Royal Brunei Airlines
Älter als 7 Tage

Erste Boeing 787 für Südost-Asien

Royal Brunei Airlines Boeing 787
Royal Brunei Airlines Boeing 787, © Boeing

Verwandte Themen

SEATTLE - Royal Brunei Airlines hat am Donnerstag ihre erste Boeing 787-8 von Everett an ihren Heimatflughafen Bandar Seri Begawan International überführt. Die V8-DLA ist der erste für einen Betreiber aus Südost-Asien gebaute Dreamliner. Noch im Oktober soll die Fluggesellschaft des Sultanats Brunei eine zweite 787 erhalten. Royal Brunei Airlines werde ihre 787 ab 18. Oktober zunächst auf Flügen nach Singapur einsetzen, teilte Hersteller Boeing mit.

Am 01. Dezember folge die Aufnahme von 787-Interkonflügen nach London mit Zwischenstopp in Dubai. Im zweiten Quartal 2014 werde Royal Brunei Airlines mit der 787 auch ins australische Melbourne fliegen.

Insgesamt fünf 787 sollen die vier bislang genutzen 777-200ER in der überschaubaren Flotte von Royal Brunei Airlines ablösen. Der Carrier bringt 255 Passagiere an Bord der 787-8 unter und wählte damit eine verhältnismäßig enge Bestuhlung der Kabine.

Boeing hatte am Donnerstag seinen Lieferbericht für die ersten drei Quartale vorgelegt. Von Januar bis September konnten 40 787 an ihre Betreiber übergeben werden.
© aero.de | Abb.: Boeing | 04.10.2013 09:06


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden