Jahresergebnis
Älter als 7 Tage

Keine Krise am Flughafen Wien

Vorfeld Flughafen Wien
Vorfeld Flughafen Wien, © Flughafen Wien AG

Verwandte Themen

WIEN - Trotz Verkehrsrückgängen in die Krisenregionen Ukraine, Russland, Nahost und Nordafrika hat sich der Wiener Flughafen im Jahr 2014 mit einem Gewinnzuwachs von 12,5 Prozent gut behauptet.

Neben einem leichten Plus beim Umsatz auf 630,2 Millionen EUR schloss die FWAG ihr Geschäftsjahr 2014 mit einem Nettoergebnis von 82,5 Millionen EUR ab. Für 2014 wird eine Dividende von 1,65 EUR angeboten, nach 1,30 EUR im Jahr zuvor.

FWAG-Vorstand Julian Jäger zeigt sich zufrieden: "Bei der Verkehrsentwicklung ist das vergangene Jahr mit einem neuen Passagierrekord von 22,5 Mio. Reisenden am Flughafen Wien sehr gut gelaufen. Starkes Wachstum konnten wir im Langstreckenverkehr mit plus 27,8 % und beim Frachtaufkommen mit plus 8,3 % verzeichnen."

Bedingt durch teils kräftig reduzierte Angebote bei den Airlines, vor allem bei Homecarrier Austrian Airlines, rechnet die FWAG für das erste Quartal 2015 allerdings mit einem Rückgang in der Passage. Im Gesamtjahr soll sich aber ein Zuwachs von bis zu zwei Prozent ausgehen.

Für 2015 wird ein Umsatz von 645 Millionen EUR erwartet und ein Nettoergebnis deutlich über 85 Millionen EUR.

© aero.at | 02.03.2015 11:09


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

aero.uk

aero.ukWe spread our wings to the UK. Visit aero.uk for British aviation news from our editors.

schiene.de

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 02/2023

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden