Strategie
Älter als 7 Tage  

SunExpress richtet Ableger in Deutschland ein

Sunexpress
Take off in neuem Logo, Sunexpress 737-800, © Sunexpress

Verwandte Themen

KELSTERBACH - SunExpress gründet eine Tochtergesellschaft mit deutscher Betriebserlaubnis. "Ein entsprechender Antrag ist beim Luftfahrtbundesamt gestellt", teilte das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines in der vergangenen Woche mit. Die SunExpress Deutschland GmbH wird ihren Sitz in Kelsterbach haben und soll zum Sommer 2011 den Flugbetrieb mit drei Boeing 737-800 aus der Unternehmensflotte aufnehmen.

Ab Winter 2011/2012 werden drei weitere 737 fest in Deutschland stationiert. SunExpress fliegt gegenwärtig ausschließlich mit türkischen Besatzungen. In Deutschland stationierte Flugzeuge sollen künftig auch mit deutschen Piloten und Flugbegleitern bereedert werden. Das Unternehmen verspricht sich von den Plänen eine Verbesserung seiner Erlösposition und einen Abbau von Kosten - beispielsweise beim Transfer von Piloten aus der Türkei.

"Heute sind wir ein türkischer Zielgebietscarrier", kommentierte SunExpress Vorstandschef Paul Schwaiger die Planung im November in einem Gespräch mit der "Financial Times Deutschland". "Wir wollen uns als deutsches Unternehmen mit unseren Wettbewerbern messen".

Schwaiger wird in Personalunion auch die Geschäftsführung der Deutschland-Tochter übernehmen. Verkauf und die kommerzielle Organisation werden durch das bestehende Verkaufs- und Marketingteam von SunExpress in Kelsterbach geleistet. "Marktauftritt und Produkt des deutschen Tochterunternehmens entsprechen dem der türkischen Muttergesellschaft", erklärte SunExpress.

Unter der deutschen Betriebsgenehmigung wird SunExpress Flüge zwischen Frankfurt und Antalya sowie zu weiteren türkischen Zielen anbieten. Im Winter 2011/2012 folgen Charterdienste ans Rote Meer.

Mitgliedschaft in der IATA

SunExpress – vor über 20 Jahren von Lufthansa und Turkish Airlines als Joint Venture gegründet – will in diesem Jahr über 6,5 Millionen Fluggäste befördern und mehr als 500 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften. Der Carrier will sich künftig internationaler aufstellen und ist jetzt auch dem weltweiten Luftfahrtverband IATA beigetreten.

"Durch unsere neue Mitgliedschaft in der IATA unterwerfen wir uns den internationalen Standards, die die IATA von ihren Fluggesellschaften verlangt", sagte Schwaiger. "Mit dem Beitritt von SunExpress zur IATA wollen wir gleichzeitig unsere unternehmerischen Ziele untermauern, sich künftig noch stärker im internationalen Tourismus zu engagieren."
© aero.de | Abb.: SunExpress | 13.12.2010 10:00


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden