Slots
Älter als 7 Tage

EU will Vergabe von Start- und Landerechten neu regeln

British Airways
British Airways, © British Airways, newscast

Verwandte Themen

BRÜSSEL - Die EU will die umstrittene Vergabe der Landerechte für konkurrierende Airlines an Flughäfen europaweit neu regeln. Bei einer effizienteren Zuteilung könnten von 2025 an jährlich 28 Millionen mehr Passagiere von Europas Flughäfen fliegen. Das teilte die EU-Kommission am Montag als Ergebnis einer Studie mit, die von Brüssel in Auftrag gegeben worden war. Die Untersuchung habe gezeigt, dass neue Regeln bis 2025 rund 5,0 Milliarden Euro einsparen würden.

Bisher gebe es in Europa täglich rund 26.000 Flüge. Laut Studie werden die Kapazitäten nicht optimal genutzt, so gebe es zu wenig echten Wettbewerb und die Slots seien schlecht koordiniert. Die Flughäfen stießen deshalb an ihre Grenzen, was zu Staus und Verspätung führe.

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas kündigte für den Herbst ein Paket mit Vorschlägen für Flughäfen und Vergaberechte an. "Das derzeitige Vergabesystem ist ineffizient", bilanzierte der Kommissar. Durch eine Einführung "marktbasierter Mechanismen" würden Slots letztlich den Airlines zugeteilt, die sie später auch am effektivsten nutzen.

Ein neues Vergabesystem könnte damit an einem Auktionsmodell ansetzen, über das vakante oder neue Slotpaare versteigert würden. Ob das neue Vergabesystem auch eine Öffnung des Slothandels in Europa vorsehen wird, blieb am Montag offen.
© dpa, aero.de | Abb.: SkyTeam | 30.05.2011 17:35


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden