Flug DE4062
Älter als 7 Tage

Condor Boeing 767 nach Startabbruch in Reparatur

Condor Boeing 767-300ER mit neuem Logo
Condor Boeing 767-300ER, © Condor

Verwandte Themen

FRANKFURT - Der Boeing 767-300 D-ABUL von Condor hat ein Startabbruch aus hoher Geschwindigkeit zugesetzt - das Flugzeug brauchte nach einer Vollbremsung einen neuen Satz Bremsen und frische Reifen.

Flug DE4062 wollte am 21. Mai gerade von der Frankfurter Piste 25C nach Halifax abheben, als die Piloten vom Tower die Anweisung zum sofortigen Startabbruch erreichte.

Eine Boeing 747-400 der Air Bridge Cargo war nach einem fehlgeschlagenen Anflug auf Landebahn 25L durchgestartet und blockierte jetzt den Luftraum.

Die Condor-Piloten bremsten scharf ab und brachten die 767 auf der Startbahn zum Stand. Einsatzkräfte der Flughafenfeuerwehr rückten aus, um die heißen Bremsen zu kühlen. Das Flugzeug war nach der Vollbremsung nicht mehr einsatzbereit und musste in die Technik.

Der Vorfall wurde erst jetzt bekannt.

Diese Meldung beruht auf Informationen des Dienstes "The Aviation Herald" und wird von aero.de in freundlicher Lizenz veröffentlicht.
© aero.de | 27.05.2015 13:36

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 28.05.2015 - 19:59 Uhr
mehr Infos hier:
 Aviation-Herald

Der Frachter war in 500 ft Höhe vor der Landebahn als man sich entschied durchzustarten.Im Normalfall sollte die Zeit für das Condor-Flugzeug zum Starten reichen.

So beliebt ist das Durchstarten auch nicht. Es gab wohl gute Gründe dafür: Er war zu hoch über dem Gleitwinkel (also schon näher dran) - oder zu tief und relativ weiter weg. Der Flieger war zu schnell...noch nicht entsprechend konfiguriert.
Er wäre wohl näher als 3nm kurzfristig an den Condor-Flieger herangekommen, falls dierser nicht hart nach Norden abgebogen wäre.
ATC wollte sich sicher keinen Rüffel einfangen...Was kostet Condor der Spass?

Beitrag vom 28.05.2015 - 16:48 Uhr
@Flugzeugschrauber und @marbu:

Hört hier endlich auf andere Forenteilnehmer persönlich zu beleidigen. Das ist kein Fischmarkt oder Fussballplatz. Wenn ihr anderer Meinung seid ... kein Problem schreibt sie nieder und begründet sie aber andere Leute hier beleidigen geht gar nicht. Die "Aktion" von heute ist dem Admin gemeldet.

Was ein Großteil der fachfremden Vollpfosten (mir fällt wirklich keine höflichere Beschreibung für derart geistig zurückgebliebene Kommentare ein) hier im Forum gibt hat nichtmal ansatzweise etwas mit Luftfahrt Diskussion zu tun.

Wenn die Admins Diskussionen wollen die noch unter BILD / Stammstischniveau ablaufen (und ich rede nicht von der Nettiquette) dann gerne.
Aber vll ist das auch so gewollt! Einige der Meldungen und Artikel schaffen es ja auch mit Mühe und Not nur auf Bild Zeitungs Sensationsgier Niveau.
Wenn ich auf dem Fischmarkt eine Luftfahrt Diskussion starte sind die Kommentare wahrscheinlich mindestens genauso (in)kompetent wie hier :D
Beitrag vom 28.05.2015 - 16:05 Uhr
Mittlerweise ist in der Bananenrepublik DE alles möglilch, vor allen Dingen wird die früher so geschätzte Sicherheit immer wieder kalt abgestellt.
Sicherheit kostet Geld. Man kann das Geld entweder für horrende Pilotengehälter ausgeben oder für mehr Sicherheit. Aber eben nicht zweimal. Dass man als Pilot mit noch mehr Geld nichts mehr anfangen kann wenn die Sicherheit den Bach runtergegangen ist, werden die Hinterbliebenen dann schon irgendwann kapieren. Schließlich sitzen die Herren buchstäblich in der ersten Reihe.

Selten so einen hingeschmierten Schwachsinn gelesen. Die Sicherheit leidet also unter "horrenden" Pilotengehältern? Na klar. Ist ja nicht so, dass die Piloten einen wesentlichen Teil zur Flugsicherheit beitragen. Wenn es in der nächsten Klinik mal wieder zu einem Vorfall aufgrund mangelnder Hygiene oder veralteter Gerätschaften kommt, dann sind bestimmt auch die Ärztegehälter schuld. Armselig, wie sich manche Leute das Hirn vor Neid zerfressen lassen.

Dieser Beitrag wurde am 28.05.2015 16:08 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Thema: Pilotenausbildung

PaxEx.de Passenger Experience

FLUGREVUE 08/2019

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden