Stellenabbau
Älter als 7 Tage

Lufthansa lockt mit erhöhten Abfindungen

Lufthansa
Lufthansa, © Deutsche Lufthansa AG

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Lufthansa lockt bei ihrem geplanten Stellenabbau mit erhöhten Abfindungen. Mit dem Betriebsrat am zentralen Standort Frankfurt hat das Unternehmen nach eigenen Angaben Vereinbarungen über drei Wege getroffen, auf denen Mitarbeiter vorzeitig ausscheiden können.

Vorgesehen sind Zahlungen bei einem früheren Renteneintritt, bei der Nutzung von Altersteilzeit wie auch bei Aufhebungsverträgen, hieß es am Freitag in der Mitarbeiterzeitschrift "Lufthanseat". Bei den beiden letztgenannten Möglichkeiten soll es bis zu bestimmten Fristen Extra-Prämien für Schnellentschlossene geben.

Voraussetzung für die Abfindungen aus dem neuen Programm sei die "doppelte Freiwilligkeit" sowohl des Beschäftigten als auch des Arbeitgebers. Bislang gilt die Vereinbarung nur für Frankfurt, während an den anderen Standorten noch Verhandlungen laufen.

Lufthansa hat im Rahmen ihres Sparprogramms "Score" den Abbau von 3.500 Verwaltungsstellen angekündigt, davon rund 2.500 im Inland. Ob auch anderen Beschäftigten die Abfindungen angeboten werden sollen, blieb zunächst unklar.
© dpa-AFX | 05.10.2012 10:36

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 08.10.2012 - 22:42 Uhr
.... wer gibt denn kurz vor knapp noch die ganzen Vorzuege?Verguenstigungen und Uebergangsversorgungen einer Airline wie der LH ab???? Diese Abfindung (vor Steuern!) muss wirklich ein riessiges Ding sein damit sich darauf ein LUFTHANSEAT einlaesst!
Good Luck Herr Franz, Spohr und Frau Menne!!!! Alles Gute mit den Einsparungen!

Dieser Beitrag wurde am 08.10.2012 22:44 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2022

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden