Iraqi Airways
Älter als 7 Tage

Boeing liefert eine 777-200LR in den Irak

Verwandte Themen

BAGDAD - Boeing hat nach Jahren wieder ein neues Flugzeug in den Irak geliefert. Den Grundstein zum Wiederaufbau einer zivilen Flugzeugflotte des Landes legt etwas untypisch eine 777-200LR für Ultralangstrecken.

Das Flugzeug (MSN40933) wurde von Boeing eigentlich für Air Austral gebaut, blieb aber seit seinem Erstflug im März am Werk geparkt. Im Irak wurde die Boeing als YI-AQZ angemeldet.

Air Austral hatte im Sommer 2010 zwei 777-200LR bei Boeing in Auftrag gegebenen und ein Jahr später das erste Flugzeug erhalten. In der Zwischenzeit wirtschaftlich angeschlagen sagte Air Austral die Lieferung der zweiten 777-200LR gegen 70 Millionen US Dollar Vertragsstrafe jedoch ab.

Jetzt wurde die Maschine von der irakischen Regierung gekauft, die sie an Iraqi Airways verleast. Nach dem gleichen Prinzip soll Iraqi Airways ab Mitte 2013 30 werksneue Boeing 737 und später auch zehn 787 für ihre Flotte erhalten, um im Land wieder einen stabilen Airlinebetrieb einzurichten.
© aero.de | 17.12.2012 10:02


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden