Klage
Älter als 7 Tage

Air Berlin fordert 48 Millionen Euro für geplatzte BER-Eröffnung

Flughafen Berlin Brandenburg
Flughafen Berlin Brandenburg, © Günter Wicker / FBB

Verwandte Themen

Zitat

»Man trifft sich immer zweimal, diesmal treffe ich mich selbst zweimal. «
Hartmut Mehdorn
POTSDAM - Air Berlin hat die Berliner Flughafengesellschaft wegen der geplatzten Eröffnung des Hauptstadtflughafens auf mindestens 48 Millionen Euro Schadenersatz verklagt. Das sagte der Sprecher des Potsdamer Landgerichts, Frank Tiemann, am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Über die Klage verhandelt das Landgericht am Mittwoch. Die Airline verlangt auch die grundsätzliche Feststellung der Schadenersatzpflicht des Flughafenbetreibers.

Weitere Verluste bis zur tatsächlichen Eröffnung, deren Zeitpunkt bislang noch völlig offen ist, will Air Berlin ebenfalls ersetzt wissen. Nach Informationen der dpa liegt der weitere Schaden für die Airline pro Monat bei gut einer Million Euro.

Airline-Sprecher Mathias Radowski wollte die genaue Höhe der Klage-Summe nicht nennen, sprach aber von einem hohen zweistelligen Millionenbetrag. Air Berlin geht es um die Erstattung von Verlusten, die durch die geplatzte Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens in Schönefeld im Juni 2012 entstanden sind. Dazu zählten ungenutzte Immobilien und der Mehraufwand auf dem Flughafen Tegel.

"Die gesamte Höhe des Schadens ist noch nicht zu beziffern, weil sie von dem endgültigen Termin der Eröffnung des Hauptstadtflughafens abhängt", erklärte Radowski. "Wir sind aber weiterhin an einer außergerichtlichen Einigung interessiert."

Flughafenchef Hartmut Mehdorn hatte die Klage als vormaliger Chef von Air Berlin noch selbst initiert. Im Flughafen-Sonderausschuss des Brandenburger Landtags hatte er am Montag erklärt, die Flughafengesellschaft habe der Airline einen Vergleich in Höhe von rund zehn Millionen Euro anbieten wollen. Dem habe aber der Aufsichtsrat nicht zugestimmt. "Wir werden nun aber sicher zu einer Einigung kommen", sagte Mehdorn.
© dpa-AFX | Abb.: Günter Wicker, FBB | 14.01.2014 14:16

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 16.01.2014 - 09:32 Uhr
Mod-Hinweis
2 Beiträge gelöscht wegen OT.
Fly-away
Moderator
Beitrag vom 15.01.2014 - 00:20 Uhr
aaah neues zum BER ...

Größte Ironie des Ganzen:

... Flughafenchef Hartmut Mehdorn hatte die Klage als vormaliger Chef von Air Berlin noch selbst initiert ... "Wir werden nun aber sicher zu einer Einigung kommen", sagte Mehdorn ...

Mal abgesehen davon, das zusätzlich der Herr Wowereit ja auch wieder im Boot sitzt, welches Er ja mal fluchtartig verlassen hat. Ein wirklicher Teamplayer halt.

Das ist nun schon vorsätzliche Volksverar****** ...
Justizia hat wirklich die Augen verbunden!



Dieser Beitrag wurde am 15.01.2014 00:21 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.01.2014 - 19:16 Uhr
Wahl hin oder her, das hätte mittlerweile jeder verbockt, da von Anfang an stümperhaft gearbeitet wurde.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 04/2020

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden