Dreamliner
Älter als 7 Tage

Norwegian im Clinch mit Boeing

Norwegian Dreamliner
Norwegian Dreamliner, Erstlandung in Olso, © Norwegian Air Shuttle

Verwandte Themen

OSLO - Norwegens Pionierairline auf der Lowcost-Langstrecke ist mit der Verlässlichkeit ihrer ersten beiden Dreamliner unzufrieden und zitiert Boeing zum Rapport nach Oslo, berichtet Reuters zum Wochenanfang.

Nach mehreren Ausfällen, u.a. mit der Cockpit-Sauerstoffversorgung und den Bremsen, erklärt Norwegian Air Shuttle Unternehmensprecherin Anne-Sissel Skaanvik gegenüber der Agentur, "wir werden denen klarmachen, dass die Situation alles andere als gut genug ist". Die Verlässlichkeit des Flugzeugs entspräche nicht dem, was man sich von einem brandneuen Flugzeug erwarten könne. "Irgendwas muss jetzt geschehen, und zwar schnell," so die Sprecherin.

So mussten am Wochenende Passagiere am Weg nach New York in Oslo vier Stunden auf eine Ersatzmaschine aus Stockholm warten, die zuvor ebenfalls erst repariert werden musste.

Bloomberg zitiert dazu Boeing Sprecherin Fiona O’Farrell. Sie soll per Mail eingestanden haben, die frühen Schwierigkeiten mit dem 787-Betrieb seien "entäuschend", betonte aber, Boeing würde zusammen mit Norwegian alles tun, um beide Maschinen so schnell wie möglich wieder im Regelbetrieb zu haben.

Bei einem Gespräch in Oslo zwischen Boeing BCA Chef Ray Connor und Norwegian CEO Bjørn Kjos sollen am Mittwoch als erste Massnahmen Ersatzteillager an den Zielorten, sowie die Entsendung eines Expertenteams nach Oslo vereinbart worden sein. Kjos gegenüber Reuters: "Eine positive Diskussion". Experten sehen allerdings auch den dichten Flugplan bei Norwegian als problematisch.

Norwegian hat insgesamt acht Dreamliner der Version 787-8 bestellt. Derzeit sind zwei Maschinen von Oslo und Stockholm nach New York JFK und Bangkok im Einsatz.
© aero.at | 25.09.2013 12:06

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 26.09.2013 - 10:04 Uhr
Nicht nur die Beiden, auch Qatar nörgelt laut

Ja Qatar nörgelt, aber das gehört bei denen ja zum normalen Tagesgeschäft. Da wird auch ständig über andere Muster auch von Airbus genörgelt und ich wette El Baker wird auch beim A380 einen Grund finden sich öffentlich zu beschweren. Zudem dürfte Qatar zur Zeit in Verhandlungen um die 777-9x stecken und sich somit durchaus auch einen Verhandlungsvorteil verschaffen.

Bei Air India hat das nörgeln wohl ehr mit der Finanziellen Lage des Unternehmens zu tun, außerdem haben die Inder scheinbar große Probleme die neuen Maschinen zu Finanzieren.

Ganz so schlecht, wie in den Medien dargestellt ist die Zuverlässigkeit der 787 nicht. Tatsächlich ist die Zuverlässigkeit der 787 statistisch nur geringfügig schlechter als die anderer Flugzeuge.
Beitrag vom 25.09.2013 - 17:38 Uhr
Nicht nur die Beiden, auch Qatar nörgelt laut
Beitrag vom 25.09.2013 - 14:03 Uhr
Doch, LOT z.B. ist auch nicht gerade begeistert.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden