Verbände
Älter als 7 Tage

Jet Airways tritt Arab Air Carriers Organization bei

Jet Airways
Jet Airways Airbus A330-200, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

BEIRUT - Die indische Fluggesellschaft Jet Airways tritt der Arab Air Carriers Organization (AACO) bei. Jet Airways ist damit das erste AACO-Mitglied, das nicht im arabischen Raum beheimatet ist.

In Indien hat Jet Airways mit einem hohen Preisdruck durch die staatliche Air India und zunehmenden LCC-Verkehren zu kämpfen. Die Airline setzt daher vor allem auf internationale Verbindungen und sieht große Chancen im arabischen Markt.

Neben einer strategischen Komponente hat die Mitgliedschaft in der AACO für Jet Airways aber auch handfeste wirtschaftliche Vorteile: die untereinander gut vernetzten AACO-Airlines erzielen durch einen gemeinsamen Einkauf von Flugtreibstoffen und Bodendiensten Kostenvorteile am Markt.

Das innerhalb der AACO organisierte Beschaffungswesen wurde in den vergangenen Jahren weiter ausgebaut. Dies helfe den Mitgliedern, "von Größenvorteilen und Synergien zu profitieren", so AACO-Generalsekretär Abdul Wahab Teffaha. Die AACO-Carrier arbeiteten aber auch bei der Entwicklung und Abstimmung von Trainings- und Sicherheitsprogrammen zusammen.
© aero.de | 31.05.2011 09:50


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden