Lieferungen bis 2017
Älter als 7 Tage

Air Lease Corporation bestätigt Großauftrag an Boeing

ALC
ALC Boeing 737, © The Boeing Company

Verwandte Themen

SEATTLE - Der neue Flottenfinanzierer des ILFC- Gründers Steve Udvar-Házy, Air Lease Corporation (ALC), hat einen Auftrag über 54 Boeing 737 festgeschrieben. Dies teilte Boeing in einer Erklärung mit. Weitere sechs Maschinen können nachgeordert werden.

Das neue Fluggerät soll bis 2017 an den Leasinganbieter gehen. Die ALC hatte während der Luftfahrtmesse von Farnborough im Juli den Kauf mit einer Absichterklärung vorbereitet. Der Auftrag hat ein Volumen nach Listenpreisen von etwa 4,1 Milliarden US Dollar.

Die Leasingflotte der ALC wird auch Flugzeuge des Herstellers Airbus umfassen. In Farnborough bestellte das Unternehmen 20 A321 und 31 A320 zur Lieferung zwischen Januar 2011 und Ende 2015.

Udvar-Házy hat die ALC gemeinsam mit dem für kurze Zeit als ILFC-Chef nachgerückten John Plueger gegründet. Von Udvar-Házy und Investoren geführte Verhandlungen über einen Rückkauf der ILFC vom schwer angeschlagenen Versicherer AIG waren im Frühjahr gescheitert.

Udvar-Házy und Plueger hatten der ILFC daraufhin den Rücken gekehrt und sich in Farnborough mit der ALC am Markt zurückgemeldet.

Einer der ersten Airlinekunden der ALC ist Air Berlin. Unter einer Sale-and-Lease-Back-Vereinbarung über einen Airbus A320-200, einen Airbus A321-200, zwei Boeing 737-800 und einen gebrauchten A320-200 bezieht die zweitgrößte deutsche Airline über die ALC Fluggerät für ihre Flotte. Die Lieferungen dieser Maschinen haben bereits im Mai begonnen.

© aero.de | 05.10.2010 09:23


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 03/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden