Sonderflüge
Älter als 7 Tage

Lufthansa fliegt mit Airbus A380 nach Mallorca

a380
Lufthansa A380 zu Gast in Wien, © Ingo Lang, edition airside

Verwandte Themen

FRANKFURT/M. - Die Lufthansa fliegt mit ihrem Airbus A380 auf die Ferieninsel Mallorca. Das weltgrößte Passagierflugzeug mit 526 Sitzplätzen soll aber nicht dauerhaft auf der Kurzstrecke eingesetzt werden.

Geplant sind laut einer Mitteilung vom Donnerstag lediglich zwei Flüge. Diese starten am 2. Oktober um 9.20 Uhr und am 3. Oktober um 8.45 Uhr jeweils von Frankfurt am Main. Nach der Landung um 11.20 Uhr bzw. 10.50 Uhr in Palma de Mallorca können die Fluggäste die Altstadt Palmas erkunden, einkaufen, Tapas genießen oder einfach noch mal Sonne tanken, bevor um 17.30 Uhr der Rückflug in Richtung Frankfurt abhebt. Tickets für diesen Sonderflug sind ab sofort unter www.lufthansa.com buchbar.

Der A380 wird üblicherweise auf der Langstrecke eingesetzt und ist für die Lufthansa bislang nach Tokio, Peking und Johannesburg unterwegs.
© dpa, aero.de | 23.09.2010 15:39

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.09.2010 - 15:02 Uhr
Wenn solche Testflüge durchgeführt werden, dann hat das natürlich immer auch einen Hintergrund.

Es sind keine Testflüge, weder in technischer Hinsicht noch um das Marktpotenzial zu ermitteln. Letzteres macht man auch nicht mit einmaligen Testflügen, denn dafür gibt es andere (und bessere) Methoden. Die Flüge sind eine reine Marketing-Aktion für LH und ihr neues Produkt, die auch sehr gut gelungen ist.

Die Nachfrage ist gigantisch. Immerhalb von kaum einer Stunde waren beide Flüge inkl. Business und First-Class restlos ausgebucht.

Keiner kann mir erzählen, dass es nicht hochprofitabel ist, täglich einen zu 100% ausgelasteten A380 einzusetzen.

Doch, ich kann das erzählen. Ein volles Verkehrsmittel heißt noch lange nicht, dass dieses auch profitabel verkehrt. Dies gilt für Flugzeuge, Züge, Busse, Schiffe etc. gleichermaßen. Was für den Passagier "voll" erscheint, bedeutet noch lange nicht volle Kassen beim Betreiber. Und nur darauf kommt es an.

Im übrigen darf man nicht von der Nachfrage bei einem Sonderflug auf die tatsächliche Verkehrsnachfrage schließen. Ich würde auch einen Sonderflug Hamburg - Hannover - Hamburg mit der Concorde innerhalb weniger Stunden voll kriegen, und vermutlich sogar zu einem ziemlich hohen Preis. Dies wäre aber noch lange kein Nachweis dafür, dass es einen regelmäßigen Bedarf für eine Flugverbindung mit der Concorde in dieser Relation gäbe.

Dieser Beitrag wurde am 27.09.2010 15:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 27.09.2010 - 09:54 Uhr
@MD11 / skytrain

Wenn solche Testflüge durchgeführt werden, dann hat das natürlich immer auch einen Hintergrund. Es ist daher nicht ganz unwahrscheinlich, dass die beiden Flüge jetzt als Testlauf für die Aufnahme des Linienbetriebs in der Zukunft dienen.

Die Nachfrage ist gigantisch. Immerhalb von kaum einer Stunde waren beide Flüge inkl. Business und First-Class restlos ausgebucht.

Keiner kann mir erzählen, dass es nicht hochprofitabel ist, täglich einen zu 100% ausgelasteten A380 einzusetzen.

Man wird sehen müssen was die Zukunft bringt.


Und genau DA ist der Haken: Auf der Strecke FRA-PMI ist der STP Anteil, also der Anteil der PAxe, die einen günstigeren, als den Normaltarif zahlen enorm hoch.
Nicht ein einziger, der 98 C Sitzte könnte profitabel verkauft werden. Die F Sitze schon garnicht.

Hast du mal überlegt, warum heute niemend ( selbst Charterairlines ) heute nicht mehr mit der 747 nach PMI fliegt? Es lohnt sich einfach nicht.
Voller Flieger ( wenn das mal der Fall wäre ) bedeutet leider nicht viel Geld kassiert.

Wenn das eine solche Marktlücke wäre, dann würde diese schnell geschlossen werden.

Und Nein, es sind keine testflüge nach PMI. Es sind einmalige Sonderflüge und sonst nichts.
Beitrag vom 27.09.2010 - 09:01 Uhr
Keiner kann mir erzählen, dass es nicht hochprofitabel ist, täglich einen zu 100% ausgelasteten A380 einzusetzen.
Naja, restlos ausgebucht nach etwa zweieinhalb Stunden waren auch die beiden Lufthansa A380 "München"-Alpenrundflüge, siehe:  http://presse.lufthansa.com/meldungen/view/archive/2010/july/07/article/1742.html

Zum Thema gibt es noch immer kein "Längst ausgebucht!"-Update in den Pressemitteilungen von Lufthansa. Von dort wird bisher nach wie vor ... geworben, Zitat:

"Ab sofort Tickets für zwei Sonderflüge mit der A380 auf die Baleareninsel buchbar"

 http://presse.lufthansa.com/de/meldungen/view/archive/2010/september/23/article/1783.html

Peking lässt grüßen!

:-) mfg


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 10/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden