Flug TGN-257
Älter als 7 Tage

ATR-42 in Indonesien abgestürzt – vermutlich Wrack gefunden

Trigana Air Service ATR 42
Trigana Air Service ATR 42, © YSSYguy/CC3.0
JAKARTA - Nach dem Verschwinden einer ATR 42-300 haben Rettungskräfte in Indonesien vermutlich das Wrack der Maschine entdeckt. Der Fundort liege etwa zwölf Kilometer vom Ort Oksibil in der abgelegenen Provinz Papua entfernt, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Antara am Montag den örtlichen Polizeichef.

Die verschollene Turboprop PK-YRN der Regionalfluggesellschaft Trigana Air war in Jayapura gestartet und sollte Richtung Süden nach Oksibil fliegen. Sie verschwand am Sonntagnachmittag aber mit 54 Menschen an Bord vom Radar - zehn Minuten vor der planmäßigen Landung. Der Grund blieb zunächst unklar.

"Wir haben etwas gesichtet, was zu dem Flugzeug gehören könnte", sagte der Sprecher des Suchdienstes. "Wir sind auf dem Weg zu der Stelle." Bewohner Papuas berichteten dem Such- und Rettungsdienst bereits von Wrackteilen. Vermutlich gibt es keine Überlebenden.

"Wir haben Informationen bekommen, dass die Maschine an einem Berg zerschellt ist", sagte der Sprecher am Sonntag. Die Flugsicherung habe um 14.55 Uhr Lokalzeit den Kontakt zu- der Maschine verloren.

Das Flugzeug war in der Provinzhauptstadt Jayapura an der Küste gestartet und sollte ins Landesinnere nach Oksibil fliegen, etwa 50 Flugminuten entfernt. Die Flugnummer war TGN-257, nicht wie zunächst berichtet 267.

Trigana Air hat kurze Zeit später ein zweites Flugzeug aus Jayapura losgeschickt, um die vermisste Maschine zu suchen. Das Flugzeug sei aber zwei Stunden später erfolglos zurückgekehrt, meldet der
"Aviation Herald". Die Besatzung berichtete von schlechten Wetterbedingungen in der Region, die einen Sichtflug unmöglich machten.

Am Sonntagabend war die Suche zunächst unterbrochen worden.  Wie es zu dem Unglück gekommen war, blieb zunächst unklar. Nach ersten Angaben setzten die Piloten keinen Notruf ab.

Der Großteil der riesigen Provinz besteht aus dichtem Dschungel. Es gibt nur wenig Straßen. In Ostwestrichtung erstreckt sich eine Bergkette durch die Provinz, mit dem höchsten Gipfel, dem Puncak Jaya, auf gut 4.880 Metern. Papua gilt als Unruheprovinz, weil dort seit mehr als 40 Jahren Unabhängigkeitskämpfer aktiv sind.

Indonesien hatte das von den Niederlanden verwaltete Gebiet nach einem umstrittenen Referendum 1969 eingemeindet. Ausländer dürfen nur mit Sondergenehmigung in die Region reisen.



Flug TGN267, © Twitter

© dpa, aero.de | Abb.: YSSYguy/CC3.0 | 16.08.2015 12:55


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 11/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden