Flugzeugbau
Älter als 7 Tage

Boeing liefert 300. Flugzeug im Programm 777-300ER aus

Biman
Biman Boeing 777-300ER, © The Boeing Company

Verwandte Themen

SEATTLE - Boeing hat die 300. 777-300ER ausgeliefert. Die Maschine wurde an Biman Bangladesh Airlines übergeben, informierte Boeing am Montag. Biman Bangladesh nimmt mit dem als S2-AFO registrierten Jubiläumsflugzeug ihre erste 777-300ER in die Flotte. Insgesamt haben 37 Kunden 543 777-300ER bei Boeing bestellt. Der Typ wird mittlerweile bei weltweit 27 Airlines eingesetzt. Bis 2014 sollen zehn weitere Erstbetreiber 777-300ER Fluggerät erhalten.

Die 777-300ER ergänzt seit ihrem EIS im Jahr 2005 die 777-Serie. Einiziger für die 777-300ER angebotener Triebwerkstyp ist das General Electric GE90-115BL. Das derzeit stärkste kommerzielle Serientriebwerk der Welt besitzt eine Schubkraft von 115.300 lbs.

Mit einer Weiterentwicklung des Triebwerks und Tragflächendesigns will Boeing die Marktanteile der 777-300ER künftig gegen die A350 XWB von Airbus verteidigen. Boeing sei sich des Wettbewerbs durch die ab 2017 lieferbare A350-1000 bewusst, sagte der Chef der Boeing Verkehrsflugzeugsparte, Jim Albaugh, am Rande der Paris Air Show im Juni.

"Ausgehend vom aktuellen Flugzeug werden wir eine Reihe von Modifikationen einführen", erklärte Albaugh. General Electric und Boeing hätten bereits mit einer Überholung der GE90 begonnen. Im nächsten Jahr sollen Tests mit einem neuen Kompressor beginnen. Zudem prüfe Boeing eine Vergrößerung der Tragflächen.

Abhängig von der Endkonfiguration der A350-1000 und den in Toulouse erzielten Ramp-Up-Raten wappnet man sich in Seattle aber auch für radikalere Schritte. Mit Blick auf das nächste Jahrzehnt könnten neue Triebwerke eingeführt oder das 777-Programm um eine weitere Ausbaustufe ergänzt werden, ließ Albaugh erkennen.

Im 777-Programm blickt Boeing auf 1.288 Aufträge und einen gegenwärtigen Backlog von 325 Flugzeugen. Derzeit verlassen jeden Monat sieben 777 die Endmontagelinie des Werks Everett. Anfang 2013 wird der Konzern die Produktionskadenz auf 8,3 Flugzeuge im Monat, dies entspricht 100 Einheiten im Jahr, erhöhen.
© aero.de | Abb.: The Boeing Company | 25.10.2011 08:57

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 25.10.2011 - 10:24 Uhr
Bis sich Boeing zu dem Thema näher erklärt wird das den ohnehin mageren Verkauf der B747-8i massiv beeinträchtigen. Egal ob nochmals vergrößert und/oder im Betrieb sparsamer, das Modell macht dem neuen Jumbo damit zusätzlich das Leben schwer.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden