ADV
Älter als 7 Tage

Innerdeutscher Luftverkehr bricht ein

Verwandte Themen

BERLIN - Die Zahl der Fluggäste in Deutschland ist im ersten Quartal deutlich gesunken. Von Januar bis März zählte der Flughafenverband ADV 40,4 Millionen Passagiere, 2,7 Prozent weniger als im ersten Vierteljahr 2012.

Vor allem der innerdeutsche Luftverkehr brach ein - um 10,2 Prozent, wie die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen am Montag in Berlin mitteilte. Bis Oktober 2012 waren die Passagierzahlen im Vormonatsvergleich jeweils noch gestiegen. Seit November gehen sie zurück.

Der ADV nannte es besorgniserregend, dass nach den Rückgängen bei den Regionalflughäfen nun auch die Fluggastzahlen auf den großen Airports stagnierten oder sich verringerten.
© dpa | 29.04.2013 13:59

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.04.2013 - 19:20 Uhr
Naja unsere Wirtschaft braucht ihn halt auch einfach, aber die Uschi die 1 mal im Jahr nach Malle fliegt und Tantchen 2 mal im Jahr mit dem Auto besucht kann (und muss) das nicht verstehen, es wäre Aufgabe der Airlines, der Airport UND der Politik das zu lösen. Die Airports und Airlines haben jetzt angefangen, warten wir mal ob unser Verkehrsminister sich gegen Schäuble&Rösler durchsetzen kann (ich glaub wir kennen alle die Antwort)

@strato: Ich möchte ergenzen, dass der Amerikaner, der vorher via FRA nach MXP geflogen ist, jetzt eben über andere Hubs fliegt....
Beitrag vom 30.04.2013 - 11:51 Uhr
Generell hat die Luftfahrt in Deutschland leider keinen guten Stand...
Sehe ich leider auch so, obwohl sie ein so bedeutsamer Standortfaktor ist. Man muss wirklich nur kurz recherchieren, um zu sehen, welche Faktoren bei Standortentscheidungen internationaler Unternehmen eine Rolle spielen: Insbesondere die Verkehrsanbindung (und das ist im internationalen Kontext eben vorrangig das Flugzeug). Und die großen Hubs mit ihrem globalen Netzwerk gäbe es eben nicht ohne den regionalen Feederverkehr.
Bei allen Nachteilen, die es hierzulande also schon gibt: Die Luftverkehrsteuer braucht es nicht auch noch (daher auch oben mein Hinweis auf die Petition).
Beitrag vom 30.04.2013 - 00:08 Uhr
...zu dem Ganzen kommen noch die Heuler angeblicher Lärmgestörter im An- und Abflugbereich die es immer wieder schaffen die Politik zu überzeugen die Branche und einen wichtigen Jobmotor auszubremsen...
Generell hat die Luftfahrt in Deutschland leider keinen guten Stand...



Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden