ich glaube nicht, dass 747-Piloten auf A380 umgeschult werden. Erstens weil die Boeings etwas anders gesteuert werden und zweitens weil die 747-8i in den Startlöchern steht. Und ich gehe nicht davon aus, dass die 30 existierenden 747-400 sofort und vollständig durch die 15 A380 und 20 747-8i ersetzt werden, sondern ein Teil der 747-400 noch eine Weile im Dienst bleiben wird. LH wird somit bald deutlich mehr Jumbos und Airbosse haben und damit Kapazität aufbauen oder ihr Netz erweitern. Man braucht also in Zukunft auch mehr Jumbo-Piloten, kein Grund jetzt welche abzuziehen...
Beitrag vom 24.07.2010 - 16:43 Uhr
Mal eine ganz andere Frage: Ist das Cockpit-Personal der A380 ausschließlich aus bisherigen A340-Personal entstanden? Wenn nicht, müssten dann wohl perspektivisch auch ein paar Leute auf B747 umgeschult werden, auch wenn aktuell weniger 747 eingesetzt werden. Da bieten sich doch solche Flüge direkt zum Hourbuilding an!
Beitrag vom 22.07.2010 - 14:47 Uhr
Eigentlich ist das doch nichts neues. Den Sinn sehe ich nicht darin aber gerade die Hamburger haben schon öfters ein Airbus 340-300 hier gesehen. Ich denke mal der kam auch aus Frankfurt weis es aber nicht genau. Auf jedenfall flog dieser normale Passagiere und flog auch nach 1,5 Stunden wieder weg (natürlich mit Passagieren besetzt). Also ist das für LH nichts neues. Warum vielleicht präsenz zu Zeigen. Ich denke die Flüge kommen immer an wenn auch Emirates auf dem Flughafen ist. So war es auf jedenfall mit dem Airbus 340-300. Warscheinlich ist es eine Marketing Sache. Ich kann mir nicht vorstellen, das auf diesen Strechen die First-Class so oft genutzt werden wird.


Versuch doch mal auf den Inlandstrecken auf der 744 First zu buchen...wird nicht klappen ;-)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden