Qatar Airways
Älter als 7 Tage

Frankfurt wird erstes Linienziel des Airbus A350

Qatar Airways Airbus A350-900
Qatar Airways Airbus A350-900, © Qatar Airways

Airbus A350-900 in Frankfurt

Airbus A350-900 in Frankfurt
(© Lars Kitschke)
Airbus A350-900 in Frankfurt
Airbus A350-900 in Frankfurt
(© Lars Kitschke)
Airbus A350-900 in Frankfurt
Lärmprofil des A350-900 in Frankfurt
(© Lars Kitschke)
Lärmprofil des A350-900 in Frankfurt
Airbus A350-900 in Frankfurt
(© Lars Kitschke)
Airbus A350-900 in Frankfurt
Airbus A350-900 in Frankfurt
(© Lars Kitschke)
Airbus A350-900 in Frankfurt
Airbus A350-900 in Frankfurt
(© Lars Kitschke)
Airbus A350-900 in Frankfurt
Airbus A350-900 in Frankfurt
(© Lars Kitschke)
Airbus A350-900 in Frankfurt
Airbus A350-900 in Frankfurt
(© Lars Kitschke)
Airbus A350-900 in Frankfurt
Airbus A350-900 in Frankfurt
(© Lars Kitschke)
Airbus A350-900 in Frankfurt

Verwandte Themen

FRANKFURT - Der Airbus A350 tritt sein Arbeitsleben in Frankfurt an. Erstbetreiber Qatar Airways plant das A350-EIS laut einer Mitteilung vom Montag im Januar auf dem Flugpaar QR067/QR068, der Strecke Doha - Frankfurt. Auch auf dem zweiten täglichen Flugpaar nach Frankfurt, QR069/QR070, werde eine A350 eingesetzt.

Bisher fliegt Qatar Airways mit ihren A330, Boeing 787 und Boeing 777 Teilflotten nach Frankfurt.

"Qatar Airways fiebert der Einführung ihrer ersten A350 auf der Linie Doha - Frankfurt entgegen", sagte Qatar Airways Vorstandschef Akbar Al-Baker. Bis Ende 2015 werde Qatar Airways die ersten acht A350-900 von Airbus erhalten.

Die Airline stattet die Flugzeuge mit 283 Sitzen und zwei Klassen aus. In der Business Class werden bis zu 36 Passagiere Platz nehmen, in der Economy Class der A350 bringt Qatar Airways 247 Reisende unter.

Anfang Dezember will Qatar Airways ihre erste A350 MSN6 / A7-ALA bei Airbus in Toulouse abholen.
Qatar Airways hat 43 A350-900 und 37 Einheiten der ab 2017 verfügbaren Langversion A350-1000 bei Airbus bestellt.

Im September nahm Qatar Airways bereits ihren ersten A380 in die Flotte.
Der für 517 Mitreisende bestuhlte Superjumbo mit der Kennung A7-APA fliegt inzwischen auf der Route Doha - London Heathrow.

Im Rahmen der Streckenflugerprobung hatte der Airbus A350 den Flughafen Frankfurt im Juli für zwei Tage besucht. Rhein-Main wird für den neuen Zweistrahler ab 2016 auch ein Heimatflughafen sein - dann erhält Lufthansa die ersten A350-900 aus ihrem Auftrag für 25 Flugzeuge.

Frankfurt freut sich auf die A350

"Der Flughafen Frankfurt hat sich immer früh auf die Flugzeuggenerationen der Zukunft vorbreitet und dabei eng mit Herstellern und Airlines zusammengearbeitet", sagte eine Fraport-Sprecherin aero.de. "Daher freuen wir uns sehr, Qatar Airways ab Mitte Januar mit der A350 in Frankfurt begrüßen zu dürfen."

Ende September erklärte die europäische Luftfahrtbehörde EASA die A350 reif für den Passagierverkehr. Wochen zuvor hatte Airbus eine reibungslose Flugerprobung mit dem neuen Zweistrahler abgeschlossen.
© aero.de | Abb.: Qatar Airways | 20.10.2014 15:50

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 21.10.2014 - 13:21 Uhr
Da hat man sich ja gleich die anspruchsreichste ETOPS-Strecke rausgesucht.

Ist klar, dass ein neues Flugzeug erst einmal auf anspruchsloseren Strecken genutzt wird ,)


Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for daily aviation news from our editors and Reuters.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 11/2021

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden