737-Nachfolger
Älter als 7 Tage

Boeing-Pläne für neuen Narrowbody werden konkreter

SpiceJet
Boeing 737-800 von SpiceJet, © Boeing

Verwandte Themen

SEATTLE - Boeing wird zur Luftfahrtmesse Paris Le Bourget im nächsten Monat noch keine Antwort auf den Airbus A320neo präsentieren. Die Vorbereitungen für einen Nachfolger der 737 werden aber konkreter. Boeing werde "innerhalb der nächsten neun Monate" ein neues Narrowbody-Programm ankündigen, stellte Konzernchef Jim McNerney während der Boeing Investor Conference 2011 am Dienstag in Aussicht - und nannte auch Details aus der Planung.

Im Boeing-Umfeld wurden in den vergangenen Monaten immer wieder mögliche Ansätze für eine neu konstruierte 737 diskutiert, darunter auch ein Twin Aisle-Konzept mit mindestens 180 Passagierplätzen. Diese Pläne wird man in Seattle aber wohl nicht weiter verfolgen.

Das neue Flugzeug werde nur ein wenig größer werden als die aktuelle 737-Familie, sagte McNerney. Bislang deckt Boeing mit der 737 ein typisches Kapazitätsspektrum von 145 bis 180 Passagierplätzen ab. Zwar hätten einige Airlines Interesse an deutlich mehr Kapazität gezeigt. "Vorranig müssen wir aber einen Nachfolger für Mitte des Marktes entwickeln."

Durch den Einsatz neuer Antriebstechnologien und CFK-Komponenten an einem neuen Single Aisle-Modell verspricht Boeing Effizienzsteigerungen im zweistelligen Prozentbereich.

Ein wesentliches Hindernis für eine Neuauflage der 737 stellen die hohen Fertigungsraten dar, die Boeing auch für ein neues Flugzeug von Beginn an - der Konzern stellte dessen EIS am Dienstag um das Jahr 2019/2020 in Aussicht - sicherstellen muss.

Die Planung der Produktions- und Zulieferkette für einen neuen Narrowbody wird Seattle noch die nächsten Monate beschäftigen. Nach den Lehren aus der 787 will die Konzernleitung einem Single Aislie-Nachfolger erst dann grünes Licht geben, wenn ein belastbare Produktionsorganisation vorliegt.

Solange hält man sich in Seattle auch noch den Ausweg über ein Re-Engining der aktuellen 737-Generation offen. Sollten die Planungen für ein neues Programm in den nächsten neun Monaten nicht zum Abschluss gebracht sein, bleibe ein Re-Engining eine Option, sagte McNerney. Er rechne aber nicht damit.
© aero.de | Abb.: The Boeing Company | 25.05.2011 10:06

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.05.2011 - 13:33 Uhr
tuesday morning or afternoon?

saludos a todos
charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
photography // design // madrid

Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/18/d506720601/htdocs/_aero_de/pages/news_details.php on line 2755
Beitrag vom 27.05.2011 - 12:16 Uhr
"der Konzern stellte dessen EIS am Dienstag um das Jahr 2019/2010 in Aussicht"

Bitte korrigieren...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden