EU-ETS
Älter als 7 Tage

Lufthansa stellt Passagiere auf weitere Preisanhebung ein

LH 747
Lufthansa Boeing 747-400, © Deutsche Lufthansa AG

Verwandte Themen

HAMBURG - Fliegen mit der Lufthansa dürfte im kommenden Jahr erneut teurer werden. Lufthansa-Vertriebschef Jens Bischof stellte in einem Interview mit dem Touristik-Fachmagazin "fvw" für den Start des EU-Emissionshandels Anfang 2012 die nächste Preisrunde in Aussicht. "Wenn der von der EU geplante Emissionshandel, den wir in dieser Form ablehnen, kommt, wird das allein bei uns zu Mehrbelastungen von bis zu 350 Millionen Euro führen. Das können wir nicht kompensieren."

Lufthansa werde die Mehrkosten an den Kunden weitergeben müssen. Im laufenden Jahr hat die Lufthansa bereits dreimal die Flugtarife erhöht.

Im Europageschäft spürt Lufthansa seit Jahren den Druck der Billigflieger. Das Geschäft soll endlich wieder profitabel werden. Unter anderem durch Investitionen in das Produkt hofft Deutschlands größte Fluggesellschaft auch im Europa-Geschäft bald wieder nachhaltig wirtschaften zu können.

Laut Bischof sind die Aussichten gut, in dem Segment in naher Zukunft schwarze Zahlen zu schreiben: "Wir sind auf sehr gutem Wege, die Produktionskosten in diesem Segment dramatisch zu verbessern", sagte der Manager. Zwar geht er nicht davon aus, dass der Europa-Verkehr der Lufthansa schon 2012 wieder schwarze Zahlen abliefern wird, "aber in sehr naher Zukunft".
© dpa-AFX | Abb.: Deutsche Lufthansa AG | 08.09.2011 10:52


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden