Asian Aerospace 2011
Älter als 7 Tage

Aufträge für die Boeing-Programme 787 und 747-8I

Boeing
Final Body Join der ersten B748I, © The Boeing Company

Verwandte Themen

HONGKONG - Für Boeing bahnen sich die ersten Aufträge des laufenden Jahres in den neuen Programmen 787 und 747-8I an. Hong Kong Airlines unterzeichnete eine Grundsatzvereinbarung über 30 787-9, zwei 787-8 VIP sowie sechs 777F, teilte Boeing am Dienstag auf der Asian Aerospace 2011 in Hongkong mit. Air China bestellte zeitgleich fünf 747-8 Intercontinental für ihre Flotte. Der Auftrag bedarf noch der Genehmigung durch die chinesische Regierung.

Air China ist nach der Deutschen Lufthansa und Korean Air erst der dritte Airlinekunde des neuen Jumboprogramms. Lufthansa und Korean Air haben 20 beziehungsweise fünf 747-8I in Seattle bestellt. Boeing wird mit den Lieferungen an Lufthansa im ersten Quartal 2012 beginnen.

Boeing hat im Februar die erste 747-8I offiziell vorgestellt. Der Erstflug der Maschine wird in Kürze erwartet. Die Frachterversion 747-8F befindet sich bereits seit mehr als einem Jahr in der Flugerprobung. Erste 747-8F sollen zur Jahresmitte ausgeliefert werden.

Der von Hong Kong Airlines in Aussicht gestellte Auftrag hat einen Gesamtwert von 8,5 Milliarden US Dollar nach Listenpreis. Die Fluggesellschaft ist auch Kunde von Airbus. Im vergangenen Oktober bestellte Hong Kong Airlines in Toulouse zehn weitere A330 und 15 A350 XWB. Letztere sollen ab 2018 an die Fluggesellschaft ausgeliefert werden.

Der Auftrag von Air China im 747-8-Programm hat nach Preisliste einen Umfang von knapp 1,6 Milliarden US Dollar. Air China setzt bereits seit den 1980er Jahren 747-Fluggerät in ihrer Flotte ein.
© aero.de | Abb.: The Boeing Company | 08.03.2011 09:08

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 08.03.2011 - 18:38 Uhr
Gerade über Twitter. "Breaking: ILFC trades 10 A380s as part of 100 A320neo order. 60 of which will be powered by the PW1100G."

Also eine alte Bestellung über 10 A380 (ohne Kunden) wird ersetzt durch 100 A320NEO

 http://www.airbus.com/newsevents/news-events-single/detail/ilfc-selects-100-a320neo-family-aircraft/home/

Krise, ich will mehr Krise....

Gruß aus EDHI

Dieser Beitrag wurde am 08.03.2011 18:44 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.03.2011 - 18:34 Uhr
He Leute,

Das ist nur ein Vorvertrag, wenn die Chinesische Regierung nicht zustimmt kann Boeing das ganze aus dem Austragsbuch wieder streichen.
Beitrag vom 08.03.2011 - 18:03 Uhr
Dazu kommen 10 A321 und 3 A330-200F von Turkish Airlines.
Kurz zuvor Skymark (4) und Asiana (6) mit der A380 Bestellung, wo bitte ist die Krise, die hier einige bei Airbus sehen wollen, wenn das eine Krise ist, dann bitte mehr davon.

Gruß aus EDHI


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden