Politik
Älter als 7 Tage

Vulkanasche: Ramsauer fordert europaweite Grenzwerte

Vulkanausbruch Island
Vulkanausbruch auf Island, © Icelandic Coast Guard

Verwandte Themen

BERLIN - Ein Jahr nach der Einstellung des Flugverkehrs wegen Vulkanasche aus Island fordert Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) europaweit einheitliche Grenzwerte für den Luftverkehr.

"Der Handlungsbedarf ist immer noch groß", sagte Ramsauer der Zeitung "Die Welt" (Donnerstag). Nötig seien einheitliche und verbindliche Obergrenzen für die Aschebelastung der Luft, bis zu denen Flugverkehr ungefährlich möglich sei. Nach dem Ausbruch eines isländischen Vulkans im April 2010 war der Flugverkehr in weiten Teilen Nord- und Mitteleuropas wegen Vulkanasche in der Luft zeitweise eingestellt worden.

"Ich warne nachdrücklich: Europa darf die Hände nicht in den Schoß legen. Es braucht zum Beispiel klare europaweite Regeln für den Fall, dass ein Verkehrsträger komplett ausfällt", erklärte Ramsauer. Europa müsse auf einen erneuten Vulkanausbruch vorbereitet sein.

Ramsauer will das Thema daher erneut auf die Tagesordnung der europäischen Verkehrsminister setzen. "Die EU-Kommission ist aufgefordert, bis zum nächsten Verkehrsministerrat im Juni Vorschläge und klare Angaben für weitere Schritte vorzulegen. Das sind wir der Sicherheit der Fluggäste schuldig", sagte Ramsauer.
© dpa-AFX | 14.04.2011 07:39


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden