Airlines
Älter als 7 Tage

Cockpit und Ufo nehmen Germania ins Visier

Germania Airbus A321
Germania Airbus A321, © world-of-aviation.de Björn Schmitt Aviation Photography

Verwandte Themen

FRANKFURT  - Der Fluggesellschaft Germania steht Ärger mit den Gewerkschaften des fliegenden Personals ins Haus.

Die Vertretungen der Piloten und der Flugbegleiter haben in einer abgestimmten Aktion jeweils Tarifkommissionen für das Unternehmen gegründet, dessen Beschäftigte derzeit nicht nach Tarif bezahlt werden.

Zur Abwehr möglicher arbeitsrechtlicher Repressalien sollen die Kommissionsmitglieder anonym bleiben, teilten die Gewerkschaften Vereinigung Cockpit (VC) und Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) am Freitag in Frankfurt mit.

Die Germania hat ihren Hauptsitz in Berlin und betreibt nach eigenen Angaben derzeit 29 Jets.
© dpa-AFX, aero.de | 16.03.2018 12:07

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 16.03.2018 - 16:52 Uhr
Wird Zeit, dass sich bei Germania endlich mal etwas tut!
Beitrag vom 16.03.2018 - 13:35 Uhr
Was eine erbärmlich gefärbte Überschrift! Und der Bericht natürlich im gleichen Ton! Bildzeitungsniveu!
Journalistische neutralität schaut anders aus!

"Cockpit und Ufo nehmen Germania ins Visier
Der Fluggesellschaft Germania steht Ärger mit den Gewerkschaften des fliegenden Personals ins Haus."
Journalistische Neutralität schaut anders aus!
Zu wenige klicks auf der Seite?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden