Flug QF20
Älter als 7 Tage

Airbus A330-200 nach Feuer an Scheibenheizung gelandet

Qantas A330-200
Qantas Airbus A330-200 VH-EBL, © world-of-aviation.de, Bjoern Schmitt Aviation Photography

Verwandte Themen

CAIRNS - Ein Airbus A330-200 der Fluggesellschaft Qantas (Reg. VH-EBL) ist nach einem Feuer im Bereich der linken Cockpitfenster nach Cairns abgedreht. Die Maschine befand sich am Mittwoch auf Flug QF20 von Manila nach Sydney.

Die Piloten konnten den Brand löschen und flogen mit Cairns den nächstgelegenen Flughafen zu einer sicheren Landung an. Nach ersten Erkenntnissen der Fluggesellschaft entwickelte sich das Feuer mit Austritt kleiner Flammen im Heizsystem der Cockpitfenster.

In den vergangenen Jahren meldeten mehrere Airlines Probleme mit der Scheibenheizung in unterschiedlichen Flotten. Die amerikansiche Luftfahrtaufsicht FAA hatte erst im Juli 2010 eine engmaschige Wartung oder einen Austausch der Scheibenheizung an mehr als 2.600 Boeing 757, 767 und 777 angeordnet.

Wegen wackeliger elektrischer Verbindungen droht die Frontscheibenheizung zu überhitzen, begründete die FAA ihre Maßnahme. Auch Boeing hatte Betreibern seinerzeit einen Austausch der Systeme beziehungsweise eine Überprüfung in engen Intervallen empfohlen.

Dieser Artikel enthält Informationen des Dienstes "The Aviation Herald", die von aero.de in Lizenz veröffentlicht werden.

© dpa-AFX, aero.de | 24.03.2011 08:53


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden