Dreamliner
Älter als 7 Tage  

Boeing 787-9 startet zum Erstflug

Erstflug der Boeing 787-9 am 17.09.2013
Erstflug der Boeing 787-9 am 17.09.2013, © The Boeing Company

Verwandte Themen

SEATTLE - Neuer Tag, neuer Erstflug. Nach der Luftprämiere der Bombardier CSeries am Montag hob Boeings 787-9 Prototyp ZB001 mit etwa einer Stunde Verzögerung am Dienstag um 11:04 Uhr (20:11 in Deutschland) vom Paine Field in Everett ab. Der Jungfernflug dauerte laut Boeing gut fünf Stunden und führte nach einer Schleife über der Pazifikküste über die üblichen Gebiete im Osten des Bundesstaates Washington. Die Landung erfolgte auf dem Boeing Field in Seattle.

Randy Neville und Projekttestpilot Mike Brian rollten die 787-9 um 19:32 deutscher Zeit aus der Parkposition am Boeing-Werk und rollten dann an das Südende des Platzes, wo letzte Checks anstanden. Außerdem musste man auf die beiden Begleitflugzeuge vom Typ T-33 warten, die vom Boeing Field kamen.

Der Start erfolgte von der Bahn 34L nach Norden. Es herrschte eine geschlossene Wolkendecke und die Minima von 5000 ft Wolkenuntergrenze und 5 Meilen Sicht wurden wohl gerade so eingehalten.

Die 787-9 ist eine um sechs Meter gestreckte Ausführung der derzeit gelieferten -8-Version. Sie bietet 250 bis 290 Passagieren Platz und soll laut Boeing Zivilflugzeug-Chef Ray Conner "das Rückgrat der 787-Flotte werden".

Mit 388 Festbestellungen von 25 Kunden hat die 787-9 einen Auftragsanteil von 40 Prozent im Dreamliner-Programm. Das erste Flugzeug soll Mitte 2014 bei Air New Zealand in Dienst gehen.
© FLUG REVUE - KS | Abb.: Boeing | 18.09.2013 08:40


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 09/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden